Donaukanal

Beiträge zum Thema Donaukanal

Lokales
Die Personengruppe mit Ralph Edelhäußer, Anke Freiman, Lydia Kartmann, Jörg Ruckriegel sowie Stefan Krick (v.l.) wirkt klein im Vergleich zu dem Riesenbanner.

Stadt Roth: Dieses Willkommen kann man nicht übersehen!

ROTH (pm/vs) - Nicht nur mit dem üblichen „Herzlich-Willkommen-Schild“, sondern mit zwei voluminösen Bannern begrüßt die Stadt Roth jetzt bereits am Donaukanal ihre Gäste. Anfang Juni sind im Industriegebiet „An der Lände“ an den beiden Personenanlegestellen Nord und Süd zwei „Herzlich willkommen“- Plakate angebracht.Die Banner, ein Gemeinschaftsprojekt der städtischen Tourismusabteilung und des Stadtbauamtes mit freundlicher Unterstützung der beiden Unternehmen EZF GmbH und Hafen...

  • Landkreis Roth
  • 13.06.18
Freizeit & Sport
Der Rothsee ist ein Paradies für Badegäste, Wassersportfreaks und Naturliebhaber.

Rothsee lädt am 7. Oktober zum Erlebnistag ein

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Weil der Main-Donau-Kanal in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert und die Entstehung des Rothsees eng mit diesem Ereignis verbunden ist, lädt der Landkreis Roth am 7. Oktober zu einem großen Erlebnistag ein. Unter dem Motto „Natur und Technik am Rothsee“ haben große und kleine Besucher am 7. Oktober von 13 bis 17 Uhr die Möglichkeit, ihren Nachmittag individuell zu gestalten und spannende Fakten rund um Natur und Technik von Rothsee und Main-Donau-Kanal zu...

  • Landkreis Roth
  • 06.10.17
Freizeit & Sport
Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle, Museumsleiter Jürgen Söllner, Peter Daniel Forster (Bezirksrat) und Oberbürgermeister Matthias Thürauf (v.l.) bewundern bei der Ausstellungseröffnung original Eichenholzbohlen aus dem Jahr 793.

Ausstellung im Stadtmuseum über Karl und seine große Vision

SCHWABACH (pm/vs) - Auf die Spuren des Karlsgrabens führt eine aktuelle Sonderausstellung im Schwabacher Stadtmuseum. Sie kann - auch im Rahmen von Führungen - bis 22. November 2015 besichtigt werden. Eine geniale Idee ohne auf moderne Baumaschinen zurückgreifen zu können: Im Jahre 793 ließ Karl der Große in der Nähe von Treuchtlingen einen rund drei Kilometer langen Wassergraben anlegen. Unter dem Namen „Fossa Carolina“ sollte er nach Fertigstellung die beiden Flussysteme von Rhein und Doanu...

  • Schwabach
  • 29.09.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.