Fränkisches Seenland

Beiträge zum Thema Fränkisches Seenland

Lokales
Traumhafte Landschaft am Rothsee.
2 Bilder

Polizeihubschrauber und Reiterstaffel im Einsatz
Besucher-Ansturm aufs Fränkische Seenland!

REGION (pm/nf) - Das Fränkische Seenland verzeichnet in den letzten Wochen ein enormes zusätzliches Besucheraufkommen, sodass die Kapazitäten der vorhandenen Infrastruktur teilweise überlastet sind. Um einen rücksichtsvollen und sicheren Aufenthalt zu gewährleisten, bittet das Polizeipräsidium Mittelfranken folgende Hinweise zu beachten. Das Fränkische Seenland zählt zu einem der Top-Naherholungsgebiete der Region und weit darüber hinaus. Die Herausforderungen der Corona-Pandemie und die...

  • Nürnberg
  • 06.08.20
Freizeit & Sport
Im Landkreis Roth locken vielfältige Freizeitangebote. Ein Magnet ist dabei das Neue Fränkische Seenland.

Über 600 Tipps: Neuer Freizeitführer des Landkreises Roth ist erschienen!

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Eine gute Nachricht für alle, die ihren Urlaub gerne in der Region verbringen: Pünktlich zum Sommerferienbeginn ist der „Freizeitführer“ für den Landkreis Roth in einer komplett überarbeiteten Ausgabe erschienen. Mit mehr als 600 Einträgen sorgt die Neuauflage der Broschüre dafür, dass in den Ferien vermutlich keine Langeweile aufkommt. In sieben unterschiedlichen Kategorien wie „Spiel und Spaß“, „Sehenswürdigkeiten“ oder „Wasserspaß“ sind die Angebote alphabetisch...

  • Landkreis Roth
  • 26.07.18
Freizeit & Sport
Kondition und Treffsicherheit sind beim Soccergolf gefragt.
2 Bilder

Freizeitspaß im Fränkischen Seenland

PLEINFELD (pm/vs) - Egal, ob Soccerfolf, Minigolf, Bubble-Soccer oder Fußball-Billard, bei Familygolf in Pleinfeld gibt es sportlichen Freizeitspaß für die ganze Familie. SoccerGolf zu Deutsch „Fußballgolf“ ist ein Geschicklichkeits-Spiel und wird mit den Füßen gespielt. Dabei muss der Ball (Fußball) mit möglichst wenigen Schüssen an verschiedenen Hindernissen (etwa Sandbunkern, Felsen, Steigungen und Röhren) vorbei oder hindurch gespielt und eingelocht werden. Auf einer Fläche von etwa...

  • Mittelfranken
  • 25.07.18
Lokales
Volker Bauer, MdL (r.) mit dem Geschäftsführer der CSU-Landtagsfraktion Dr. Josef Widmann und Rosi Knörzer, Outdoortrainerin bei Abenteuerwald Enderndorf,  beim Tourismusleuchtturm im Vorzeigeprojekt „Abenteuerwald am Brombachsee“.

Volker Bauer fordert: Tourismus im Fränkischen Seenland weiter fördern!

LANDKREIS ROTH (dn/vs) - Die bayerische Staatsregierung hat beschlossen, ihre Ausgaben zur Tourismusförderung von 64 Millionen Euro auf 100 Millionen Euro zu erhöhen. Der CSU-Landtagsabgeordnete Volker Bauer will sich dafür einsetzen, dass auch seine Heimat davon profitiert. „Der Tourismus ist im Landkreis Roth vor allem mit Blick aufs Fränkische Seenland ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, Impulsgeber und auch Garant für gleiche Lebensverhältnisse im ländlichen Raum“, so der CSU-Politiker in...

  • Landkreis Roth
  • 21.06.18
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Beim Stand des Fränkischen Freilandmuseums Bad Windsheim flogen die Späne. Das Bild zeigt (v.l.) stellvertretenden Landrat Bernd Schnizlein (Neustadt-Aisch/Bad Windsheim), Christa Naaß, Stellvertreterin des Bezirkstagspräsidenten, Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, Paweł Orłowski, Mitglied im Vorstand der Woiwodschaft Pommern, Jan Kleinschmidt, Vorsitzender des Regionalparlaments, und Museumsbüttner Hans Grau.
3 Bilder

Bezirk Mittelfranken präsentierte sich auf der „Free Time“ in Polen

Partnerschaft zwischen den Regionen lebt REGION (pm/nf) - Der Bezirk Mittelfranken präsentierte sich zum zweiten Mal auf der Messe „Free Time“ in Danzig, der Hauptstadt der polnischen Partnerregion Pommern. Bezirkstagspräsident Richard Bartsch zog wie die Vertreterinnen und Vertreter des Fränkischen Freilandmuseums Bad Windsheim, des Fränkischen Seenlands, des Romantischen Frankens und der Mittelfränkischen Bocksbeutelstraße sowie die mitgereisten Winzer aus Ippesheim und Markt...

  • Mittelfranken
  • 15.04.17
Anzeige
Freizeit & Sport
Die Malerin Fides Becker präsentiert ihre Werke ab 18. Juli in der phantasievollen Ausstellung „Landpartie“.
2 Bilder

Schloss Appelhof erstmals für Besucher geöffnet

Entdeckungen in unserer Region: Kunst und Kultur im einstigen Fressgütlein NÜRNBERG/REGION (ps/nf) - Im Süden des fränkischen Seenlands, nahe dem Rothsee, hat die Familie der Bleistiftdynastie Faber-Castell ein spätbarockes Juwel wiederentdeckt: Ihr einstiges „Lust- und Jagdschlösschen“ Appelhof – direkt am Waldesrand bei Allersberg gelegen. Mit seiner barocken Gartenanlage gilt das zur Zeit noch arg morbide Schloss als ganz besonderes Baudenkmal. Noch steht nicht fest, wann die...

  • Nürnberg
  • 02.07.15
Lokales
Bildschön: Das so genannte ,,,Freß-Gütlein" soll aus seinem Dornröschenschlaf aufgeweckt werden.
2 Bilder

Altes Land-Schlösschen Appelhof – neu entdeckt für die Kunst

„Landpartie“ - ein poetisches Netz aus Kunstausstellung und Klangkunst NÜRNBERG/ALLERSBERG (pm/nf) - Im Süden Nürnbergs, am Rande des Fränkischen Seenlands, wurde im vergangenen Jahr ein spätbarockes Juwel wiederentdeckt. Ab Juli soll es erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Das einstige Lust- und Jagdschlösschen „Appelhof“ gilt mit seiner weitläufigen Gartenanlage kunsthistorisch als einzigartiges Baudenkmal. Innen wie außen trägt es die Handschrift des berühmten...

  • Nürnberg
  • 21.04.15
Freizeit & Sport
Das Bayerische Eisenbahnmuseum bietet wieder romantische Nikolausfahrten an.

Mit dem Nikolausdampfzug am 2. Advent ins Fränkische Seenland

REGION (HGr/pm/nf) - Am 2. Adventsonntag, 8. Dezember 2013, sind auch wieder die Nikolaus-Dampfzüge des Bayerischen Eisenbahnmuseum unterwegs. Die Nikolauszüge, die von der 1941 gebauten und 1900 PS starken Dampflokomotive 44 2546 gezogen werden, befahren die im Jahre 1849 als Teil der Ludwigs-Süd-Nord-Bahn eröffnete und sanft in die Landschaft eingebettete Bahnstrecke von Nördlingen über Oettingen und Wassertrüdingen nach Gunzenhausen, das direkt am Altmühlsee liegt. In Gunzenhausen...

  • Nürnberg
  • 02.12.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.