Inzidenzwerte

Beiträge zum Thema Inzidenzwerte

Panorama
Symbolfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Amtsärzte hegen Zweifel
Sind die offiziellen Corona-Zahlen falsch?

BERLIN (dpa/mue) - Die Amtsärzte gehen davon aus, dass die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland doppelt so hoch ist wie offiziell ausgewiesen. 
«Wir rechnen mit einer Dunkelziffer mal zwei, was die gemeldeten Corona-Fälle angeht», sagte der Vorsitzende des Bundesverbandes der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, Johannes Nießen, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). «Die genaue Zahl kennen wir nicht, aber nach zwei Jahren Pandemie können wir ungefähr...

  • Nürnberg
  • 21.04.22
Panorama
Die Inzidenz-Zahlen sinken in Bayern stark, liegen im bundesweiten Vergleich aber weit über dem Durchschnitt.

Hohe Dunkelziffer vermutet
Corona-Inzidenz in Bayern deutlich gesunken

MÜNCHEN (dpa/lby) - Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Bayern offenbar deutlich gesunken; das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche zuletzt mit rund 1574 an, zuvor waren es noch 1684. Der Freistaat liegt aber weiterhin sehr deutlich über dem Bundesschnitt von knapp 1172. Experten gehen von einer hohen Zahl an Fällen aus, die in den RKI-Daten nicht erfasst sind. Ein Grund sind die begrenzten Kapazitäten etwa von Gesundheitsämtern, oft werden...

  • Bayern
  • 02.03.22
Panorama
Die echte Zahl der Inzidenzen liegt vermutlich deutlich über den gemeldeten 14.800.

Zur Vorwoche fast verdoppelt
Mehr als 14.800 Corona-Neuinfektionen in Bayern

MÜNCHEN (dpa/lby) - Die Gesundheitsämter in Bayern haben dem Robert Koch-Institut (RKI) innerhalb eines Tages fast 14.850 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die Inzidenz im Freistaat lag damit am Montag bei 922,2 - vor sieben Tagen waren es 551,5. Das teilte das RKI am Montag auf seinem Dashboard mit (Stand: 3.21 Uhr). Die Zahl der seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang mit Corona gezählten Todesfälle im Freistaat stieg um 5 auf 20.313. Montags sind die Zahlen in der Regel niedriger, weil über...

  • Bayern
  • 24.01.22
Panorama
Höchster Inzidenz-Anstieg in Bayern seit Beginn der Pandemie.

Seit Beginn der Pandemie
Höchster Inzidenz-Anstieg in Bayern

MÜNCHEN/BERLIN (dpa/lby) - Das Robert Koch-Institut hat am Freitag eine Corona-Inzidenz von 755,0 für Bayern gemeldet. Es ist der höchste Wert seit Beginn der Pandemie und der höchste Anstieg binnen eines Tages. Am Donnerstag hatte die Zahl der Neuinfektionen binnen sieben Tagen und 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern noch bei 661,2 gelegen. Die Zahl der im Freistaat in Zusammenhang mit Corona gemeldeten Todesfälle stieg um 30 auf 20.266. 343 Menschen lagen laut dem Intensivregister Divi am...

  • Bayern
  • 21.01.22
Lokales
Die Anzahl der Corona-Neuinfektionen in Bayern steigt weiter.

Anstieg weiter ungebrochen
Viele Corona-Neuinfektionen in Bayern

MÜNCHEN (dpa/lby) - Der rasante Anstieg der Corona-Neuinfektionen in Bayern hält an. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Mittwoch (Stand: 3.27 Uhr) 17.637 neue Fälle im Freistaat, fast 7000 mehr als am Vortag. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz kletterte auf 607,1. Am Dienstag lag die Zahl der Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche noch bei 576,3. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona seit Beginn der Pandemie stieg um 24 auf 20.214. Spitzenreiter bei den...

  • Bayern
  • 19.01.22
Lokales
Die Zahl der gemeldeten Corona-Infektionen geht wieder rasant nach oben.

Mehr als 10.000 Corona-Neuinfektionen in Bayern

MÜNCHEN (dpa/lby) - Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Bayern geht weiter rasant nach oben. Die Gesundheitsämter im Freistaat haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen 24 Stunden 10.729 neue Corona-Fälle gemeldet, nach mehr als 8 200 am Vortag. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag damit am Dienstag bei 576,3, am Montag hatte sie bei 551,5 gelegen, wie aus dem Zahlen hervorgeht, die das RKI am Dienstagmorgen auf seinem Dashboard veröffentlichte. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie im Zusammenhang...

  • Bayern
  • 18.01.22
Panorama
Vor den Testzentren bilden sich lange Schlangen. (Symbolbild)

Große Impflücke macht Sorgen
Sieben-Tage-Inzidenz über 500: Wie schlimm ist das?

Von Gisela Gross, Martina Herzog, Larissa Schwedes und Valentin Frimmer, dpa BERLIN (dpa) - Die Infektionszahlen kennen im Moment nur eine Richtung: steil nach oben. So überstieg die vom Robert Koch-Institut (RKI) gemeldete Sieben-Tage-Inzidenz erstmals die Marke von 500. Vor nicht allzulanger Zeit galt noch 50 als kritische Schwelle. Nun ist der Wert mit 515,7 mehr als zehn Mal so hoch. Gleichzeitig sind große Teile der Bevölkerung geimpft, zudem gilt die sich rasant ausbreitende...

  • Bayern
  • 16.01.22
Panorama
Symbolfoto: Paul Zinken/dpa

Inzidenz-Zahlen steigen leicht an
Mehr als 7 Millionen Corona-Fälle erfasst

BERLIN (dpa/mue) - In Deutschland sind seit Beginn der Pandemie mehr als sieben Millionen Corona-Infektionen gemeldet worden. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Gesamtzahl zuletzt mit 7.005.289 an. Die tatsächliche Zahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht nachgewiesen und damit auch nicht erfasst werden. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz stieg im Vergleich leicht auf 222,7. Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 13.908...

  • Nürnberg
  • 27.12.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.