Parkgebühren

Beiträge zum Thema Parkgebühren

Lokales

Parkgebühren-Regelung wird wieder in Kraft gesetzt

NÜRNBERG - Ab Montag, 20. April 2020, sind im Stadtgebiet Nürnberg wieder die regulären Parkgebühren zu entrichten. Für gebührenpflichtige Parkplätze muss wieder ein Parkschein gezogen werden. Die Parkgebühren waren vorübergehend bis Sonntag, 19. April 2020, ausgesetzt worden, da viele Innenstadtgeschäfte geschlossen hatten. Die Parkplätze standen somit Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zur Verfügung, die mit dem eigenen Auto zur Arbeit fuhren. Es handelte sich um eine zeitlich...

  • Nürnberg
  • 17.04.20
Lokales

Bei hoher Schadstoffkonzentration sollen die Parkgebühren sinken
CSU will mit Quartiersparkhäusern Stadtteile entlasten

NÜRNBERG (pm/nf) - Die CSU-Stadtratsfraktion setzt auf einen deutlichen Ausbau und die technische Aufrüstung von Parkhäusern in den Stadtteilen sowie entlang der großen Pendlerrouten. Verkehrsterminals an den Hauptverbindungsstraßen der Region sollen Parkplätze mit dem ÖPNV und mit Sharing-Angeboten für Autos, Fahrräder oder E-Scooter verbinden. Quartiersparkhäuser sollen den Parkdruck und den Missbrauch von Fuß- und Radwegen als Parkfläche in den Wohngebieten reduzieren. Dazu der...

  • Nürnberg
  • 26.06.19
Lokales
Kurzzeitparkplätze in der Altstadt sind trotz drastischer Erhöhung nach wie vor gut ausgelastet.

Deutliche Erhöhung der Parkplatzgebühren führte zu keinem Besucherrückgang

Im Januar stiegen die Gebühren für Kurzzeitparkplätze um einen Euro – Mehreinnahmen für die Stadt in Höhe von 640.000 Euro NÜRNBERG (pm/nf) - Die Attraktivität der Nürnberger Altstadt ist ungebrochen hoch. Befürchtungen, dass die zum 1. Januar 2016 erfolgte Erhöhung der Parkgebühren zu einem Rückgang der Besucherfrequenz führen könnte, haben sich nicht bestätigt. Bei mehreren Stichproben in der Altstadt wurde festgestellt, dass die Kurzzeitparkplätze ebenso gut ausgelastet sind wie vor der...

  • Nürnberg
  • 05.10.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.