Radfahrer

Beiträge zum Thema Radfahrer

Ratgeber
Der erneuerte Bußgeldkatalog sieht härtere Strafen bei Regelverstößen im Straßenverkehr vor.

Höhere Strafen für Verkehrssünder
Regelungen gelten ab morgen

BERLIN (dpa) - Ab Dienstag müssen Verkehrssünder wie Raser und Falschparker mehr zahlen, wenn sie erwischt werden. Nach einem langen politischen Streit tritt der neue Bußgeldkatalog in Kraft. Ziel ist es, die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Radfahrer und Fußgänger sollen besser geschützt werden. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov glauben allerdings nur 30 Prozent der Bürger, dass die höheren Geldstrafen für Raser und Falschparker für eine höhere Sicherheit im...

  • Bayern
  • 08.11.21
Lokales
Symbolfoto: © atsurkan / stock.adobe.com

Zukunftsplan wird umgesetzt
Neue Fahrradstraßen für Erlangen

ERLANGEN (pm/mue) - Mitarbeiter des städtischen Bauhofs haben in den vergangenen Wochen weitere Fahrradstraßen im neuen und einheitlichen Stil in der Hugenottenstadt markiert und hergestellt. Die Bayernstraße / Pommernstraße und die Leipziger Straße sind ab jetzt in einem prägnanten und einheitlichen Bild als Fahrradstraße wahrnehmbar. „Eigentlich hatten wir im Jahr 2021 nur die Fahrradstraße Bayernstraße und Leipziger Straße im Arbeitsprogramm“, so Josef Weber, Referent für Planen und Bauen....

  • Erlangen
  • 28.09.21
Freizeit & Sport
Foto: © Alfaguarilla / stock.adobe.com

Starts in Erlangen und Nürnberg
Ein Rennwochenende für Juniorinnen!

ERLANGEN / NÜRNBERG (pm/mue) - Die Newcomer Tour ist das Rennen für die weibliche U17-Kategorie im Rahmen der Deutschland Tour 2021. Nach zwei Austragungen als Eintagesveranstaltung wächst das Juniorinnen-Rennen in diesem Jahr und bietet den Nachwuchsfahrerinnen jetzt am gesamten Wochenende sozusagen eine Bühne. Damit folgt die Deutschland Tour ihrem Konzept, den Radsport zu fördern. Wenn die Deutschland Tour am 28. und 29. August in Erlangen und Nürnberg Station macht, sind nicht nur die...

  • Erlangen
  • 12.08.21
Lokales
Ein Team aus Bürgermeistern, Mitgliedern der Bauämter und Fahrradbeauftragen erkundete die zweite Etappe des Allianzrundweges.

Die Kommunale Allianz Biberttal-Dillenberg stellt Radwanderweg auf den Prüfstand
Allianztour mit dem E-Bike

LANDKREIS FÜRTH (pm/ak) - Bei sommerlichem Radfahrwetter erkundete ein Team aus Bürgermeistern, Mitgliedern der Bauämter und Fahrradbeauftragen die zweite Etappe des Allianzrundweges. Auch die Radbeauftragte des Landkreises Fürth war mit von der Partie. Der Rad- und Fernwanderweg erstreckt sich auf einer Länge von ca. 50 km über die Gemeinden Ammerndorf, Cadolzburg, Großhabersdorf, Oberasbach, Roßtal, Stein und Zirndorf im südlichen Landkreises Fürth. Bereits seit 15 Jahren führt der Rundweg...

  • Landkreis Fürth
  • 25.06.21
Panorama

Polizei hofft auf Hinweise
Fahrradfalle mit Nägeln auf Mountainbiker-Strecke gefunden

AMORBACH (dpa/lby) - Eine Falle für Fahrradfahrer ist in Amorbach (Landkreis Miltenberg) entdeckt worden, bevor sich Radfahrer verletzt haben. Die Falle wurde auf einem Weg für Mountainbiker platziert, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die unbekannten Täter spannten hierfür hinter einer Kuppe zwischen zwei Bäumen ein Seil und legten Bretter mit Nägeln auf den Boden. Die Falle wurde am Donnerstag vergangener Woche entdeckt und entfernt, bevor sich jemand verletzen konnte. Bislang sei kein...

  • Nürnberg
  • 02.06.21
Panorama
E-Bikes liegen voll im Trend.
Foto: Andreas Arnold / dpa

Ansturm erwartet
E-Bikes in Corona-Zeiten auf Rekordkurs

FRANKFURT / MAIN (dpa/mue) - Radtouren statt Mittelmeer-Urlaub und die Angst vor Ansteckungen im öffentlichen Nahverkehr – die Gründe für den Fahrradboom in Deutschland liegen in Corona-Zeiten auf der Hand. Die Menschen kauften im vergangenen Jahr vor allem hochwertige und teure E-Bikes in Rekordstückzahlen, wie die Branchenverbände ZIV (Industrie) und VDZ (Handel) offiziell bestätigten. Auch im laufenden Jahr rechnen die Fachleute demnach mit einer hohen Nachfrage; erneute Lieferengpässe...

  • Nürnberg
  • 10.03.21
Lokales
Vertreter des Radentscheids Nürnberg 2020 übergeben die mit drei Lastenfahrrädern transportierten Unterschriften an Bürgermeister Christian Vogel (r.).

Stadtrat entscheidet über Zulässigkeit des Bürgerbegehrens
Mobilitäts-Pakt für Nürnberg: Nur gemeinsam, nicht gegeneinander!

NÜRNBERG (pm/nf) - Am 28. Dezember 2020 hat die Initiative Radentscheid Nürnberg 2020 die gesammelten Unterschriften an die Stadt Nürnberg für ein mögliches Bürgerbegehren übergeben. Bürgermeister Christian Vogel hat die Unterschriften für die Stadt entgegengenommen. Die Initiative fordert in dem geplanten Bürgerbegehren, dass die Stadt Nürnberg die zehn von der Initiative genannten Ziele für einen attraktiven, leistungsfähigen und sicheren Radverkehr verkehrspolitisch vorrangig...

  • Nürnberg
  • 29.12.20
Lokales
Viele Berufstätige benutzen das Fahrrad als Alltagsverkehrsmittel auch im Winter.
2 Bilder

Ortstermin im Forchheimer Süden
Sicher Radfahren – auch im Winter

FORCHHEIM (bk/rr) – In lockerer Runde und bei winterlichen Temperaturen sprachen Bürgermeisterin Dr. Annette Prechtel und Vertreter der Stadtverwaltung mit Vertretern des ADFC Forchheim und der Firma Siemens Healthineers über die Bedürfnisse von Radfahrern auf ihrem täglichen Weg zur Arbeitsstelle. Passend zur Jahreszeit standen die Schwerpunktthemen „Reinigung der städtischen Radwege“ und „mehr Sicherheit durch Räumen und Winterdienst“ im Vordergrund des Ortstermins im Forchheimer Süden direkt...

  • Forchheim
  • 19.12.20
Panorama
Symbolfoto: © goodluz / Fotolia.com

Planungen werden konkreter
Ein Radweg mitten durch die Region!

REGION (pm/mue) - Auf Einladung des Ratsvorsitzenden der Europäischen Metropolregion Nürnberg, Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke, trafen sich Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Kommunen und Landkreise, um das Gemeinschaftsprojekt eines durchgehenden Radwegs entlang des Main-Donau-Kanals von Bamberg nach Nürnberg zu starten. Ergebnis der Arbeitssitzung war die Zustimmung aller Anwesenden zum Vorschlag von Oberbürgermeister Starke, dass Stadt und Landkreis Bamberg die...

  • Erlangen
  • 23.10.20
Freizeit & Sport
Ein schattiges Plätzchen lädt zur Rast ein.
2 Bilder

Der Kunst- und Naturweg Ammerndorf ist eines der Highlights der Strecke
Geheimtipp am Biberttalradweg

AMMERNDORF (pm/ak) - Auf dem Biberttalradweg begegnen Spaziergängern und Radfahrern kurz hinterWeinzierlein links und rechts des Weges auffällige Kunstwerke: „Hexentanz“, „Engelein flieg“ oder „Rotation“ ist auf den Schildern zu lesen. Ab jetzt empfiehlt es sich, langsamer zu laufen oder das Rad zu schieben, denn hier befinden sich Radler und Wanderer auf dem Kunst- und Naturweg Ammerndorf. Entlang des Radweges sind auf ca. 2,5 kmzahlreiche Kunstwerke und Skulpturen errichtet, die sich perfekt...

  • Landkreis Fürth
  • 24.08.20
Lokales
Erster Bürgermeister Kurt Krömer deutet auf die Sensoren und die Kamera des Abbiegeassistenten.
3 Bilder

Stadt Stein rüstet städtische LKW mit Abbiegeassistenten aus
Mehr Sicherheit für Fahrradfahrer und Fußgänger

STEIN (pm/ak) - In Stein wurden zwei Fahrzeuge vorgestellt, die mit einem Abbiegeassistenten ausgerüstet sind. Dabei handelt es sich jeweils um einen LKW der Stadtgärtnerei und des städtischen Bauhofes. Steins Erster Bürgermeister steht zu 100 Prozent hinter dieser Investition: "Der Abbiegeassistentdient als Schutz für die Radfahrer. Deshalb investiert die Stadt Stein in dieses Instrument der Unfall-Prävention. Nicht zuletzt auch, weil wir als fahrradfreundliche Kommune auch künftig alles dafür...

  • Landkreis Fürth
  • 21.07.20
Freizeit & Sport
Auch die Skaterinnen und Skater können heuer nicht starten.
2 Bilder

Auch kein Autofreier Sonntag
Fränkische Schweiz Marathon abgesagt

FORCHHEIM (lra/rr) – Es wäre dieses Jahr der 21. Autofreie Sonntag verbunden mit dem Fränkische Schweiz-Marathon gewesen. Auf Grund der Corona-Vorschriften ist für den Landkreis als Veranstalter eine Durchführung leider nicht möglich. „Wir bedauern dies sehr. Dieser Tag mit seinem bunten Programm aus zahlreichen Straßenfesten entlang der Strecke, Sportveranstaltungen und unserer schönen Naturkulisse für Radfahrer und Inliner war ein ganz besonderer Höhepunkt im Veranstaltungsjahr unseres...

  • Forchheim
  • 10.07.20
Ratgeber
Verkehrsministerin Kerstin Schreyer stellt das neue BayernInfo vor.
2 Bilder

Überarbeitetes BayernInfo-Portal ++ Praktische App für unterwegs
Pfingstferien & Reiseverkehr: Wissen, was auf den Straßen los ist

REGION (pm/nf) - Zu einem modernen Verkehrsmanagement gehört eine gute Versorgung mit verlässlichen Informationen zu Verkehrslage und Baustellen. Der Freistaat Bayern hat daher sein bewährtes Verkehrsinformationsportal BayernInfo grundlegend überarbeitet und bietet Reisenden damit ein umfängliches Serviceangebot rund um das Thema Reise und Verkehr. BayernInfo trägt dazu bei, den Verkehrsfluss zu verstetigen, die Verkehrssicherheit zu erhöhen und - durch sein multimodales Informationsangebot...

  • Nürnberg
  • 28.05.20
Lokales
Symbolfoto: © ARochau / Fotolia.com

Planungen laufen an
Mehr Radwege ins Erlanger Umland!

ERLANGEN (pm/mue) - Die Stadt Erlangen hat sich zum Ziel gesetzt, die Radwege über die Stadtgrenze hinweg auszubauen. Zur Bewältigung der hohen Einpendlerzahlen werde man hierfür einer Pressemeldung zufolge gemeinsam mit den Nachbarkommunen Radschnellverbindungen planen, von denen eine Erlangen und Herzogenaurach verbinden soll. Als Grundlage für die weitere Planung hat der Stadtrat eine Planungsvereinbarung mit der Stadt Herzogenaurach beschlossen, die im Vorfeld abgestimmt wurde. Die...

  • Erlangen
  • 27.04.20
Lokales
Setzen sich für einen Fuß- und Fahrradweg von Schwabach nach Kammerstein ein (v.l.) Stefan Leinberger, Jürgen Melzer, Wolfram Göll, Dr. Michael Fraas, Gerd Distler und Heiner Hack.

CSU in beiden Gemeinden will Druck machen
Radweg zwischen Schwabach und Kammerstein soll endlich Wirklichkeit werden

REGION (pm/vs) - Schon lange hätten Bürgerinnen und Bürger von Unterreichenbach und Oberreichenbach gerne einen verbindenden Rad- und Fußweg. Jetzt will die CSU Druck machen, damit das Projekt nicht weitere Jahrzehnte nur ein Wunschtraum bleibt. „Ein Geh- und Radweg zwischen Ober- und Unterreichenbach wäre eine Win-Win-Win-Situation: Die Bürger beider Kommunen hätten den Nutzen – und die Umwelt natürlich auch“, erklärt CSU-Bürgermeisterkandidat für Kammerstein, Wolfram Göll. Michael Fraas,...

  • Schwabach
  • 03.02.20
Lokales
Matthias Dießl fährt mit bestem Beispiel voran: So oft es Terminkalender und Wetter zulassen, kommt er mit dem Fahrrad zum Dienst. 
Foto: © Uwe Müller
2 Bilder

Saubere Verkehrswende im Fokus
Landrat Matthias Dießl wünscht sich mehr Radfahrer

ZIRNDORF / LANDKREIS (mue) - Mehr Bewusstsein für die Umwelt schaffen ist ein Thema, das nicht nur regelmäßig die große Politik beschäftigt, sondern auch für immer mehr Bürger in den Vordergrund rückt. Dabei sind plakative Schlagworte wie „Energiesparen“, „Saubere Umwelt“ oder auch „Verkehrswende“ zu vernehmen. Allesamt nicht wirklich neu, sondern – meist praxisbedingt – echte Dauerbrenner. „Gerade eine saubere und verantwortungsvolle Verkehrswende“, so der Fürther Landrat Matthias Dießl,...

  • Fürth
  • 11.09.19
Lokales
Die Baustelle an der Bayreuther Straße.

Stadt Forchheim beseitigt Gefahrenstelle
Fahrradweg wird endlich sicher

FORCHHEIM (pm/rr) – Bis längstens Mitte August wird an der Bayreuther Straße eine Gefahrenstelle im Bereich des Fuß- und Fahrradweges beseitigt. Durch Baumaßnahmen für die Lärmschutzwand östlich des Bahnhofs war eine Situation entstanden, in der Fußgänger und Radfahrer die Engstelle im Kurvenbereich nicht mehr ohne Probleme gleichzeitig passieren konnten. Wegen der Bauarbeiten ist der stadtauswärts führende Weg derzeit gesperrt. Die Stadt Forchheim geht hier wegen der besonderen Gefahrenlage...

  • Forchheim
  • 07.08.19
Lokales
Indirektes Abbiegen sieht zunächst verwirrend aus, erhöht aber die Sicherheit von Radfahrern erheblich. �

Schlosskreuzung für Radfahrer neu gestaltet
Was ist „Indirektes Abbiegen“?

STEIN (pm/ak) - Die Radwege auf der Schlosskreuzung wurden neu angeordnet. Seitdem gibt es für Radfahrer eine Besonderheit: Das indirekte Linksabbiegen. Doch auch Autofahrer sollten sich mit dem Verfahren vertraut machen. Der Um- und Ausbau der Schlosskreuzung brachte einige Änderungen und Verbesserungen mit sich: Der schlechte Fahrbahnzustand wurde ausgebessert, die Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut und die Lichtsignalanlage erneuert. Durch die neue Anordnung der Radwege gibt es seitdem...

  • Landkreis Fürth
  • 12.06.19
Lokales
Ein grüner Pfeil mit Fahrradsymbol erlaubt dabei das Rechtsabbiegen an roten Ampeln ausschließlich für Radfahrer.

Rücksicht auf Fußgänger als wichtiges Element
CSU will „Grünen Pfeil für Radfahrer“ in Nürnberg

NÜRNBERG (pm/nf) - In neun deutschen Städten wird im Laufe des Jahres ein neues Verkehrszeichen getestet. Ein grüner Pfeil mit Fahrradsymbol erlaubt dabei das Rechtsabbiegen an roten Ampeln ausschließlich für Radfahrer. Mit seinem Antrag will Verkehrssprecher Andreas Krieglstein auch Nürnberg zur Pilotstadt machen und den Abbiegepfeil an geeigneten Kreuzungen testen lassen. Fraktionsvorsitzender Marcus König: „Der Grüne Pfeil für Radfahrer schafft nicht nur eine Entzerrung des Radverkehrs vom...

  • Nürnberg
  • 16.04.19
Lokales
Hübnerstor nördlich der Pegnitz.
2 Bilder

CSU will Verbesserung am Hübnerstor erzielen
Konflikte zwischen Radfahrern und Fußgängern

NÜRNBERG (pm/nf) - Die CSU-Stadtratsfraktion stellte jetzt zur Verbesserung der Situation für Fußgänger und Radfahrer am „Hübnerstor“ einen Antrag an die Verwaltung. Nördlich der Pegnitz führt ein Geh- und Radweg vom Prinzregentenufer durch das Hübnerstor in die Nürnberger Altstadt. Es kommt wegen dem engen Durchlass häufiger zu Konflikten zwischen Fußgängern und Radfahrern, zumal der Weg am Zugang zum U-Bahnhof Wöhrder Wiese mit einem 90°-Winkel abbiegt. Eine ähnliche Situation findet sich...

  • Nürnberg
  • 14.03.19
Panorama
Bei den im Straßenverkehr verunglückten Menschen lag der Anteil der Senioren bei über 50 Prozent.

Senioren verunglücken häufiger im Straßenverkehr

Aus dem Ausschuss Verkehr und digitale Infrastruktur BERLIN (hib/HAU) - Im Jahr 2017 sind nach Angaben der Bundesregierung 382 Fahrradfahrer im Straßenverkehr tödlich verunglückt. Mehr als die Hälfte (58,6 Prozent) davon waren 65 Jahre und älter. Der Anteil der Kinder unter 15 Jahren lag bei 3,9 Prozent, der Anteil der Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren bei 2,4 Prozent. Das geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor. Auch bei den im Jahr 2017 tödlich verunglückten...

  • Nürnberg
  • 04.02.19
Lokales

Radwegenetz kommt voran

FORCHHEIM (rr) – Das Radwegenetz im Landkreis Forchheim wächst weiter. Die Regierung von Oberfranken hat dem Landkreis Forchheim eine Förderung in Höhe von 250.000 Euro für den Neubau eines rund einen Kilometer langen Radweges zwischen Schlaifhausen und Dietzhof bewilligt. Die Mittel stammen aus dem bayerischen Staatshaushalt und werden vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt. Der Radweg war bereits seit vielen Jahren geplant, der Bau musste immer wieder aufgrund von...

  • Landkreis Forchheim
  • 02.02.18
Panorama
Fahrradfahrerin mit Musik im Ohr. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

ADAC warnt vor Kopfhörern im Straßenverkehr

(ampnet/mue) - Viele Radfahrer tragen heutzutage Kopfhörer oder Ohrstöpsel und können so nur sehr eingeschränkt das Verkehrsgeschehen wahrnehmen. Das hat der ADAC bei einer groß angelegten Untersuchung in mehreren deutschen Städten herausgefunden. Von mehr als 7.300 beobachteten Schülern und Studenten ließen sich knapp 700 über Kopfhörer beschallen; damit verhindert fast jeder zehnte Radfahrer, dass relevante Verkehrsgeräusche vollständig zu ihm durchdringen. Verkehrssituationen können so...

  • Nürnberg
  • 25.10.17
Panorama
Nur wenn sie absteigen und schieben, haben Radfahrer am Zebrastreifen Vorrang. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Zebrastreifen: Radfahrer müssen hier absteigen und schieben

(ampnet/mue) - An einem Zebrastreifen (wird in diesem Jahr 65 Jahre alt) gibt es Rechte, aber auch Pflichten für die Verkehrsteilnehmer. Darauf weist der ADAC in einer Pressemeldung hin. Radfahrer haben auf dem Zebrastreifen zum Beispiel nur Vorrang, wenn sie absteigen und das Fahrrad schieben. Denn nur dann gelten sie als Fußgänger und haben entsprechende Rechte. Absoluten Vorrang haben daneben Fußgänger, Rollstuhlfahrer sowie Nutzer von Krankenfahrstühlen. Fahrzeuge müssen den genannten...

  • Nürnberg
  • 19.07.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.