Alles zum Thema Radfahrer

Beiträge zum Thema Radfahrer

Lokales
Indirektes Abbiegen sieht zunächst verwirrend aus, erhöht aber die Sicherheit von Radfahrern erheblich. �

Schlosskreuzung für Radfahrer neu gestaltet
Was ist „Indirektes Abbiegen“?

STEIN (pm/ak) - Die Radwege auf der Schlosskreuzung wurden neu angeordnet. Seitdem gibt es für Radfahrer eine Besonderheit: Das indirekte Linksabbiegen. Doch auch Autofahrer sollten sich mit dem Verfahren vertraut machen. Der Um- und Ausbau der Schlosskreuzung brachte einige Änderungen und Verbesserungen mit sich: Der schlechte Fahrbahnzustand wurde ausgebessert, die Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut und die Lichtsignalanlage erneuert. Durch die neue Anordnung der Radwege gibt es...

  • Landkreis Fürth
  • 12.06.19
Lokales
Ein grüner Pfeil mit Fahrradsymbol erlaubt dabei das Rechtsabbiegen an roten Ampeln ausschließlich für Radfahrer.

Rücksicht auf Fußgänger als wichtiges Element
CSU will „Grünen Pfeil für Radfahrer“ in Nürnberg

NÜRNBERG (pm/nf) - In neun deutschen Städten wird im Laufe des Jahres ein neues Verkehrszeichen getestet. Ein grüner Pfeil mit Fahrradsymbol erlaubt dabei das Rechtsabbiegen an roten Ampeln ausschließlich für Radfahrer. Mit seinem Antrag will Verkehrssprecher Andreas Krieglstein auch Nürnberg zur Pilotstadt machen und den Abbiegepfeil an geeigneten Kreuzungen testen lassen. Fraktionsvorsitzender Marcus König: „Der Grüne Pfeil für Radfahrer schafft nicht nur eine Entzerrung des Radverkehrs...

  • Nürnberg
  • 16.04.19
Lokales
Hübnerstor nördlich der Pegnitz.
2 Bilder

CSU will Verbesserung am Hübnerstor erzielen
Konflikte zwischen Radfahrern und Fußgängern

NÜRNBERG (pm/nf) - Die CSU-Stadtratsfraktion stellte jetzt zur Verbesserung der Situation für Fußgänger und Radfahrer am „Hübnerstor“ einen Antrag an die Verwaltung. Nördlich der Pegnitz führt ein Geh- und Radweg vom Prinzregentenufer durch das Hübnerstor in die Nürnberger Altstadt. Es kommt wegen dem engen Durchlass häufiger zu Konflikten zwischen Fußgängern und Radfahrern, zumal der Weg am Zugang zum U-Bahnhof Wöhrder Wiese mit einem 90°-Winkel abbiegt. Eine ähnliche Situation findet...

  • Nürnberg
  • 14.03.19
Panorama
Bei den im Straßenverkehr verunglückten Menschen lag der Anteil der Senioren bei über 50 Prozent.

Senioren verunglücken häufiger im Straßenverkehr

Aus dem Ausschuss Verkehr und digitale Infrastruktur BERLIN (hib/HAU) - Im Jahr 2017 sind nach Angaben der Bundesregierung 382 Fahrradfahrer im Straßenverkehr tödlich verunglückt. Mehr als die Hälfte (58,6 Prozent) davon waren 65 Jahre und älter. Der Anteil der Kinder unter 15 Jahren lag bei 3,9 Prozent, der Anteil der Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren bei 2,4 Prozent. Das geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor. Auch bei den im Jahr 2017 tödlich...

  • Nürnberg
  • 04.02.19
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales

Radwegenetz kommt voran

FORCHHEIM (rr) – Das Radwegenetz im Landkreis Forchheim wächst weiter. Die Regierung von Oberfranken hat dem Landkreis Forchheim eine Förderung in Höhe von 250.000 Euro für den Neubau eines rund einen Kilometer langen Radweges zwischen Schlaifhausen und Dietzhof bewilligt. Die Mittel stammen aus dem bayerischen Staatshaushalt und werden vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt. Der Radweg war bereits seit vielen Jahren geplant, der Bau musste immer wieder aufgrund von...

  • Landkreis Forchheim
  • 02.02.18
Anzeige
Panorama
Fahrradfahrerin mit Musik im Ohr. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

ADAC warnt vor Kopfhörern im Straßenverkehr

(ampnet/mue) - Viele Radfahrer tragen heutzutage Kopfhörer oder Ohrstöpsel und können so nur sehr eingeschränkt das Verkehrsgeschehen wahrnehmen. Das hat der ADAC bei einer groß angelegten Untersuchung in mehreren deutschen Städten herausgefunden. Von mehr als 7.300 beobachteten Schülern und Studenten ließen sich knapp 700 über Kopfhörer beschallen; damit verhindert fast jeder zehnte Radfahrer, dass relevante Verkehrsgeräusche vollständig zu ihm durchdringen. Verkehrssituationen können so...

  • Nürnberg
  • 25.10.17
Panorama
Nur wenn sie absteigen und schieben, haben Radfahrer am Zebrastreifen Vorrang. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Zebrastreifen: Radfahrer müssen hier absteigen und schieben

(ampnet/mue) - An einem Zebrastreifen (wird in diesem Jahr 65 Jahre alt) gibt es Rechte, aber auch Pflichten für die Verkehrsteilnehmer. Darauf weist der ADAC in einer Pressemeldung hin. Radfahrer haben auf dem Zebrastreifen zum Beispiel nur Vorrang, wenn sie absteigen und das Fahrrad schieben. Denn nur dann gelten sie als Fußgänger und haben entsprechende Rechte. Absoluten Vorrang haben daneben Fußgänger, Rollstuhlfahrer sowie Nutzer von Krankenfahrstühlen. Fahrzeuge müssen den genannten...

  • Nürnberg
  • 19.07.17
Freizeit & Sport
Gemeinsam mit Vertretern der Initiatoren und Sponsoren gaben Fürths OB Thomas Jung (vorne 3.v.re.) und der Fürther Landrat Matthias Dießl (li. danaben) den Startschuss für die Gesundheitsaktion.

Bundesweite Gesundheitsaktion "Mit dem Rad zur Arbeit" auch in Fürth gestartet

FÜRTH (web) - „Mit dem Rad zur Arbeit“ heißt es wieder bis 31. August. Die bayernweite Gesundheitsaktion des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und der Gesundheitskasse AOK geht damit in die 17. Runde - auch in Fürth. Mitmachen können Beschäftigte aller Betriebe in Bayern. Geradelt wird in der Regel in Teams zu je vier Teilnehmern. Bei Betrieben mit weniger als vier Mitarbeitern kann das Team auch kleiner sein, zudem können auch Einzelpersonen teilnehmen. Größere Betriebe können mit...

  • Fürth
  • 09.05.17
Lokales
Der Radverkehr insgesamt und damit die Zahl der Unfälle mit Radfahrern ist gestiegen.

Unfälle mit Radfahrern leicht gestiegen

Daten zur Unfallentwicklung im Stadtgebiet Nürnberg NÜRNBERG (pm/nf) - Ein Rückgang der Unfälle mit Kindern im Straßenverkehr, ein erheblich gestiegener Radverkehrsanteil samt einer leichten Zunahme der Unfälle sowie eine hohe Anzahl an Unfällen, an denen Seniorinnen und Senioren beteiligt waren – das sind wichtige Erkenntnisse, die das städtische Verkehrsplanungsamt aus der von der Polizei veröffentlichten Nürnberger Verkehrsunfallstatistik 2015 zieht. Die Statistik zeigt aus Sicht der...

  • Nürnberg
  • 22.03.16
Lokales

Radfahrer schwer verletzt

NÜRNBERG (ots) - Heute Nachmittag (21.09.2015) kam es in Nürnberg zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 74-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt wurde. Die VPI Nürnberg hat den Sachverhalt aufgenommen. Gegen 12:15 Uhr war ein Notarztwagen (Ford, gesteuert von einer Rettungsassistentin) mit Sonderrechten (Blaulicht und Martinshorn) auf der Bayreuther Straße stadteinwärts unterwegs. Auf Höhe eines Einkaufszentrums kam es zur Kollision mit dem Fahrradfahrer. Er überquerte zu diesem Zeitpunkt...

  • Nürnberg
  • 21.09.15
Lokales

Rücksichtsloser Kampfradler gesucht

Radfahrer nach Unfall geflüchtet - Zeugen bitte melden NÜRNBERG (nf/ots) - Gestern Nachmittag (24.02.2015) kam es im Stadtteil Röthenbach zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Fußgängerin und einem Radfahrer. Der Unfallverursacher ergriff unerkannt die Flucht. Gegen 16.30 Uhr lief eine 80-jährige Frau aus Nürnberg in der Rotbuchenstraße auf einem Gehweg, als sich von hinten ein männlicher Radfahrer näherte. Auf Höhe der Frau kam es zu einem Zusammenstoß, wodurch die 80-Jährige...

  • Nürnberg
  • 25.02.15
Lokales

Radfahrer bei Verkehrsunfall in Schweinau tödlich verletzt

NÜRNBERG (ots/nf) - Gestern (18.09.2014) kam es in Nürnberg-Schweinau zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 70-jähriger Radfahrer wurde dabei tödlich verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei Nürnberg war der Fahrradfahrer kurz nach 15 Uhr in der Dieselstraße unterwegs und überquerte die Hansastraße. Als ein 50-Jähriger mit seinem Lkw von der Dieselstraße nach rechts in die Hansastraße einbog, überrollte er den Radfahrer und verletzte ihn schwer. Obwohl ein Notarzt...

  • Nürnberg
  • 19.09.14