Technik

Beiträge zum Thema Technik

Panorama
Das von Amazon zur Verfügung gestellte Handout zeigt den Haushaltsroboter Astro, der in einer Wohnung auf dem Fußboden zu sehen ist.

Astro ist keine Alexa auf Rädern
Amazon macht ersten Schritt bei Haushaltsrobotern

SEATTLE (dpa) - Amazon will zu einem Vorreiter bei Haushaltsrobotern werden. Das erste Gerät mit dem Namen Astro hat einen Bildschirm, kann seine Umgebung mit Kamera und Mikrofon erfassen und bewegt sich auf Rädern durchs Haus. «Wir glauben, dass in fünf bis zehn Jahren jeder Haushalt mindestens einen Roboter haben wird», sagte Amazons Gerätechef Dave Limp. Die starke Position im vernetzten Zuhause will der Konzern bis dahin mit neuen Geräten und Funktionen für seine Sprachassistentin Alexa...

  • Nürnberg
  • 29.09.21
Panorama
Wolfram Hatz.

Innovation aus Bayern
Roboter übernimmt den Corona-Test!

MÜNCHEN (dpa) - Mit einem automatisierten Abstrich will der bayerische Roboterhersteller Franka Emika Corona-Tests effizienter gestalten. Das Gerät, das dem Vorsitzenden des Zukunftsrats der bayerischen Wirtschaft, Wolfram Hatz, vorgestellt wurde, soll zudem den direkten Kontakt zwischen zu testender Person und medizinischem Personal unnötig machen. Nach Angaben der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft ist es das erste System für automatisierte Corona-Abstriche mit weltweiter Zulassung als...

  • Nürnberg
  • 30.04.21
Lokales
Die Aussicht aus dem neuen Deutschen Museum Nürnberg auf Lorenzkirche (links), Pegnitz und Trödelmarkt (rechts).
7 Bilder

Prominenteste Baustelle der Stadt
Erster Blick aus dem/ins neue Nürnberger Zukunftsmuseum!

NÜRNBERG – Exklusiver Besuch auf der prominentesten Baustelle der Stadt: im Deutschen Museum Nürnberg – dem Zukunftsmuseum ! Die ersten Exponate stehen schon, darunter ein „Climeworks“-CO2-Filter und ein Modell von einem unterirdischen Liefersystem namens „CargoCap“. Markierungen kreuz und quer zeigen, dass noch jede Menge Stücke folgen werden. Weil die Stücke zum Teil nicht in den Lastenaufzug passten, mussten Solarauto & Co. mit einem Kran durch ein Fenster ins Museum gehievt werden. Die...

  • Nürnberg
  • 25.02.21
Lokales
Staatsminister Hubert Aiwanger (mitte) eröffnete im Beisein von Marcus König (links, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg) und Prof. Dr. Albert Heuberger (geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer IIS) das 5G-Testzentrum und Testbed-Industrie 4.0 am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS in Nürnberg.

In Nürnberg und Erlangen
Staatsminister Aiwanger eröffnet 5G Bavaria-Testzentrum

NÜRNBERG/ERLANGEN (pm/nf) - Mit der Initiative 5G Bavaria unterstützt der Freistaat Bayern Unternehmen durch ein einzigartiges Angebot aus einem Testzentrum und zwei Testbeds für Industrie 4.0- und Automotive-Anwendungen am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS in Erlangen und Nürnberg. Die Entwicklung von 5G-basierten Lösungen wird ein entscheidender Baustein bei der Umsetzung neuer IoT-Anwendungen sein. Mit dem Angebot von 5G Bavaria können Unternehmen die vorhandene Lücke...

  • Nürnberg
  • 25.09.20
Marktplatz
Eine technische Ausbildung oder ein technisches duales Studium sind der Einstieg in attraktive Berufe.

Digitalisierung ist für junge Leute alternativlos
Moderne Jobs starten mit hochwertiger Ausbildung

REGION (djd/vs) - Wer heute in technischen Berufen erfolgreich sein möchte, kommt um die Digitalisierung nicht mehr herum. Für junge Leute ist dies Herausforderung und Chance in einem. Wer als junger Mensch seine eigene und auch die Zukunft des Arbeitslebens mitgestalten möchte, muss sich dafür gut ausbilden lassen. „In der gesamten Arbeitswelt ist es heutzutage wichtig, sehr gut für alle Bereiche der Digitalisierung vorbereitet zu werden“, sagt Dr. Hans-Georg Kny, Senior Marketing Expert bei...

  • Nürnberg
  • 11.02.20
Lokales
Richtfest 2018: Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Umweltminister Marcel Huber mit dem Eisbär-Maskottchen der Energie- und Umweltstation am Wöhrder See (v.l.). Auch dieses Projekt fällt in die Zuständigkeit des Hochbauamtes.

Hochbauamt stellt Geschäftsbericht für 2019 vor
Stadt hat 76,9 Millionen Euro für Bau und Technik ausgegeben

NÜRNBERG (pm/nf) - Das städtische Hochbauamt stellt dem Bau- und Vergabeausschuss am Dienstag, 4. Februar 2020, seinen Geschäftsbericht für 2019 vor. Von 1. November 2018 bis 31. Oktober 2019 hat das Hochbauamt rund 76,9 Millionen Euro im Bau- und Technikbereich für die Stadt ausgegeben. Davon entfallen 62,3 Millionen Euro auf rund 130 Projekte über 50.000 Euro, die zum leichteren Überblick auf die einzelnen Bürgerversammlungsgebiete verteilt aufbereitet sind. Mit den restlichen 14,6...

  • Nürnberg
  • 28.01.20
Panorama

FAU: Schüler-Wettbewerb für Mathe, Physik, Chemie, IT und Geographie

REGION (pm/mue) - Die Naturwissenschaftliche Fakultät und die Technische Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) schreiben auch heuer den Schüler-Wettbewerb um die Dr. Hans Riegel-Fachpreise für herausragende Seminararbeiten aus. Abiturientinnen und Abiturienten der Metropolregion Nürnberg können ihre Seminararbeiten aus den Leitfächern Chemie, Geographie, Informatik, Mathematik und Physik für den Wettbewerb einsenden. Es winken tolle Preise: In jedem Fach ist der...

  • Nürnberg
  • 19.01.18
Freizeit & Sport

Aquarellmalen: Workshop zur Ausstellung „Martin Dammann“

NÜRNBERG (pm/nf) - Martin Dammann reizt die Technik des Aquarellmalens bis an die Grenzen aus. In der Ausstellung „Zum Resultat beruhigter Tumult“ in der Kunsthalle Nürnberg lädt die Grafikerin Maike Teubner am Samstag, 26. September 2015, von 14 bis 17 Uhr zu einem Workshop für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene ein. Beim Gang durch die Ausstellung erläutert sie die Farbexperimente des Künstlers und führt im praktischen Teil in die Technik des Aquarellierens ein. Start ist in der...

  • Nürnberg
  • 22.09.15
Freizeit & Sport
Team Keltenfest:  Die Akteure am Keltenfest in ihren Gewändern, die Alltagstauglichkeit und Zweckmäßigkeit, aber auch die Pracht festlicher Gewänder zeigen.

Das Leben zur Zeit der Kelten

Techniken und Lebensweisen rekonstruiert - Museumsfest 28. Juni 2015 NÜRNBERG (pm/nf) - Das Museum wird lebendig! Wie sahen die Menschen vorgeschichtlicher Zeiträume aus? Fachkundige Darsteller zeigen das Leben der Steinzeit, der Bronzezeit und der Kelten. Im Museum der Naturhistorischen Gesellschaft und rundum finden Aktionen statt, die Darsteller zeigen Techniken und Lebensweisen und für entsprechende ,,zeitgemäße Ernährung“ ist auch gesorgt. Vorgeschichtliche Funde, wie sie in Museen gezeigt...

  • Nürnberg
  • 09.06.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.