Versorgung

Beiträge zum Thema Versorgung

Lokales
Backwaren werden für die Tafel Nürnberg angeliefert.

Tafeln am Limit
Flüchtlinge aus der Ukraine: ,,Herausforderungen wie noch nie zuvor"

NÜRNBERG (dpa) - Die fast 1.000 Tafeln in Deutschland berichten angesichts Zehntausender ukrainischer Geflüchteter von einem großen Andrang. «Das sind Herausforderungen, die wir so noch nie hatten», sagte der Vorsitzende von Tafel Deutschland, Jochen Brühl. Verantwortliche sprachen von großer Hilfs- und Spendenbereitschaft, aber auch von zunehmender Belastung durch Preissteigerungen. Allein die Nürnberger Tafel verzeichnete im März gut 2200 Neukunden aus der Ukraine. «Wir kaufen auch viel Essen...

  • Nürnberg
  • 31.03.22
Panorama
Foto: Arne Dedert/dpa

Wird jetzt der Weizen knapp?
Selenskyj-Berater warnt vor Hungersnot

BERLIN (dpa/mue) - Der Wirtschaftsberater des ukrainischen Präsidenten, Oleg Ustenko, warnt vor einer Hungersnot, sollte der Krieg in seinem Land andauern. «Uns bleibt maximal eine Woche für die Saat.
 Wenn der Krieg bis dahin nicht aufhört, dann hat die Welt ein Nahrungsproblem», sagte der Ökonom der «Wirtschaftswoche». Die Ukraine ist wie Russland ein großer Weizenexporteur; der Krieg Russlands gegen die Ukraine belastet die globalen Getreidemärkte und hat dort schon zu deutlichen...

  • Nürnberg
  • 11.03.22
Panorama

Pflege-Verband warnt
Wir laufen in eine Versorgungskatastrophe!

MÜNCHEN (dpa/lby) - Der Status quo in der Pflege lässt sich in der Zukunft nicht halten - davon ist die Vereinigung der Pflegenden in Bayern überzeugt. «Wir laufen da sehenden Auges in eine Versorgungskatastrophe hinein», sagte Pflege-Experte Bernhard Krautz mit Blick auf eine am Mittwoch in München vorgelegte Studie seiner Organisation. «Die Versorgungsstrukturen und -kapazitäten, so wie wir sie jetzt im Moment kennen, sind keinesfalls aufrechtzuerhalten. Wir werden das Gesundheitssystem...

  • Nürnberg
  • 29.09.21
Panorama
Michael Trifellner, Fuhrparkleitung am Standort Eching, Bau- und Verkehrsministerin Kerstin Schreyer und Christian Hörner, Geschäftsbereichsleiter Logistik bei Edeka Südbayern.

LKW-Fahrer soll Zugang zu sanitären Einrichtungen in Logistikzentren und Lebensmittelmärkten erhalten
Versorgung der Bevölkerung ist gesichert

REGION (pm/nf) - Die Versorgung der Bevölkerung mit Gütern des täglichen Bedarfs ist in der aktuellen Situation wichtiger denn je. Damit dies nicht an bürokratischen Hürden scheitert, hat das bayerische Bauministerium bauaufsichtliche Lieferbeschränkungen für betroffene Geschäfte vorübergehend ausgesetzt. Damit wird ermöglicht, dass diese auch außerhalb der bisher üblichen Zeiten beliefert werden können. „Die Bürgerinnen und Bürger in Bayern können beruhigt sein“, machte Schreyer. „Hier im...

  • Nürnberg
  • 07.04.20
Lokales
Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (2.v.l.) mit Marcus König (Fraktionsvorsitzender der CSU-Fraktion im Nürnberger Stadtrat, 5.v.l.), Prof. Dr. Achim Jockwig (Vorstandsvorsitzender des Klinikums Nürnberg, 3.v.l.), Chefarzt Dr. Karl Bodenschatz (Ärztlicher Leiter der Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie des Klinikums Nürnberg, 4.v.l.), Kristina Schröder (stellvertretende Pflegerische Leitung der Kinderklinik des Klinikums Nürnberg, 1.v.l.) und Hanne Henke (Vorsitzende des Klabautermann e.V., 6.v.l.).

Melanie Huml: Optimale Versorgung schwerbrandverletzter Kinder wichtig
Gesundheitsministerin lobt die Nürnberger Kinderchirurgie

NÜRNBERG (pm/nf) - Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat sich bei einem Informationsbesuch im Klinikum Nürnberg Süd ein Bild von der Versorgungssituation in der Klinik für Kinderchirurgie gemacht. Die Ministerin betonte am Mittwoch in Nürnberg: „Die optimale Versorgung Schwerbrandverletzter ist ein wichtiges Anliegen der Bayerischen Staatsregierung. Im stationären Bereich erfolgt die Behandlung dieser besonderen Patientengruppe daher in hoch spezialisierten Zentren – wie in Nürnberg....

  • Nürnberg
  • 05.02.20
MarktplatzAnzeige
Foto: lenetstan/Shutterstock.com
2 Bilder

Das schwache Herz

Herz-Kreislauf-Beschwerden zählen in Deutschland zu den häufigsten Krankheiten. Dazu gehört auch die Herzschwäche (Herzinsuffizienz). Über 440.000 Menschen werden bundesweit jährlich mit einer Herzschwäche in ein Krankenhaus eingeliefert, jeder zehnte Patient stirbt daran. Bei einer Herzschwäche hat das Herz nicht mehr genug Kraft, um ausreichend Blut durch den Körper zu pumpen und transportiert damit nicht genug Sauerstoff. „Die Folge: Die Betroffenen fühlen sich müde, abgeschlagen und sind...

  • Nürnberg
  • 16.11.17
MarktplatzAnzeige
Organspendeausweis - Beide Seiten

70 Prozent der Deutschen wären zur Organspende bereit

Feucht, den 07.10.2016 KKH: Europäischer Tag für Organspende und Transplantation am 10. Oktober 2016 In Deutschland hoffen mehr als 10.000 schwer kranke Menschen auf die Transplantation eines Organs. Für sie ist die Transplantation die einzige Möglichkeit, um zu überleben oder die Lebensqualität erheblich zu verbessern. Dies ist jedoch nur möglich, wenn Menschen bereit sind, ihre Organe nach dem Tod zu spenden. Laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung wären 70 Prozent der Deutschen...

  • Nürnberg
  • 07.10.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.