Alles zum Thema Wirtschaftsreferent Nürnberg

Beiträge zum Thema Wirtschaftsreferent Nürnberg

Lokales
Die anhaltend gute Wirtschaftsentwicklung macht sich auch durch hohe Steuereinnahmen bemerkbar. Nürnberg konnte 2017 einen Rekordwert von 447 Millionen Euro an Gewerbesteuereinnahmen verbuchen. Das sind die höchsten Gewerbesteuereinnahmen seit der Euro-Einführung. Für 2018 rechnet die Stadt mit einem nochmals höheren Wert, der zum Stand Mitte Dezember 2018 auf 475 Millionen Euro geschätzt wird. 

Noch nie gab es so viele Beschäftigte +++ Arbeitslosenzahlen sinken +++ Hoch bei den Gewerbesteuereinnahmen
Job-Turbine! So stark ist der Wirtschaftsstandort Nürnberg

NÜRNBERG (pm/nf) - Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas hat die jährlich erscheinende Auswertung „Wirtschaftsstandort Nürnberg – Positionsbestimmung 2019“ vorgelegt. Die Online-Publikation bietet einen aktuellen Überblick über die wichtigsten Daten und Indikatoren zum Wirtschaftsstandort und informiert darüber, wie sich Nürnberg entwickelt und im Wettbewerb der Wirtschaftsstandorte positioniert. „Die Struktur unseres Standorts hat sich im Vergleich zum Vorjahr nochmals verbessert und...

  • Nürnberg
  • 03.04.19
Lokales
You Caiqiong, CDiRS; Zhang Li, CdiRS, Head of Dispatching & management of Train Department; Lei Ming, CDiRS; Alexander Ochs, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft des bayernhafen Nürnberg, der Hafen Nürnberg-Roth GmbH; Chen Ze Jun, Deputy General Manager CIPI Chengdu International Railway Port Investment & Development Group; Guido Ellner, bayernhafen; Tommy Tan, President Fa. EPU; Liang Yu, EPU Operations Logistics specialist; Liu Yong, Fa. CdiRS, Head of Risk control Department (v.l.).

Die Königsetappe Nürnberg-Chengdu

NÜRNBERG (pm/nf) - Nürnberg und China rücken noch näher zusammen: Ab sofort verkehrt der Güterzug Nürnberg-Chengdu zweimal die Woche – und das in beiden Richtungen. Die einfache Fahrzeit beträgt wie bisher rund 15 Tage, nur halb so lang wie mit dem Seeschiff. Ein wesentlicher Teil der 40-Fuß-Container enthält Automotive-Produkte, für den Import wie den Export. Im Rahmen der chinesischen ‚One Belt - one Road‘-Initiative, auch „Neue Seidenstraße“ genannt, verkehrt seit Oktober 2015 wöchentlich...

  • Nürnberg
  • 11.09.18
Lokales
Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas bei seiner Präsentation auf der ,,2018 Innovation Forum for Mayors of International Sister Cities of Chengdu".
7 Bilder

Wirtschaftsexperten aus Nürnberg in Chengdu

NÜRNBERG (pm/nf) - Unter der Leitung des Nürnberger Wirtschaftsreferenten Dr. Michael Fraas besucht derzeit eine Wirtschaftsdelegation aus Nürnberg die chinesische Stadt Chengdu, Hauptstadt der Provinz Sichuan. Seit Ende 2015 besteht eine direkte Güterzugverbindung zwischen dem Güterverkehrszentrum bayernhafen Nürnberg und Chengdu im Rahmen der chinesischen „One Belt, One Road“-Initiative (auch „China Landbridge“ oder „Neue Seidenstraße“ genannt). Daher haben Nürnberg und Chengdu im November...

  • Nürnberg
  • 23.05.18
Lokales
Bereiche der Technischen Fakultät in Erlangen sollen nach Nürnberg ausgelagert werden.
2 Bilder

Gezerre um Universitäts-Standorte: Drei Fragen an Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas

Update: Den Beitrag über die aktuelle Entwicklung lesen Sie hier Stadtrats-Resolution zur Zukunft des Hochschulstandortes Nürnberg NÜRNBERG (nf) - Das Hin und Her um die geplante Verlagerung von Teilen der Technischen Fakultät (TechFak) der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) ist bis nach München vorgedrungen. Nach gut zwei Jahren Verhandlung und dem Scheitern des Standortes auf dem AEG-Gelände, hat sich nach Berichten Ministerpräsident Horst Seehofer selbst des Themas angenommen....

  • Nürnberg
  • 26.04.17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lokales
Die GfK ist eines der internationalen Vorzeigeunternehmen in der Metropolregion und gehört zum Markenkern unseres Wirtschaftsstandorts.

GfK-Aktionäre akzeptieren Übernahmeangebot von KKR

Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas: ,,Der Einstieg von KKR bei der GfK SE ist eine gute Nachricht für den Wirtschaftsstandort Nürnberg" NÜRNBERG (nf) - Die Aktionäre der GfK SE („GfK”) haben das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot von Acceleratio Capital N.V., einer Holdinggesellschaft im Besitz von Fonds, die durch Kohlberg Kravis Roberts & Co. L.P. beraten werden (gemeinsam mit verbundenen Unternehmen, „KKR”), durch Erfüllung der Mindestannahmequote von 18,54 Prozent der...

  • Nürnberg
  • 15.02.17
Anzeige