Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Lokales
Markus Söder (CSU) fordert erneut eine Kaufprämie für Autos auch mit Verbrennungsmotoren.

Söder: Massiver Stellenabbau in Autobranche zu befürchten

NÜRNBERG (dpa/lby) - Nach der Ankündigung von massivem Stellenabbau beim Zulieferer Schaeffler erwartet Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) weitere Jobverluste in der für den Freistaat wichtigen Autobranche. «Es bewahrheitet sich jetzt das, was ich seit langer Zeit befürchtet habe: Es wird zu massivem Stellenabbau kommen im gesamten Bereich der Automobilindustrie, auch bei den Zulieferern ganz massiv», sagte Söder am Donnerstag bei einem Besuch an seiner früheren Schule in...

  • Nürnberg
  • 10.09.20
Lokales
Treff der Experten: Erlangens Alt-OB Prof. Siegfried Balleis mit Roland Busch (zukünfiger CEO Siemens AG) und Beat Balzli (Chefredakteur Wirtschaftswoche / v.l.n.r.).
Foto: © bayernpress / Udo Dreier
2 Bilder

Innovativ für starke Wirtschaft
Weltmarktführer bescheinigen der Region enormes Potential

ERLANGEN / REGION (prof.sb/mue) - Der erste Innovationskongress im Rahmen der Reihe „Weltmarktführer“ stand dieser Tage in der Erlanger Heinrich-Lades-Halle auf dem Programm und war laut Aussage der Veranstalter ein voller Erfolg. Der Kongress kam auf Vorschlag des Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Erlangen, Johannes von Hebel, zustande, der noch bis vor vier Jahren im Hohenloher Land tätig war und die Idee der Weltmarktführer nun auch in Erlangen umsetzen wollte. Mit dem ehemaligen...

  • Nürnberg
  • 09.09.20
Lokales
Eine Absperrung steht an der Konzernzentrale von Continental.

Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas: ,,Schwerer Fehler!"
Mehr als 200 Stellen weg: Continental schließt Nürnberger Standort Conti Temic

NÜRNBERG (nf/dpa/lby) - Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas sieht die von Continental angekündigte Schließung des Nürnberger Standortes der Conti Temic GmbH als schwerwiegenden Fehler an: „Auch wenn Continental vom Transformationsprozess in der Automobilindustrie und von der Corona- Krise betroffen ist, so ist nicht zielführend, jetzt Beschäftigte und damit wertvolles Know-how abzubauen, das bei einer Besserung der wirtschaftlichen Lage nicht schnell wieder aufgebaut werden kann.“ Der...

  • Nürnberg
  • 02.09.20
Panorama
Das Bayerische Landesamt für Statistik hat seinen Dienstsitz in Fürth.

Gute Nachricht vom Landesamt für Statistik
Bayerischer Großhandel lässt Corona hinter sich

FÜRTH (dpa/lby) - Der bayerische Großhandel hat die Corona-Krise offensichtlich hinter sich gelassen. Im Juni lagen seine Umsätze inklusive Handelsvermittlung preisbereinigt um 9,3 Prozent über dem Vorjahresmonat, wie das Landesamt für Statistik in Fürth am 2. September 2020 mitteilte. Noch im Mai hatten sie um 5,9 Prozent im Minus gelegen. Auch mit Blick auf die ganze erste Jahreshälfte hat sich der Großhandel gut geschlagen: Preisbereinigt liegen seine Umsätze um 1,3 Prozent im...

  • Fürth
  • 02.09.20
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Marktplatz
Der Negativ-Trend beim Umsatz hält an, beginnt sich aber zu stabilisieren.
3 Bilder

Geringere Umsatzrückgänge
Oberfränkische Industrie wieder im Aufwärtstrend

OBERFRANKEN (ihk/rr) - Gegenüber dem Mai hat die oberfränkische Industrie im Juni spürbar zugelegt, so die IHK für Oberfranken Bayreuth. Mit 1,69 Milliarden Euro lag der Umsatz dabei immer noch 9.5 Prozent unter dem Vorjahresergebnis, im Mai betrug der Umsatzrückgang allerdings noch 26,7 Prozent. „Es besteht nach wie vor absolut kein Grund zur Entwarnung, allerdings hat sich die Situation der oberfränkischen Industrie im Juni spürbar verbessert“, betont Gabriele Hohenner,...

  • Oberfranken
  • 27.08.20
Anzeige
Panorama
Der Standardbrief kostet bei der Deutschen Post seit Juli 2019 80 Cent.

Paketverband klagt
Ist das aktuelle Briefporto rechtswidrig?

BERLIN/BONN (dpa) - Nach einem Urteil, mit dem eine frühere Portoerhöhung der Deutschen Post als rechtswidrig benannt wurde, geht der klagende Paketbranchenverband von einem weiteren Erfolg vor Gericht aus. «Nach dem Urteil kann man davon ausgehen, dass auch das aktuelle Porto rechtswidrig ist», sagte der Vorsitzende des Bundesverbands Paket & Expresslogistik (Biek), Marten Bosselmann, der Deutschen Presse-Agentur. «Momentan nutzt die Post das Briefporto dazu, den Paketmarkt quer zu...

  • Nürnberg
  • 06.08.20
Lokales
 Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich über die Rettung.
3 Bilder

Zweite Filiale darf weiterbestehen
Auch Karstadt in Langwasser ist gerettet!

NÜRNBERG (pm/nf) - Nach der erfolgreichen Rettung der Innenstadtfiliale wurde nun auch der Erhalt von Karstadt im Frankencenter bekanntgegeben. Das teilten Oberbürgermeister Marcus König und Reinhard Haas, Leiter Immobilien und Logistik der Galeria Karstadt Kaufhof GmbH i.I., den 78 Mitarbeitern  in einer Betriebsversammlung mit. Damit bleiben nun beide Filialen in Nürnberg erhalten. „Es hat sich wieder gezeigt, dass es sich lohnt, gemeinsam für den Erhalt von Arbeitsplätzen zu...

  • Nürnberg
  • 17.07.20
Panorama
Telefonkonferenz aus dem Wohnzimmer.

Mobiles Arbeiten über Länder hinweg
Siemens macht Homeoffice für 140.000 Mitarbeiter möglich

MÜNCHEN (dpa) - Siemens will auch nach der Corona-Pandemie stark auf mobiles Arbeiten setzen. Ein Vorstandsbeschluss soll es im Konzern zum weltweiten Standard machen, dass mehr als die Hälfte der Mitarbeiter künftig an zwei bis drei Tagen pro Woche nicht mehr ins Büro oder ins Werk müssen, wie Siemens am Donnerstag mitteilte. «Wir haben gesehen, wie produktiv und effektiv das mobile Arbeiten sein kann. Da haben sich einige Vorurteile in Luft aufgelöst», sagt Jochen Wallisch, ein führender...

  • Nürnberg
  • 16.07.20
Lokales
Die Auswirkungen der Coronakrise auf Nürnberg wurden in einer Statistik aufgearbeitet.

Zahl der Arbeitslosen steigt
Corona-Krise in Zahlen für Nürnberg

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Corona-Krise hat auch in Nürnberg deutliche Einschnitte hinterlassen, wie das neue Corona-Datenblatt des Amts für Stadtforschung und Statistik für Nürnberg und Fürth verdeutlicht. Ausgewählte Frühindikatoren für den Arbeitsmarkt weisen auf eine eindeutig schwierige Situation jetzt und in Zukunft hin. Auch im Bereich Wirtschaft sind Kriseneffekte sichtbar. Es zeigt sich, dass beispielsweise der Umsatz im verarbeitenden Gewerbe im April und Mai 2020 unter dem Niveau...

  • Nürnberg
  • 15.07.20
Lokales
Vor dem neuen Bürogebäude des Sportartikelherstellers adidas steht eine Statue des Gründers Adolf ,,Adi" Dassler.

Frank Dassler bis 2018 bei Adidas
Enkel von Puma-Gründer Rudolf Dassler gestorben

HERZOGENAURACH (dpa) - Der Enkel des Puma-Gründers Rudolf Dassler, Frank Dassler, ist gestorben. Dassler wurde 64 Jahre alt, bestätigte das Unternehmen Adidas, wo Frank Dassler über viele Jahre als Chief Compliance Officer und General Counsel tätig war. Bis zuletzt arbeitete Dassler als Anwalt in Hamburg. ,,Wir werden Frank als hochgeschätzten Kollegen und als herausragenden Menschen in Erinnerung behalten, der die Werte von adidas repräsentierte und lebte", hieß es von Adidas am...

  • Landkreis Erlangen-Höchstadt
  • 25.06.20
Panorama
Markus Söder (CSU), Bayerns Ministerpräsident.

Kein Impfstoff, keine Medikamente
Söder sagt zweite Corona-Welle voraus

MÜNCHEN (dpa/lby) - Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat davor gewarnt, die Erfolge im Kampf gegen das Coronavirus leichtfertig zu verspielen. ,,Dass es eine zweite Welle gibt, da bin ich ganz sicher", sagte der CSU-Chef auf einem Online-Podium der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (vbw) in München. Die Ausbrüche in Nordrhein-Westfalen, Peking und anderswo zeigten, dass schon ein Funke genüge. Solange es keinen Impfstoff und kein Medikament gebe, sei die Sache noch nicht...

  • Nürnberg
  • 23.06.20
Panorama
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, nimmt nach der bayerischen Kabinettssitzung an einer abschießenden Pressekonferenz teil.

Wirtschaft, Wissenschaft und Familien im Blickpunkt
Söder: Bayerns Doppelhaushalt für 2021/2022 ohne Kürzungen

MÜNCHEN (dpa) - Trotz immenser Steuerausfälle in der Corona-Krise will Bayerns Ministerpräsident Markus Söder bei der Aufstellung des nächsten Doppelhaushalts ohne Kürzungen auskommen. Ziel sei es, ,,die Steuerausfälle, die bei uns stärker sind als woanders, weil wir höhere Steuereinnahmen haben, so zu kompensieren, dass im Haushalt nichts gekürzt werden muss", sagte der CSU-Chef vor Journalisten in München. Er wolle bei den wichtigen Projekten nicht derart in den Haushalt eingreifen...

  • Nürnberg
  • 19.06.20
Panorama
Wirtshaus-Verband fordert Lockerung der Corona-Auflagen.

Freistaat fährt das Herzstück des Bayerntourismus an die Wand
Wirtshaus-Verband fordert Lockerung der Corona-Auflagen

REGION (dpa/lby) - Der Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur (VEBWK) fordert eine Lockerung der Corona-Auflagen für die Gastronomie, um Hunderttausende gefährdete Arbeitsplätze im Freistaat zu retten. ,,Wir stehen kurz davor, das Gastgewerbe, das Herzstück des Bayerntourismus ist, völlig an die Wand zu fahren", hieß es in einem offenen Brief des Vereins an die Staatsregierung. Der Wirtshaus-Verband will etwa eine Verringerung des Mindestabstands auf einen Meter wie auch in...

  • Nürnberg
  • 12.06.20
Auto & Motor
Jörg Steinbach (SPD), Brandenburger Minister für Wirtschaft.

500.000 Elektroautos pro Jahr ++ Rohbau schon im Herbst
Tesla: Schneller Baufortschritt für möglich

BERLIN/GRÜNHEIDE (dpa) - Die geplante Fabrik von US-Elektroautobauer Tesla bei Berlin könnte nach Ansicht der Brandenburger Landesregierung so schnell vorankommen, dass schon im Herbst der Rohbau zu sehen ist. Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) geht davon aus, dass das Projekt trotz wachsender Kritik aus der Landtagsopposition und von Naturschützern genehmigt wird. ,,Es hängt alles von der Qualität der eingereichten Unterlagen ab", sagte Steinbach am Mittwoch im Wirtschaftsausschuss des...

  • Nürnberg
  • 12.06.20
Ratgeber
Die Aktivsenioren können aktuell - nach Anmeldung - per Video-Call erreicht werden.

Landkreis Roth hält Service aufrecht
Sprechtage für Existenzgründer jetzt digital

ROTH (pm/vs) - Der Corona-Krise zum Trotz organisiert der Landkreis Roth in den Zeiten der physischen Kontaktbeschränkungen die Sprechtage mit den Aktivsenioren per Video-Call an festen Zeiten und jetzt auch zu flexiblen Terminen. Als Dienstleistung für Existenzgründer und bestehende Unternehmen organisiert das Wirtschaftsförderungsteam des Landkreis Roth die monatlich stattfindenden Sprechtage der Aktivsenioren im Landratsamt. Aktivsenioren, aktuell Berndt Aschebrock und Eckard Bauer,...

  • Landkreis Roth
  • 27.05.20
Lokales
Für den allgemeinen Neustart sind verlässliche und klare Perspektiven für alle Gewerbezweige, entweder mit Blick auf die Wiederöffnung oder längerfristige Unterstützungsmaßnahmen.

Anschub-Paket der Bayerischen IHKs
Corona-Krise: Neustart der Wirtschaft

NÜRNBERG (pm/nf) - Die IHK Nürnberg für Mittelfranken begrüßt den von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger veröffentlichten Appell, Bayerns Wirtschaft sicher und schnell wieder in Fahrt zu bringen. Die darin genannten struktur- und steuerpolitischen Maßnahmen waren auch Gegenstand beim Besuch von Roland Weigert, Staatssekretär im Bayerischen Wirtschaftsministerium, in der IHK in Nürnberg. Wichtigstes Thema des Gesprächs mit IHK-Präsident Dr. Armin Zitzmann und...

  • Nürnberg
  • 16.05.20
Lokales
Für IHK-Hauptgeschäftsführerin Gabriele Hohenner steht das Überleben vieler Einzelhandelsgeschäfte auf der Kippe.

IHK zum weiteren Fahrplan in der Corona-Pandemie
Wirtschaft unter Druck

OBERFRANKEN (ihk/rr) – "Die von der bayerischen Staatsregierung festgelegten Maßnahmen sind aus Sicht der Wirtschaft ein erster wichtiger Schritt zu einer Erleichterung des Wirtschaftslebens", so Gabriele Hohenner, Hauptgeschäftsführerin der Industrie- und Handelskammer für Oberfranken Bayreuth. Vor allem die ab 20. bzw. 27. April geplante Wiedereröffnung einiger Bereiche des Einzelhandels sei gut und wichtig. Für große Teile der Wirtschaft sei die Corona-Krise schließlich die existenzielle...

  • Oberfranken
  • 21.04.20
Panorama
Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben 2019 eine spürbare Lohn- beziehungsweise Gehaltserhöhung bekommen.

Bruttoverdienste sind um rund 1,9 Prozent gestiegen
Rückblick auf Erfolgsjahr 2019: Vollzeitbeschäftigte verdienen monatlich im Durchschnitt 4.242 Euro

REGION (pm/vs) - Aufgrund der Coronakrise wird es eine solche positive Meldung wohl in den nächsten Jahren nicht mehr geben: Nach Berechnungen des Bayerischen Landesamts für Statistik verdienten vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im vierten Quartal 2019 in Bayern ohne Sonderzahlungen monatlich im Durchschnitt 4.242 Euro. Zwischen einzelnen Wirtschaftsbereichen bestanden teilweise deutliche Un- terschiede. Während Vollzeitbeschäftigte im Bereich der Erbringung von...

  • Bayern
  • 20.03.20
Lokales
Nürnberg ist nicht nur schön, sondern auch erfolgreich. Nie zuvor gingen so viele Menschen in unserer Stadt einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach und seit Jahrzehnten gab es keine so niedrige Arbeitslosigkeit.
5 Bilder

Nürnberg in der Topliga der Investmentstandorte ++ Spitzenwerte im IT-Sektor
Nürnberg baut bundesweit Spitzenpositionen aus

NÜRNBERG (pm/nf) - Mit einem Transaktionsvolumen von rund 2,1 Milliarden Euro im Jahr 2019 hat Nürnberg endgültig den Sprung in die Top-Liga der deutschen Investmentstandorte geschafft. Grundlage dieses Erfolgs sind ein ausgezeichnetes wirtschaftliches Umfeld mit einem kontinuierlichen Anstieg der Wirtschaftsleistung, ein Höchststand bei der Beschäftigung sowie konstant steigende Einwohnerzahlen. Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, Wolfgang P. Küspert,...

  • Nürnberg
  • 31.01.20
Panorama
Trotz leichter Konjunkturdelle: Das Oberfränkische Handwerk ist nach Einschätzung der HWK insgesamt gut aufgestellt.
Foto: © Robert Kneschke / Fotolia.com
2 Bilder

Oberfrankens Handwerker zuversichtlich
Wachstumsmotor läuft robust weiter

OBERFRANKEN (hwk/rr/mue) – Mehr als neun von zehn Betrieben (91,5%) bewerteten ihre Geschäftslage im letzten Quartal des vergangenen Jahres als zufriedenstellend (51,5% gut, 40% befriedigend). „Das Allzeit-Hoch der Jahre 2017 und 2018 scheint sich zwar dem Ende zuzuneigen“, ordnet der Präsident der Handwerkskammer (HWK) für Oberfranken, Thomas Zimmer, die aktuellen Umfrageergebnisse ein. „Dennoch heißt das nicht, dass der Boom im oberfränkischen Handwerk vorbei ist. Die Geschäfte laufen nach...

  • Forchheim
  • 31.01.20
Lokales
Künstliche Intelligenz kann beispielsweise ganz praktisch bei der optimalen Befüllung von Geldautomaten dienen.

ADA Lovelace Center für Künstliche Intelligenz eröffnet
Nürnberg unter den Top 3 bei Zukunftsthemen

NÜRNBERG (pm/nf) - Heute hat das ADA Lovelace Center für Analytics, Daten und Anwendungen, an dem das Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen (Fraunhofer IIS) seine Aktivitäten im Bereich Künstlicher Intelligenz (KI) bündelt, offiziell eröffnet. Das ADA Lovelace Center ist am Nürnberger Standort von Fraunhofer IIS im Nordostpark angesiedelt. Das Anwendungszentrum bringt bayerische Spitzenforscherinnen und -forscher auf dem Gebiet der KI mit Unternehmen zusammen und ermöglicht...

  • Nürnberg
  • 04.12.19
Ratgeber

Gründer und Startups treffen bei Barcamp auf Investoren
Die Wirtschaftsjunioren Nürnberg veranstalteten zum dritten Mal ein Gründer/Startup Barcamp

Es ist DAS Netzwerk-Event für Gründer, Startups, Finanzierer und Unternehmen in Nürnberg: am 19. Oktober fand wieder das Gründer/Startup Barcamp der Wirtschaftsjunioren Nürnberg in der IBS International Business School statt. Ein Barcamp ist eine Tagung, deren Inhalt von den Teilnehmern selbst bestimmt wird. Damit unterscheiden sich Barcamps deutlich von klassischen Konferenzen. Alle Teilnehmer sind Experten auf vielen Gebieten und genau um diesen Wissensschatz ging es den über 70...

  • Nürnberg
  • 28.10.19
Ratgeber
Weinstadel und Wasserturm Nürnberg

Weitere zwei Jahre unternehmensWert:Mensch
Gerade Frankens Unternehmen profitieren von verlängerter Förderung

Gute Nachrichten für alle kleinen und mittleren Unternehmen in Franken. Das Förderprogramm unternehmensWert:Mensch wird nach Angaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) um weitere zwei Jahre bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Seit dem Start der Modellphase im Oktober 2012 und der bundesweiten Einführung im Oktober 2015 unterstützte das Programm etwa 10.000 kleine und mittlere Unternehmen (KMU) auf dem Weg zu einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur und begleitete sie in...

  • Mittelfranken
  • 23.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.