Unterfranken - Ratgeber

Beiträge zur Rubrik Ratgeber

Cyber-Kriminalität: Verbraucherzentrale warnt vor Gewinnbenachrichtigung per SMS

REGION (pm/nf) - In Sachen Sicherheit im Internet spricht das jährliche Lagebild des Bundeskriminalamts eine deutliche Sprache. Die Schäden aufgrund von Cyber-Kriminalität belaufen sich auf etwa 40 Millionen Euro in 2014. Es ist von einer hohen Dunkelziffer auszugehen. Dass das Thema so gut wie alle Verbraucher angeht, bestätigt auch die Verbraucherzentrale Bayern. Sie warnt aktuell vor SMS-Nachrichten, in denen ein angeblicher Gewinn angepriesen wird. „Mit der neuesten Masche wird dem...

  • Nürnberg
  • 20.10.15
Bei Zerrungen, Prellungen und Verstauchungen ist es wichtig, Schmerzen und Schwellungen schnell zu lindern.

So heilt verletztes Gewebe schneller

REGION (pm/vs) - Kleinere, durchaus auch schmerzhafte Verletzungen gehören bei den meisten Menschen zum Alltag. Oft sind es Prellungen, Zerrungen oder Verstauchungen, manchmal aber auch Hautverletzungen wie Schürfwunden. Wirksame und überaus gut verträgliche Hilfe bietet hier eine rein pflanzliche Schmerzsalbe auf Basis der Arzneipflanze Trauma-Beinwell. Sie lindert den Schmerz und die Schwellung, bekämpft die Entzündung und beschleunigt zusätzlich – dank eines speziellen Repair-Effektes –...

  • Nürnberg
  • 16.10.15
Rückruf aufgrund defekter Steuerplatine beim Akku-Rasenmäher Comfort 38.4 Li
  2 Bilder

AL-KO ruft Akku-Rasenmäher Comfort 38.4 Li aufgrund defekter Steuerplatine zurück

REGION (pm/nf) - Die Qualitätskontrolleure von AL-KO sind bei einer Charge des Akku-Rasenmähers „Comfort 38.4 Li“ auf einen möglichen Defekt bei der Steuerplatine gestoßen: Beim Anschalten des Elektromotors können Überspannungen auftreten, die wiederum ein Platinen-Bauteil beschädigen können. Die Beschädigung kann drei Auswirkungen nach sich ziehen: 1. Der Motor springt nicht mehr an. Das Gerät kann nicht weiter betrieben werden. 2. Der Motor läuft trotz Loslassen des Sicherheitsbügels...

  • Nürnberg
  • 16.10.15
Je schneller man reagiert, so so schneller wird man in vielen Fällen eine beginnende Erkältung auch wieder los.

Halsschmerzen können eine Erkältung ankündigen

REGION (pm/vs) - Woran erkennen die meisten Menschen eine beginnende Erkältung? Richtig: An Halsschmerzen. Verständlicherweise wollen Betroffene diese Erkältungsvorboten schnell loswerden. Doch auch im Hinblick auf den möglichen weiteren Verlauf der Erkältung sollte man rasch handeln. Ein Erreger bekämpfendes, schmerzstillendes Halspräparat kann hier zuverlässig Linderung verschaffen, wie eine neue wissenschaftliche Untersuchung bestätigt. Meist sind es Viren, denen wir eine Erkältung...

  • Nürnberg
  • 15.10.15
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Symbolfoto: © Dan Race/Fotolia.com

Worauf es bei der Wahl der Krankenkasse ankommt

(VZB/mue) - Wer hätte das gedacht: Die gesetzlichen Krankenkassen dürfen ihren Versicherten prinzipiell mehr Leistungen anbieten als sie müssen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Bayern auf ihrer Homepage hin. Allerdings bestimmen sie selbst, was sie zusätzlich neben den einheitlichen gesetzlich geregelten Pflichtleistungen als freiwillige Leistungen in ihre Satzungen übernehmen. Spendabel sind viele Kassen etwa bei den Untersuchungen zur Früherkennung, bei Impfungen, alternativen...

  • Nürnberg
  • 15.10.15
Anzeige
Wenn man kostenmäßig den Überblick behalten möchte, ist auch das Mobiltelefon zweifellos eine Alternative. Jedoch sollte man sich sicherheitshalber erkundigen, ob, wann und wo man dieses im Krankenhaus überhaupt nutzen darf. Foto: © toa555/Fotolia.com

Kostenfalle: Telefonieren im Krankenhaus

(VZB/mue) - Gerade wenn man an das Krankenbett gefesselt ist, kann der telefonische Kontakt zu Freunden und Verwandten maßgeblich zur Genesung beitragen. Deshalb ist es mittlerweile in nahezu allen Krankenhäusern möglich, einen Telefonanschluss am Bett zu erhalten. Das Telefonieren mit einem Handy ist dagegen in deutschen Krankenhäusern häufig verboten – ausschlaggebend hierfür ist die Befürchtung, dass durch die Funksignale des Mobiltelefons unter Umständen lebenswichtige medizinische Geräte...

  • Nürnberg
  • 15.10.15
Ginkgoblätter sind ein wichtiger Rohstoff für Naturarzneien.

Naturarzneien werden immer begehrter

REGION (pm/vs) - Seit Menschengedenken werden natürliche Wirkstoffe zur Vorbeugung und zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt. Doch dann kam der vermeintliche Heilsbringer Chemie und sein Unfehlbarkeitsanspruch. Erst seit dessen Nachteile offenkundig und die Wirkungen von Naturheilmitteln nach und nach wissenschaftlich aufgeklärt wurden, kam es zu einer Rückbesinnung auf die Heilkräfte der Natur. Heute ist die Behandlung mit Naturarzneien besonders in Deutschland ein Megatrend. Inzwischen...

  • Nürnberg
  • 14.10.15
Die Wirkstoffe der Lavendelpflanze können bei Unruhe und Schlaflosigkeit helfen.

Die Heilkraft der Lavendel nutzen

REGION (pm/vs) - Wirkstoffe der Lavendel-Pflanze beruhigen und können auch Schlafstörungen vorbeugen. Unruhe und ängstliche Verstimmungen sind auch heute noch weitgehend Tabuthemen. Wer gibt schon gerne zu, irgendwo mit seinem Leben nicht zurechtzukommen? Eines der ersten Alarmzeichen sind Schlafstörungen, die allzu oft in ernsthafte Erkrankungen münden. Besonders Frauen mittleren Alters sind betroffen, wie Dr. med. Anne-Catherine Kohring feststellt. Sie wird in ihrer Hausarztpraxis immer...

  • Nürnberg
  • 14.10.15
Symbolfoto: © Eisenhans/Fotolia.com

Kreditwiderruf: Gesetzgeber plant Änderungen

(pm/mue) - Für den so genannten „Widerrufsjoker“ bei Immobiliendarlehen zeichnet sich eine Änderung der Gesetzeslage zum Nachteil vieler Verbraucher ab. Darauf weist die Verbraucherzentrale Bayern hin. Die Bundesregierung plant mit der Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie, das bisherige Widerrufsrecht zeitlich zu beschränken. Dies soll selbst dann gelten, wenn die Widerrufsbelehrung fehlerhaft gewesen ist. „Die Lobbyarbeit von Banken und Sparkassen war anscheinend so erfolgreich, dass...

  • Nürnberg
  • 14.10.15
Bei laufendem Motor – und somit erst recht beim Fahren – gilt: Hände weg vom Handy! Foto: © fotografx324/Fotolia.com

Beim Fahren Finger weg vom Handy

(pm/mue) - Viele Verbraucher telefonieren gerne während der Autofahrt. Dies ist per Headset oder Freisprecheinrichtung gestattet – jedoch gibt es hier einiges zu beachten. Falko Hansen vom Onlinemagazin teltarif.de erklärt: „Wichtigste Eigenschaft einer Freisprecheinrichtung für das Auto ist die einwandfreie Sprachverständlichkeit.“ Erst in zweiter Linie sollte bei der Anschaffung auf den Preis geachtet werden, denn eine kostengünstige Variante hat häufig wenig Nutzen. In Autos ist jedoch eine...

  • Nürnberg
  • 14.10.15
Auto mit Fahrradträger. Foto: Auto-Medienportal.Net/Tschovikov/GTÜ

GTÜ-Experten: Fahrzeug nicht überladen

(ampnet) - Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) warnt davor, die Ladekapazitäten im Pkw-Bereich und bei kleineren SUV zu überschätzen. Auf den ersten Blick gelten zwar auch in der Klasse vom Kompaktauto bis zum Kombi ganz ordentliche Grenzwerte – zwischen 450 und 550 Kilogramm können üblicherweise zugeladen werden. Doch diese Werte gelten häufig nur auf dem Papier. Die Zulassungsbescheinigung Teil 1, besser unter dem alten Namen Fahrzeugschein bekannt, sollte eigentlich Klärung...

  • Nürnberg
  • 14.10.15
Winterreifencheck von GTÜ und ACE. Foto: Auto-Medienportal.Net/GTÜ

Winterreifen: Größe und Breite sind mit entscheidend

(ampnet) - Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) hat untersucht, welche Bereifung im Winter die richtige ist – gemeinsam mit dem Auto Club Europa (ACE) wurden drei verschiedene Reifengrößen mit gleichem Profil auf Schnee und Nässe getestet. Als Fahrzeug diente dabei ein BMW 3er, zur Wahl standen Radsätze der Größen 16 Zoll auf Stahlfelge (205/55 R 16), 17 Zoll auf Alufelge (225/50 R 17) und 18-Zoll-Mischbereifung (225/45 R 18 vorn, 255/40 R 18 hinten). Wie mitgeteilt wurde, zeigt...

  • Nürnberg
  • 13.10.15

Lebenshilfe Kitzingen präsentierte Angebot

KITZINGEN - Rund 50 Schul- und Wirtschaftsvertreter informierten sich im Sparkassen-Saal in Kitzingen über das Leistungsangebot der Lebenshilfe Kitzingen. Anlässlich des 50jährigen Jubiläums hatten der Arbeitskreis Schule-Wirtschaft und die Lebenshilfe Kitzingen zu der gemeinsamen Veranstaltung eingeladen. Dabei präsentierte sich die Lebenshilfe, die sich die Förderung von Menschen mit geistiger Behinderung zur Aufgabe gemacht hat, mit ihren vielfältigen Angeboten. Deutlich wurde, dass...

  • Unterfranken
  • 13.10.15

Wieder lauern schädliche Trojaner

Die Verbraucherzentrale warnt vor neuen Fällen gefälschter E-Mails REGION (pm/nf) - Aktuell tauchen wieder vermehrt Mails mit einem Trojaner im Anhang auf. Das berichtet die Nürnberger Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Bayern. „In den letzten Tagen stach eine angebliche Mail von Directpay24 besonders heraus“, sagt Gisela Linke von der Verbraucherzentrale. In dieser und ähnlichen Mails ist von angeblich offenen Rechnungen die Rede, die schnellstens zu bezahlen seien. Näheres sei der...

  • Nürnberg
  • 05.10.15
Rechtsanwalt Kai Solmecke informiert zum Thema ,,Mietwohnungen als Flüchtlingsunterkunft".

Mietwohnungen als Flüchtlingsunterkunft?

Rechtliche Hintergründe zur Beschlagnahmung von Wohnraum REGION (pm/nf) - Es ist ein viel diskutiertes Thema: Immer häufiger tauchen Meldungen auf, dass Städte und Gemeinden leerstehende, aber auch bewohnte Wohnungen für die Unterbringung der Flüchtlinge nutzen wollen – und dafür zum Teil den aktuellen Mietern kündigen. Viele fragen sich: Ist das rechtlich überhaupt erlaubt? Kai Solmecke, Partneranwalt von ROLAND Rechtsschutz aus der Siegburger Kanzlei Solmecke Rechtsanwälte, erklärt die...

  • Nürnberg
  • 02.10.15
Vorsicht ist geboten, sonst ist das eigene Geld schneller verbrannt, als einem lieb ist – und zwar ohne, dass man etwas dafür kann. Symbolbild: © bluedesign/Fotolia.com

Datenbank-Fehler änderte Steuerklasse

(OFD) - Die Lohi / Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. empfiehlt dringend, die Angabe der Steuerklasse für September 2015 zu prüfen. Aufgrund eines bundesweit technischen Fehlers in der Datenbank des Bundeszentralamtes für Steuern seien in diesem Monat für einzelne Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die Steuerklassen automatisch von Steuerklasse III auf Steuerklasse IV geändert worden. Den Finanzämtern sei es nicht möglich, die betroffenen Fälle selbst zu erkennen und zu berichtigen. Das teilte die...

  • Nürnberg
  • 01.10.15
Auch für Kinder ist ein Smartphone etwas Tolles – die Verantwortung liegt jedoch auch hier ganz klar bei den Eltern. Foto: © WavebreakMediaMicro/Fotolia.com

Smartphones: Aufklärung ist unerlässlich

(VZB) - Zum Schulanfang dürfte es in vielen Familien wieder Diskussionen zum Thema Handy gegeben haben: Sohn oder Tochter möchten ein Smartphone, die Eltern sind unschlüssig – und lassen sich immer früher erweichen. Nach Angaben von klicksafe.de, einer EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz, besitzen zunehmend bereits Sechsjährige ein Smartphone. Eltern sollten jedoch nicht unreflektiert auf die Wünsche ihrer Kinder eingehen – die Verbraucherzentrale Bayern empfiehlt, Kinder auf die...

  • Nürnberg
  • 01.10.15
Ordnung muss ein: Bei Parkverstößen drohen in jedem Fall Bußgelder. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Falschparken kann teuer werden

(ampnet) - Rund um das Parken gibt es zahlreiche Irrtümer. Auto- und Motorradfahrer die auf Geh- und Radwegen parken, riskieren zum Beispiel nur dann kein Bußgeld, wenn dies ausdrücklich durch entsprechende Beschilderung oder Markierungen erlaubt wird, erklärt der ADAC. Halten in zweiter Reihe ist generell unzulässig und nur Taxen erlaubt, die Fahrgäste ein- oder aussteigen lassen. Wer auf Behindertenparkplätzen unberechtigt parkt, wird mit einem Verwarnungsgeld von 35 Euro belegt; das...

  • Nürnberg
  • 01.10.15
Kreuzt ein Stück Wild die Straße, gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren. Foto: © hykoe/Fotolia.com

Richtiges Verhalten bei Wildwechsel

(ampnet) - Rund 3.000 Verkehrsteilnehmer werden jährlich bei Unfällen mit Wildtieren verletzt. Besonders groß ist die Gefahr von Wildwechsel im Frühjahr und Herbst. Vor allem entlang von Wald- und Feldrändern sollten Autofahrer dann besonders vorsichtig fahren. Der ADAC weist darauf hin, dass dies nicht nur für Straßen gilt, wo das Verkehrsschild „Wildwechsel“ auf die potenzielle Gefahr hinweist. Allerdings ist hier das Risiko besonders hoch. Grundsätzlich muss zu jeder Tages- und Nachtzeit...

  • Nürnberg
  • 30.09.15
Nicht nur bei versagenden Wischern kann es im Straßenverkehr gefährlich werden – auch bei Feuchtigkeit im Auto kann die Scheibe beschlagen und die Sicht behindern. Symbolfoto: © trendobjects/Fotolia.com

Feuchtigkeit im Auto bekämpfen

VORBEUGEN (ampnet) - Im Herbst müssen sich Autofahrer auf sinkende Temperaturen und zunehmende Feuchtigkeit einstellen. Beides sorgt gerne für beschlagene Scheiben, mit denen man insbesondere am frühen Morgen konfrontiert wird, da die zum Teil schon deutlich kühlere Luft nicht so viel Feuchtigkeit speichern kann wie wärmere. Dies hat zur Folge, dass nach einer kalten Nacht dem Autofahrer häufig der Durchblick fehlt, weil die Autoscheiben beschlagen sind. Um die Feuchtigkeit aus dem Fahrzeug...

  • Nürnberg
  • 30.09.15
Bei einer Fahrt durch Nebel gelten für Autofahrer gesetzlich festgelegte Verhaltensweisen. Foto: Auto-Medienportal.Net/ARCD

Sicher durch die „Nebelsuppe“

(ampnet) - Im vergangenen Jahr ereigneten sich nach Angaben des Auto- und Reiseclubs Deutschland (ARCD) 420 Unfälle mit Personenschaden auf deutschen Straßen aufgrund von schlechter Sicht durch Nebel – rund drei Viertel davon außerorts. Um bei den schwierigen Sichtverhältnissen im Herbst besser gesehen zu werden, nutzen viele Autofahrer Nebelscheinwerfer und -schlussleuchten. Die Unsicherheit ist jedoch groß, wenn es um die Frage geht, wann man Nebelscheinwerfer und -schlussleuchten...

  • Nürnberg
  • 29.09.15
Der ADAC hat Fahrradeverleihsysteme in ganz Deutschland getestet. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Nutzerfreundlichkeit auf Rädern

(ampnet) - Ausschließlich positive Noten vergab der ADAC beim Test von Fahrradverleihsystemen in zwölf deutschen Städten. Das ideale System findet sich derzeit allerdings noch nirgends. Von den 15 getesteten Systemen bekamen fünf die Note „sehr gut“, sechs Systeme waren „gut“ und vier „ausreichend“ – bester Anbieter ist laut Automobilclub Call a Bike (Berlin). Unter anderem waren die Stationen auf Anhieb zu erkennen, die Räder in gutem Zustand und komfortabel. Und: Für ÖPNV-Nutzer mit...

  • Nürnberg
  • 29.09.15

Jetzt für „KitaPlus“ bewerben

REGION/NÜRNBERG (pm/nf) - Kindergärten sowie Tagesmütter und Tagesväter können sich noch bis zum 31. Oktober für Förderung aus dem neuen Bundesprogramm „KitaPlus“ bewerben. Dies teilt die Nürnberger SPD-Bundestagsabgeordnete Gabriela Heinrich mit. Mit dem neuen Programm „KitaPlus“ will das Bundesfamilienministerium den Ausbau flexibler Kinderbetreuungsmöglichkeiten fördern. „Nicht für alle Familien sind die Öffnungszeiten der Kinderbetreuung immer passgenau. Zugunsten der Vereinbarkeit von...

  • Nürnberg
  • 29.09.15
Jetzt sind Sie dran: Schreiben Sie zu den Themen, die Sie bewegen.

Jetzt ,,Mitreden“ in der Region: Leserreporter werden und interessante Themen teilen

REGION – Das Spiel des Jahres für Ihren Sportverein, die Haustierausstellung am Wochenende, die nervige Dauerbaustelle vor der Haustür oder der nächste Fan-Stammtisch vom Club – die Themen und Ereignisse, die Sie bewegen, können Sie jetzt online und im MarktSpiegel mit anderen Menschen teilen. Um zukünftig noch besser genau die Themen zu treffen, die unsere Leser wirklich interessieren, laden wir Sie ein, selbst über Ihre ganz persönlichen Themen zu schreiben. Ob lokal oder regional -...

  • Nürnberg
  • 23.09.15

Beiträge zu Ratgeber aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.