Geschwindigkeitskontrollen der Nürnberger Verkehrspolizei

NÜRNBERG(ots) - Am vergangenen Mittwoch (04.11.2015) führten Beamte der Nürnberger Verkehrspolizei im Stadtgebiet umfangreiche Geschwindigkeitskontrollen durch. Etliche Verkehrsteilnehmer mussten dabei beanstandet werden.

Im Zeitraum zwischen 07:00 Uhr und 16:30 Uhr wurden an mehreren Messstellen sowohl die Geschwindigkeit als auch Verstöße gegen die Gurtanlegepflicht und das Telefonieren am Steuer geahndet. Dabei fuhren mehr als 2.300 Fahrzeuge durch die Messstellen. Rund 90 Verkehrsteilnehmer fuhren zu schnell, 45 davon mussten ein Bußgeld in Höhe von 35,-- Euro bezahlen. Die restlichen Kraftfahrer erwarten Bußgeldbescheide, Fahrverbote und Punkteeinträge in Flensburg.

Trauriger Spitzenreiter war an diesem Tag ein VW-Fahrer, der am Morgen auf dem Frankenschnellweg auf Höhe der Jansenbrücke mit einer Geschwindigkeit von 178 km/h die Messstelle durchfuhr. Erlaubt sind an dieser Örtlichkeit lediglich 80 km/h.

Er muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 600,-- Euro, dem Eintrag von drei Punkten in Flensburg sowie die Abgabe seines Führerscheins für die Dauer von drei Monaten rechnen.

Quelle: Bert Rauenbusch Polizeipräsidium Mittelfranken
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.