Kindermuseum: 10.000 Euro für ,,Großmutters Waschtag"

Ghazala Chaudhri (Umweltpädagogin im Kindermuseum), Stefan Schindler (Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg), Annette Beyer (Geschäftsführerin des Kindermuseums) sowie Kinder aus dem Kindergarten Südstadtstrolche freuen sich über die Sparda-Spende und den neuen, umweltfreundlichen Kleintransporter ((hintere Reihe, von links). (Foto: Sparda-Bank Nürnberg eG)
Sparda-Bank Nürnberg: Großzügige Hilfe für Kindermuseum – Umweltfreundliches Klimamobil ermöglicht pädagogische Schulungen in der Region – Sparda-Bank-Vorstand Stefan Schindler: „Wir leben diese Partnerschaft“

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Sparda-Bank Nürnberg eG und das Kinder & Jugendmuseum verbindet eine langjährige Partnerschaft: Bereits beim ersten SpardaKinder-Klima-Gipfel im Jahr 2009 hatten Pädagogen der Nürnberger Einrichtung die Ausbildung von Kindern zu Klimaforschern und -detektiven übernommen und auch bei der diesjährigen Neuauflage des Klimaprojekts sind sie wieder für die Genossenschaftsbank und den Umweltschutz aktiv.


Doch nachdem Ende April Unbekannte in das Museumsgebäude eingebrochen sind, war ein erheblicher finanzieller Schaden entstanden und die Weiterführung einiger Projekte stand auf dem Spiel. Die Sparda-Bank Nürnberg hat der Einrichtung daraufhin umgehend Hilfe zugesagt. Über ihren Gewinn-Spar-Verein unterstützt sie das Kinder & Jugendmuseum mit einer Spende in Höhe von 10.000 Euro. Stefan Schindler, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Nürnberg, unterstreicht: „Das Kindermuseum ist mit seinen kreativen Angeboten eine echte Bereicherung für die Familienstadt Nürnberg. Für uns war sofort klar, dass wir dem engagierten Team unsere Unterstützung anbieten. Denn wir stehen für Solidarität und leben diese Partnerschaft!“

Kinder erhalten Einblick in das Leben der Vorfahren

Mit der Spende kann das Kindermuseum die bestehende Ausstellung „Großmutters Waschtag“ neu gestalten und erweitern. Diese richtet sich an Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter und lässt durch Stationen wie eine Bäckerei oder ein Kaufladen die Zeit um die vorletzte Jahrhundertwende wieder lebendig werden. Annette Beyer, Geschäftsführerin des Kinder & Jugendmuseums, erklärt: „Die Kinder dürfen bei uns zum Beispiel mit Waschbrett und Wäschestampfer experimentieren und erfahren so, wie arbeits- und zeitintensiv viele Hausarbeiten früher waren. Gleichzeitig vermitteln wir ihnen aber auch, wie die ganze Familie heutzutage im Alltag die Umwelt schützen kann.“

Gemeinsam für den Umweltschutz im Einsatz

Ebenfalls dank der Unterstützung der Sparda-Bank ist das Team des Kindermuseums ab sofort bei seinen Außeneinsätzen umweltfreundlich unterwegs. Im Rahmen des zweiten SpardaKinder-Klima-Gipfels erhält das Museum einen verbrauchsarmen Kleintransporter, mit dem die Pädagoginnen und Pädagogen künftig ihre Experimente rund um das Thema Klima in die Einrichtungen bringen können. Am Samstag, 24. Juni 2017, sind Sparda- Bank und Kindermuseum ein weiteres Mal gemeinsam für den Umweltschutz im Einsatz – dann feiern sie mit den frisch ausgebildeten Klimaforschern und -detektiven am Erfahrungsfeld der Sinne das Finale des SpardaKinder-Klima-Gipfels 2016/2017. Zu Ehren der kleinen Umweltschutzbotschafter hat auch die Schirmherrin, Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks, bereits ihr Kommen zugesagt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.