Prominente Unterstützer für Aktion von Radio Gong

Bei der Aktion „Make Rock Not War“ von Radio Gong mit dabei: Club-Spieler Alessandro Schöpf. (Foto: oh/Funkhaus Nürnberg)
NÜRNBERG (pm/nf) - Auf der Welt gibt es momentan viele Krisenherde – von der Ukraine über den Irak bis nach Syrien. Deshalb sagen die Nürnberger Radiomacher von Gong 97.1: „Make Rock Not War“; das finden auch zahlreiche Prominente.

Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly hat sich mit dem Aufruf genauso fotografieren lassen wie sein Fürther Kollege Thomas Jung und Erlangens Stadtoberhaupt Florian Janik. Auch Club-Spieler Alessandro Schöpf und sogar Topmodel Eva Padberg sind mit von der Partie. Da auch viele Hörer von Radio Gong die Aktion „Make Rock Not War“ unterstützen wollen, hat Programmchef Guido Seibelt TShirts drucken lassen.
Sie sind ab sofort im Internet unter www.gong971.de erhältlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.