Digitale Traumreisen durch Franken

Rothenburg ob der Tauber gehört zu den beliebtesten Touristenzielen. Die historische Stadt kann nun auch digital entdeckt werden.
  • Rothenburg ob der Tauber gehört zu den beliebtesten Touristenzielen. Die historische Stadt kann nun auch digital entdeckt werden.
  • Foto: David Mark auf Pixabay
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

Der Digitalisierung gehört die Zukunft, das gilt auch für den Tourismus. Als Ausflugs- und Urlaubsregion hat das fränkische Land deshalb auch digital aufgerüstet und innovative Konzepte entwickelt, die Besuchern ein noch interessanteres Erlebnis bieten und den Tourismus der Region auch langfristig bereichern können.

Der Tourismus wird digital. In vielen Bereichen haben die technologischen Möglichkeiten bereits Einzug erhalten und machen die Branche zukunftsfähig. Dass der klassische Museumsguide als Booklet von Audiodateien oder praktischen Apps für das Smartphone ersetzt wurde, ist nur eine von vielen Entwicklungen auf dem Weg zu einem digitalen Morgen. Innovative Technologien öffnen den Tourismus für neue Zielgruppen und lassen Grenzen und Entfernungen an Bedeutung verlieren.

Die digitalen Traumreisen durch das fränkische Land geben einen Vorgeschmack auf die Vielfalt, die Tourismus auch virtuell zu bieten hat.

Rothenburg ob der Tauber digital entdecken

Rothenburg ob der Tauber gehört zu den beliebtesten Reisezielen im fränkischen Land. Die historische Stadt lockt mit malerischen Fachwerkhäusern, originalgetreuen und denkmalgeschützten Bauten und jeder Menge Kunst und Kultur. Über ein neues Angebot ist es jetzt möglich, die Stadt virtuell zu besuchen.

Über die offizielle Internetpräsenz können Gäste digital die Lieblingsorte in Rothenburg besuchen oder an einem spannenden Podcast-Spaziergang teilnehmen. Auch ein virtueller Besuch in den Museen der Stadt ist möglich. Das Rothenburg Museum, das Mittelalterliche Kriminalmuseum und das Weihnachtsmuseum öffnen ihre digitalen Pforten zu einem interessanten Rundgang.

Wen es besonders zu den historischen Stätten zieht, der kann die berühmte Stadtmauer von Rothenburg sowie die historischen Gebäude der Judengasse 10 per Mausklick besuchen.

Unter dem Titel „HomeOffice für Kinder“ hat die Stadt sogar einen speziellen Stadtrundgang für junge Besucher entwickelt. Hier können Kinder mit Malen, Rätseln und Musizieren Rothenburg ob der Tauber ganz genau kennenlernen.

Live-Casino statt Spielbank

Nicht nur tagsüber gibt es in Franken viel zu entdecken. Am Abend laden die drei großen Spielbanken der Region zu einem besonderen Erlebnis ein. In den Traditionshäusern in Bad Kissingen, Bad Steben und Feuchtwangen können Besucher sich vom Ambiente und den kulinarischen Genüssen verzaubern lassen und selbst ihr Glück am Spieltisch versuchen.

Wenn es mit dem Besuch im Monte Carlos Frankens nicht klappt, steht eine digitale Alternative bereit. Die neuen, seriösen Online-Casinos haben ihr Repertoire vielfach um das Live-Casino erweitert. Dabei werden Spieler nicht nur im Online Casino Echtgeld einsetzen, sondern gleichzeitig auch live an den Spieltisch in einer niedergelassenen Spielbank geschaltet. Hier sorgen erfahrene Dealer und Croupiers für ein stimmungsvolles Spielerlebnis. Über verschiedene Kameraeinstellungen und Chatoptionen lässt sich die Spielumgebung ganz auf die persönlichen Wünsche abstimmen.

Mit dem digitalen Angebot der Online-Casinos lässt sich die Wartezeit bis zum nächsten Besuch in einer der wunderschönen Spielbanken Frankens stimmungsvoll überbrücken.

Durch Erlangen mit dem Audioguide

Die Stadt Erlangen freut sich immer noch besonders über einen persönlichen Besuch. Doch auch hier wurde digital aufgerüstet. Gäste sowie Einheimische können die Stadt jetzt mit dem Audioguide erkunden und das an 365 Tagen im Jahr ohne zeitliche Einschränkung.

Drei interessante und spannend gestaltete Touren führen Besucher zu den schönsten Ecken der Stadt. Zum Thema „Die Hugenottenstadt“ werden eine kurze und eine lange Stadttour angeboten. Für Fans traditioneller Braukunst gibt es außerdem die Tour „Die Bierstadt“. Als Special gibt die Tour „Erlangerinnen in Bewegung“ Einblicke in die Geschichte und Gegenwart von Frauen in Erlangen.

Der Audioguide kann für das Smartphone im mp3-Format heruntergeladen werden. Außerdem hat die Stadt Festnetznummern eingerichtet, über die mit der Eingabe einer Endziffer alle Stationen der Stadtführungen über das Telefon abgerufen werden können. In der Touristen-Informationsstelle in der Goethestraße erhalten Besucher einen Flyer mit allen Informationen und Telefonnummern zum Audioguide.

Bamberg: Das UNESCO Kulturerbe virtuell erkunden

Die Altstadt von Bamberg ist seit 25 Jahren UNESCO Weltkulturerbe. Fast tausend Jahre lang war die Stadt das Zentrum kaiserlicher und erzbischöflicher Macht. Davon zeugen auch heute noch drei historischen Stadtbezirke Berg-, Insel- und Gärtnerstadt. Auf 142 Hektar Fläche stehen hier mehr als 1.000 Gebäude unter Denkmalschutz, sodass die historische Altstadt weitgehend originalgetreu erhalten ist.

Über einen virtuellen Rundgang können Besucher jetzt vier historische Stätten von der ganzen Welt aus erkunden. Die Tour führt nach Altenburg, zum Alten Rathaus, zum Domplatz und nach Sankt Jakob. Per Mausklick erleben Interessierte jetzt das UNESCO Weltkulturerbe hautnah.

Hofgarten Veitshöchheim: Mit neuer App durch die grüne Oase des Rokokos

Der Rokokogarten Veitshöchheim ist ein wahrer Touristenmagnet. Das Paradies für Gartenfreunde lockt jährlich viele Besucher an, die sich für die Geschichte, die Gestaltung und die Idee hinter dem Hofgarten interessieren.

1702 entstand ein farbenprächtiger und kunstvoll gestalteter Blumengarten, der dem Sommer- und Lusthaus Schloss Veitshöchheim einen würdigen Rahmen verleihen sollte. Am besten entfaltet sich die florale Pracht beim entspannten Lustwandeln durch die seit 1702 stetig erweiterte und umgestaltete Gartenanlage. Alle interessanten Hintergründe zur bewegten Geschichte des Anwesens erhalten Besucher über einen Audioguide. Dieser ist jetzt auch als praktische App für das Smartphone verfügbar. Im Google Play Store und im Apple Store können Android- und iOS-Nutzer sich den vollständigen Audioguide kostenpflichtig auf ihr Endgerät laden.

Digitale Stadtführung durch Ansbach

Die Stadt Ansbach war einst die Residenz der Hohenzollern. Viele historische Stätten zeugen von dieser prägenden Zeit. Der Ansbacher Stadtführer Alexander Biernoth hat eine digitale Stadtführung in fünf Teilen erstellt, bei der er den Besucher auf einen Rundgang durch die historischen Mauern mitnimmt.

Highlights der Stadtführung sind die Hohenzollernresidenz, die evangelischen Kirchen St. Gumbertus und St. Johannis, der malerische Ansbacher Hofgarten und der Ansbacher Friedhof, der eine ganz eigene Geschichte der Stadt erzählt. Außerdem gibt es einen virtuellen Ausflug auf den Turm St. Ludwigskirche, den Bismarckturm und das Herrieder Tor. Die Ansbacher Synagoge und das Markgrafen Museum mit der berühmten Fayence- und Porzellanmanufaktur bilden den Abschluss der Reise durch Ansbach.

Die einzelnen Videos zur Stadtführung können über die Internetpräsenz der Stadt Ansbach als YouTube-Video angesehen werden.

Durch das Fränkische Weinland mit Martha Gehring

Das Angebot an digitalen Kursen und Führungen ist groß geworden. Ein besonderes regionales Schmankerl ist aber die digitale Reise durch das Fränkische Weinland mit Martha Gehring. Die Gästeführerin präsentiert unter dem Titel „Auf einen Schoppen im Weinland Franken“ nicht nur malerische Reiseziele in fränkische Weinregionen, sondern verkostet dabei auch so manchen köstlichen Tropfen. Dazu gibt es viele interessante Hintergründe zu den Frankenweinen, den Anbaugebieten und dem Weinanbau im Frankenland allgemein.

Weinfreunde können die virtuelle Weinprobe in kurzen Videoclips auf Facebook mitverfolgen.

Die digitalen Angebote des fränkischen Landes sind eine lebendige und vielfältige Ergänzung zum touristischen Angebot der Region. So ist ein kleiner Vorgeschmack auf die Schönheiten Frankens nur noch einen Mausklick entfernt.

Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen