Alles zum Thema Smartphone

Beiträge zum Thema Smartphone

Ratgeber

Rissen und Kratzern Adé sagen: Der beste Displayschutz fürs Handy

Rissen und Kratzern Adé sagen: Der beste Displayschutz fürs HandyHandys sind nahezu unverzichtbar in unserer Gesellschaft: Laut einer Studie nutzten im Jahr 2018 rund 57 Millionen Menschen in Deutschland das Smartphone – kein Wunder, die mobilen Geräte überzeugen durch zahlreiche technische Möglichkeiten. Ob Mails schreiben, soziale Netzwerke nutzen oder jederzeit qualitative Fotos schießen. Eine Schwachstelle haben allerdings fast alle Smartphones: Das Display ist empfindlich und zerbrechlich....

  • Nürnberg
  • 01.02.19
Ratgeber
Foto: Spartherm/akz-o

Per App das Kaminfeuer regeln

(akz-o/mue) - Von den letzten News über die neuesten Fotos bis zur nächsten Message – das Smartphone ist unser ständiger Begleiter. Mehr noch: Es ist zum persönlichen Assistenten geworden. Die vielen kleinen Apps, die uns den Weg weisen oder an Termine erinnern, helfen uns durch den Tag. Für den Abend am Kamin gibt es jetzt ebenfalls einen smarten Begleiter. Die elektronische Abbrandsteuerung von Spartherm sorgt für mehr Effizienz beim Heizen und für noch mehr Komfort beim Genießen. Jeder...

  • Nürnberg
  • 03.05.18
MarktplatzAnzeige
Pünktlich um 7.00 Uhr ging am Donnerstag, den 3. Mai der MediaMarkt im Forchheimer Globus-Center ,an den Start. Das rote Band durchschneiden Geschäftsführer Thomas Krauß, Geschäftsleiter Matthias Kilian, Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein und der Kaufmännische Geschäftsführer Werner Schmidt (von links).
11 Bilder

Der MediaMarkt in Forchheim ist eröffnet

FORCHHEIM (pm/rr) – Am Donnerstag, den 3. Mai ist in Forchheim der MediaMarkt an den Start gegangen. Ab 7.00 Uhr morgens wurde die Neueröffnung ganz groß gefeiert – mit jeder Menge sagenhafter Schnäppchen. Eingerichtet nach dem neuesten Stand des Ladendesigns, erwartet die Kunden auf 1.500 Quadratmetern Verkaufsfläche der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands – mit einem Vollsortiment, das keine Wünsche offen lässt. Nahversorger für die Region „Forchheim ist ein hervorragender...

  • Forchheim
  • 02.05.18
Ratgeber

IT-Sicherheit: Kapersky entdeckt Spionagesoftware für Android

Das Softwareunternehmen Kapersky hat eine Spionagesoftware für das Handy-Betriebssystem Android entdeckt: Skygofree, wie Kapersky die Software nennt, ist vermutlich eine Überwachungssoftware speziell für staatliche Ermittler. Denn die Software ist nicht dazu ausgelegt, breite Bevölkerungsschichten auszuspionieren, sondern dient der gezielten Überwachung. Gefunden wurde das Programm überwiegend in Italien; entwickelt wahrscheinlich auch von einem italienischen Unternehmen. Verbreitet wird der...

  • Bayern
  • 26.01.18
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ratgeber
Der Malteser Mobilnotruf sorgt dafür, dass in einem Notfall schnell und zuverlässig geholfen wird.

Notruf für unterwegs: Malteser bieten einzigartigen Mobil-Notruf

Nürnberg, 4. September 2017. Die Malteser bieten ab sofort als erster Anbieter in Deutschland den Service eines Mobil-Notrufs per Smartphone. Das Besondere dabei ist: durch einen Notruf erhält man sofort eine gesicherte Verbindung zu einer professionell besetzten Notrufzentrale. Dort steht jederzeit medizinisches Fachpersonal bereit, das die medizinisch notwendigen Maßnahmen bis hin zur Rettung ohne Verzögerung einleiten kann, egal wo der Kunde sich gerade aufhält. Mit dem...

  • Nürnberg
  • 04.09.17
Anzeige
Lokales
Bei der Übergabe mit einem kleinen Teil der Instrumente: (hinten von links): Frank Nobis (Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH), Martin Riegauf (Musikhaus), Winfried Klinger (Stadtwerke Schwabach), Robert Scherbel (Präsident Lions Club Schwabach), Gerhard Kappler (Schul- und Sportamt); vorne: Rudi Nobis und Gudrun Meyer (RM Components).

Ein Instrument spielen statt auf dem Smartphone daddeln

SCHWABACH (pm/vs) - „Weg vom Smartphone, ran ans Instrument“ – mit diesem Ziel hat Rudi Nobis eine Spendenaktion mit drei Schwabacher Unternehmen initiiert. So dürfen sich die Musikklassen verschiedener Schwabacher Schulen über neue Instrumente freuen. „Kinder sollen wieder mehr Musik machen, in der Schule, aber auch zuhause. Das dürfen Eltern und Großeltern auch gerne unterstützen“, erklärt Rudi Nobis. Das ist dem Musikfreund so wichtig, dass es auf dem Bürgerfest 2017 eine Premiere geben...

  • Schwabach
  • 16.11.16
Panorama
Mini Connected: „Journey Management“. Foto: Mini

Mini Connected wird zum Mobilitäts-Assistenten

(ampnet/mue) - Mit dem Start im neuen Countryman wird das Konnektivitätssystem von Mini zum umfassenden Aussistenten für die Mobilitätsplanung, die sich nicht nur auf das Auto beschränkt. Im Mittelpunkt von Mini Connected steht das per App auch an das Smartphone gekoppelte „Journey Management“. Beispielsweise werden durch die Verbindung zum Kalender Benachrichtigungen verschickt, in der die genaue Abfahrtszeit anhand der aktuellen Verkehrslage berechnet wird. Oder wenn eine Adresse bereits mit...

  • Nürnberg
  • 03.11.16
MarktplatzAnzeige

KKH: Hohes Unfallrisiko - Handys im Straßenverkehr tabu

Feucht, den 18.07.2016 Fast jeder zweite Autofahrer liest SMS am Steuer / Jeder fünfte Radfahrer trägt Kopfhörer Wenn in diesen Tagen auf Deutschlands Straßen tausende Reiselustige auf dem Weg in den Urlaub sind, steigt automatisch die Unfallgefahr. Ein großes Risiko im Straßenverkehr: das Handy. Wer kennt die Situation nicht? Das Smartphone vibriert auf dem Beifahrersitz, der Blick schweift rüber, um nur mal schnell nachzuschauen, wer da etwas geschrieben hat. In einer Befragung unter...

  • Nürnberg
  • 18.07.16
Ratgeber
Immer erreichbar: Wieviel Zeit im Internet ist eigentlich zu viel?

Always On: Wieviel Zeit befinden wir uns Online?

Viele Menschen sind dank Smartphone immer online. Wieviel Zeit verbringen wir eigentlich im Internet und wieviel ist zu viel? SERVICE (ev/fi) - Immer mehr Menschen gehen online. Besonders die jüngere Generation ist fast ständig im Netz. Dank Smartphone ist man auch unterwegs ständig mit dem Internet verbunden. Wieviel Zeit verbringen wir nun eigentlich online? Und wie sehr haben sich unsere Gewohnheiten dadurch verändert? Eineinhalb Stunden online täglich Im Durchschnitt surfen wir 107...

  • Nürnberg
  • 29.06.16
Panorama
Vorsicht: Telefonieren am Steuer birgt Gefahren und ist in Deutschland direkt mit dem Mobiltelefon in der Hand nach wie vor strafbar. Foto: Auto-Medienportal.Net/VFBV

Rückläufig: Handynutzung am Steuer

(ampnet/mue) - Nicht zuletzt wohl auf Grund von immer mehr Bluetooth-Geräten im Auto gehen die Verstöße gegen das Handyverbot am Steuer zurück. Dem Kraftfahrt-Bundesamt wurden im vergangenen Jahr 363.000 Fälle gemeldet, die in der Regel jeweils zu einem Bußgeld von 60 Euro und einem Punkt im Fahreignungsregister (FAER) des KBA geführt haben. Vor fünf Jahren waren noch 443.000 Verstöße aktenkundig geworden (also 18% mehr), seit 2011 wurden pro Jahr durchschnittlich rund 400.000 Autofahrer mit...

  • Nürnberg
  • 22.06.16
Freizeit & Sport

Informatik-Pioniere aus Franken

Ausstellung „Vom Abakus zu Exascale“ NÜRNBERG (pm/nf) Wenigen ist bekannt, dass in Franken Informatik-Pioniere Geschichte geschrieben haben. 1966 wurde an der Universität Erlangen-Nürnberg eines der deutschland- und europaweit ersten Informatik-Institute in Deutschland und Europa gegründet und forschte frühzeitig an einer Technik, die sich heute in alltäglichen Geräten wie Smartphone, PC und Automobil wiederfindet. Vom 3. März bis 30. April 2016 stellt die Informatik-Sammlung Erlangen...

  • Nürnberg
  • 24.02.16
Panorama
Android Auto im Hyundai i40. Foto: Auto-Medienportal.Net/Hyundai

Wenn das Auto zum Smartphone wird

(ampnet/mue) - Hyundai hat Android Auto bereits auf dem US-Markt etabliert – im Frühjahr bringt die Marke die Technologie mit dem neuen i40 Kombi auch nach Europa. Es ist damit eines der ersten Fahrzeuge auf dem Kontinent, das die Verbindung zum Google-System unterstützt. Mit Android Auto können während der Fahrt Apps auf dem Smartphone via Sprachbefehl oder über den Sieben-Zoll-Touchscreen bedient werden; die Oberfläche des Systems erinnert dabei an die Bedienung eines Android-Smartphones. Um...

  • Nürnberg
  • 27.01.16
Lokales
Jeder kennt es, fast jeder hat es: Ohne das „Wischkästla“ geht für viele im täglichen Leben beinahe gar nichts mehr. Foto: © oneinchpunch/Fotolia.com

„Wischkästla“ ist oberfränkisches Wort des Jahres

REGION (pm/rr) - „Wischkästla“ ist das erste oberfränkische Wort des Jahres. Ein Begriff, der sich erst auf den zweiten Blick erschließt, eine oberfränkische Entsprechung für Smartphone ist und daher für einen großen Aha-Effekt sorgt. In dem Wort komme die Bodenständigkeit und Kreativität aber auch die Zukunftsfähigkeit des oberfränkischen Dialekts besonders deutlich zum Ausdruck, wie Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler betont. „Wischkästla“ überzeugte aus Hunderten von Einsendungen nicht...

  • Forchheim
  • 04.12.15
Panorama
Hat eine Wandlung erfahren: der Opel Corsa. Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel
2 Bilder

Opel Corsa: Hotspot auf vier Rädern

(ampnet) - Opel bietet nun auch für den Corsa die jüngste Generation seines Infotainmentssystem Intellilink an, die erst vor wenigen Wochen im neuen Astra Premiere hatte. Das Radio Intellilink R4.0 holt für einen Aufpreis die Welt der Smartphones via Android Auto und Apple Car Play ins Auto. Fahrer und Passagiere benötigen dazu Geräte ab Android 5.0 Lollipop sowie Apple iOS 7.1 (ab iPhone 5). Für eine besonders stabile und leistungsstarke Verbindung ins Internet sorgt Opel Onstar – mit dem...

  • Nürnberg
  • 25.11.15
Ratgeber
Theoretische Führerscheinprüfung am PC.

Theoretische Führerscheinprüfung: Am PC oder mit Smartphone üben

TÜV Rheinland: Für Vorbereitung ausreichend Zeit einplanen - Schwierige Fragen zunächst zurückstellen REGION (ots) - Wer an der theoretischen Führerscheinprüfung am PC teilnehmen möchte, muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen: Ein Fahrschüler braucht eine Mindestanzahl an Pflichtstunden und der Fahrlehrer hält ihn fit für die Prüfung. Erst dann stellt der Fahrlehrer eine Ausbildungsbescheinigung aus. Für die Prüfung benötigt der Bewerber außerdem Personalausweis oder Reisepass und den...

  • Nürnberg
  • 27.10.15
Lokales

Für die Jugend ist immer alles ganz einfach

„Schau mal Oma, was man mit dem Computer alles machen kann!“ – und dann geht es ab: Der Enkel nimmt die Maus in die Hand, die Finger tippen auf der Tastatur rasend schnell und auf dem Bildschirm passieren die wundersamsten Dinge. Wenn die Oma fragt: „Wie war das nochmal? Zeig‘ mir mal, wie Du das gemacht hast!“, kommt meistens die Antwort: „Oma, das geht doch ganz einfach! Schau mal!“. Und wieder huschen die Finger über die Tasten. Zeit und Geduld haben die jungen Leute heutzutage meistens...

  • Landkreis Erlangen-Höchstadt
  • 14.08.15
Ratgeber
Foto: Bundesagentur für Arbeit (BA)

Neue BA-APP „bringt weiter“

(pm) - Mit der neuen APP „bringt weiter“ macht die Bundesagentur für Arbeit (BA) alle ihre Informationen rund um Arbeit, Ausbildung und Beruf überall verfügbar – ab sofort zum Download im Google-Play-Store oder im App-Store. Weitreichende, übersichtlich gegliederte Informationen zu den Themen Arbeit und Vermittlung, Arbeitgeber, Ausbildung, Geldleistungen, Qualifikation sowie Zahlen, Daten und Fakten können mit dem Smartphone genutzt werden. Dazu gibt es nützliche Funktionen wie die...

  • Nürnberg
  • 10.06.15
Lokales
Soziale Netzwerke bzw. Messenger lassen sich via Smartphone auch mobil nutzen – somit sind auch Kinder und Jugendliche bereits immer und überall erreichbar. Nach aktuellen Studien kann dies die eigene, soziale Integration nachhaltig festigen und somit stärken. Foto: © goodluz - Fotolia
2 Bilder

Verändern Smartphones das Sozialverhalten?

REGION (izmf/mue) - Handys und Smartphones gehören heute für die meisten Kinder und Jugendlichen zur Grundausstattung – laut einer Studie des Branchenverbandes BITKOM nutzt bereits ein Fünftel der 6- bis 7-Jährigen ein solches Gerät. Mit steigendem Alter gehört es dann schon zum Alltag: 88 Prozent der 16- bis 18-Jährigen haben eins. Kurznachrichtendienste wie SMS oder WhatsApp sind bei den 10- bis 18-Jährigen die am meisten genutzten Funktionen (94 Prozent) – noch vor dem Telefonieren (90...

  • Nürnberg
  • 08.06.15
Ratgeber
Foto: © Andrey Kiselev - Fotolia

Deutschland bleibt Brillenland

BERLIN (KGS) - Deutschland bleibt Brillenland: 40,1 Millionen Menschen (ab 16 Jahren) tragen hierzulande eine Sehhilfe, also fast zwei Drittel der erwachsenen Bevölkerung. Diese Zahl ist seit rund 15 Jahren konstant hoch; auffällig stieg jedoch der Anteil der Brillenträger bei den 20- bis 29-Jährigen an. Waren es 2008 noch 26 Prozent, sind es jetzt 32 Prozent (1954 lag die Quote bei nur 11 Prozent). Zu diesen Ergebnissen kommt die frisch veröffentlichte „Brillenstudie“ des Instituts für...

  • Fürth
  • 25.02.15
Ratgeber
Neben dem Online-Banking ist auch das Shoppen via Internet für viele Verbraucher längst zur Gewohnheit geworden. Vorsicht ist jedoch in beiden Fällen absolut angebracht. Symbolbild: © tashka2000 - Fotolia

Datendiebe abservieren: Tipps zum Mobile-Banking

(pm/mue) - Ob Kontoauskunft oder schnelle Überweisung von unterwegs – Mobile-Banking mit dem Smartphone ist bequem und wird immer beliebter. Aber wie sicher ist es? Die Antwort ist: Online-Banking ist sehr sicher – auch mobil. Voraussetzung ist jedoch, dass man einige wichtige Regeln befolgt. Auch Smartphones und Tablet-PCs sind kleine Computer, die abgesichert werden müssen – mit regelmäßigen Software Updates kann man seine Technik auf dem neuesten Stand halten. Ebenso sollte man sensible...

  • Nürnberg
  • 29.10.14
Ratgeber
Tipps rund um das Thema Geld: Heute Online Banking.

Aktuelle Info für Sparer: Vereinfachtes Online Banking mit pushTAN

OnlineBanking mit pushTAN vereinfacht Bankgeschäfte über mobile Endgeräte NÜRNBERG (pm/nf) - Noch schnell eine Überweisung in der S-Bahn mit dem Smartphone erledigen – über das neue OnlineBanking-Verfahren mit pushTAN sind Transaktionen und der gleichzeitige Empfang des dafür nötigen „elektronischen Passworts“ (Transaktionsnummer, kurz TAN) technisch über ein- und dasselbe mobile Endgerät nun möglich und auch rechtlich erlaubt. Was benötigt wird: ein mobiles Endgerät mit...

  • Nürnberg
  • 17.04.14
Freizeit & Sport

Navigieren mit Smartphone und Tablet

NÜRNBERG (pm/nf) - Wie navigiert man als Fußgänger oder Radfahrer richtig mit einem Smartphone oder einem Tablet-PC? Das erklärt Jochen Wölfel Seniorinnen und Senioren in einem Workshop am Dienstag, 18. Februar 2014, um 9.30 Uhr im Seniorentreff Bleiweiß, Hintere Bleiweißstraße 15. Der Kursleiter beantwortet die Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wer ein Gerät mitbringt, kann während des Workshops gleich damit experimentieren. Die Veranstaltung kostet 18 Euro, mit Nürnberg-Pass 9...

  • Nürnberg
  • 11.02.14
Lokales
Handys können auch die Wissensvermittlung im Unterricht unterstützen.       Foto: IZMF/akz-o

Kleine Helfer für mobilen Lernerfolg

Mit Smartphones können Tests und Programme heruntergeladen werdenREGION (akz-o) - Smartphones sind für viele ein ständiger mobiler Begleiter auf dem Weg zur Schule, Arbeit oder zu Freunden. Da können beispielsweise Wartezeiten auf öffentliche Verkehrsmittel oder Bus- und Bahnfahrten bestens für die Wissenserweiterung genutzt werden. Besonders praktisch sind dabei Lernprogramme, die in kurzer Zeit zu bewältigen sind. Ein gutes Beispiel sind mobile Vokabeltrainer und Sprachlernprogramme, die wie...

  • Forchheim
  • 10.03.13
Lokales

„Onleihe“ gestartet

Digitale Medien für PC und SmartphoneNÜRNBERG - Seit 1. März können die Kundinnen und Kunden der Stadtbibliothek digitale Medien bequem zu Hause auf PC, Smartphone oder Tablet-PC herunter laden: 3.500 digitale Medien stehen kostenlos via Internet zur Verfügung. „Das ist ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Geschichte der Stadtbibliothek“, betonte Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner.

  • Nürnberg
  • 02.03.13