Joachim Herrmann im MarktSpiegel-Interview
Wo steht die Erlanger CSU heute?

Staatsminister Joachim Herrmann in seinem Erlanger Abgeordnetenbüro.
Foto: © U.Müller
  • Staatsminister Joachim Herrmann in seinem Erlanger Abgeordnetenbüro.
    Foto: © U.Müller
  • hochgeladen von Uwe Müller

ERLANGEN - Vor 75 Jahren gründete die CSU ihren Erlanger Kreisverband. Anlässlich dieses Jubiläums sprach der MarktSpiegel mit dem Erlanger Joachim Herrmann, seines Zeichens Bayerischer Innenminister sowie seit 20 Jahren Bezirksvorsitzender der CSU Mittelfranken.

MarktSpiegel: 1946 hat alles begonnen - wo sehen Sie die CSU in Erlangen heute?
Joachim Herrmann:
Seit nunmehr 31 Jahren ist die Erlanger CSU stärkste Fraktion im Erlanger Stadtrat. Sie stellt die direkt gewählten Abgeordneten im Bezirkstag (Alexandra Wunderlich), Landtag (ich) und Bundestag (Stefan Müller). Wir haben damit auf allen politischen Ebenen das Vertrauen der Erlanger Bürgerinnen und Bürger.

Was ist anders als vor 75 Jahren?
Vor allem die Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern. Durch das Internet und die sozialen Medien können die CSU und wir Abgeordnete Informationen umfassend und direkter anbieten. Zugleich kommen aber auch die Reaktionen viel schneller – leider auch die fake news.

Manche reden vom drohenden Ende der Volks-Parteien – was sagen Sie dazu?
Es liegt an uns in der CSU bürgernah zu agieren, die Sorgen und Ängste der Menschen anzunehmen. Die CSU ist in Bayern inzwischen die einzige echte Volkspartei.

Aus aktuellem Anlass: Was kann der Staat beim Thema „Innere Sicherheit“ noch verbessern?
100 Prozent Sicherheit kann niemand versprechen, aber bestmöglicher Einsatz für die Sicherheit der Menschen ist Kernaufgabe unseres demokratischen Rechtsstaats. Bayern ist das sicherste Land in Deutschland. Damit dies so bleibt, verstärken wir die Bayerische Polizei personell massiv und statten sie zu gleich noch besser aus (neue Pistole, Schutzausstattung, Bodycam, Smartphone etc.).

Was ist Ihrer Meinung nach die größte Herausforderung für Erlangen und die CSU in den kommenden Jahren?
Zum einen sicherlich die Digitalisierung in allen Bereichen – von den Schulen bis zum Rathaus –, zum anderen der Klimaschutz und die Bewahrung unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

Was war für Sie persönlich in den vergangenen Jahren der schönste Moment?
Die Geburt meines ersten Enkels im März diesen Jahres.

Interview: Uwe Müller / Peter Maskow

Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen