700 Jahr-Feier in Waischenfeld

Wie bereits am 14. Juni bewegt sich auch am 16. August wieder ein großer Festzug durch Waischenfeld. Foto: Roland Rosenbauer
3Bilder
  • Wie bereits am 14. Juni bewegt sich auch am 16. August wieder ein großer Festzug durch Waischenfeld. Foto: Roland Rosenbauer
  • hochgeladen von Uwe Müller

WAISCHENFELD (rr) - Mit einem großen Bürgerfest am 15. und 16. August erreichen die Feiern zu „700 Jahre Stadt Waischenfeld“ einen neuen Höhepunkt.


Das Programm beginnt am Samstag um 10.00 Uhr mit einem Frühschoppen auf dem Marktplatz – auf den beiden dortigen Bühnen sowie am Bischof-Nausea-Platz steht den ganzen Tag über Musik auf dem Programm, und zwar mit „Gonzo‘s Dixie-Band“, der „Keller-Mountain-Blues-Band“, Musik und Gesangsgruppen aus Waischenfeld und Umgebung sowie der Musikkapelle Terlan aus Südtirol. Höhepunkt des Tages ist ab 20.00 Uhr die „Show-Nacht“ auf der Hauptbühne am Marktplatz, denn hier wird das große Los gezogen: Am Ende des Abends wird ein Audi A3 Sportback im Wert von 24.500 Euro einen stolzen Besitzer bzw. eine stolze Besitzerin haben. Dazu musizieren „Die Sumpfkröten“ und ab 21.30 Uhr exklusiv „Antonia aus Tirol“.

Der Sonntag beginnt um 9.30 Uhr mit einem Festgottesdienst unter dem Motto „Waischenfeld offen für die Welt“ mit Senegalesischen Gästen und Freunden auf der Hauptbühne am Marktplatz. Um 10.30 Uhr geht es weiter mit einem Frühschoppen mit der Musikkapelle Terlan, parallel dazu gibt es einen jagdlichen Frühschoppen auf dem Bischof-Nausea-Platz. Die „Jagdhornbläsergruppe Freising Stadt und Land“ spielt Musik der Jägerei, moderiert und beschrieben von Norbert Vlcek. Kontrastreich dazu wird es am gleichen Ort um 11.30 Uhr, wenn die Waischenfelder einen „Blick in die Seele Afrikas“ wagen: Zu hören gibt es afrikanische Klänge mit Urban N’Dakon.

Um 13.15 Uhr zieht dann ein großer Jubiläums-Festzug durch Waischenfeld. Wie beeindruckend das sein kann, hatte sich bereits am 14. Juni gezeigt, als zum „25. Heimattag der Fränkischen Schweiz“ ebenfalls ein Festzug durch die kleine Stadt zog.

Das Fest klingt schließlich musikalisch aus – die Waischenfelder Blasmusik will am Marktplatz „Von Marsch bis Evergreen alle Register ziehn“, auf der zweiten Bühne gibt sich unterdessen die „Ahorntaler Blasmusik“ die Ehre. Zum Abschluss ist noch „Disco-Pop am Abend“ mit „DJ Satzy aus Tirol“ angesagt.

Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.