Staatsehrenpreis für Norbert Winkelmann

Hubert Fröhlich, Vorsitzender des Fränkischen Klein- und Obstbrennerverbands; Norbert Winkelmann, Spezialitätenbrennerei Norbert Winkelmann und Staatsminister Helmut Brunner (v.l.n.r.). Foto: Florian Wildt / StMELF
  • Hubert Fröhlich, Vorsitzender des Fränkischen Klein- und Obstbrennerverbands; Norbert Winkelmann, Spezialitätenbrennerei Norbert Winkelmann und Staatsminister Helmut Brunner (v.l.n.r.). Foto: Florian Wildt / StMELF
  • hochgeladen von Uwe Müller

FORCHHEIM / MÜNCHEN (pm/mue) - Mit einem Staatsehrenpreis des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums für herausragende Produktqualität wurde dieser Tage Norbert Winkelmann aus Hallerndorf-Schnaid bei der Bayerischen Obstbrandprämierung ausgezeichnet.


Er hatte insgesamt sechs Brände und Geiste zum Qualitätswettbewerb eingereicht und für alle Produkte Goldmedaillen bekommen. Dabei erreichte er so hohe Punktzahlen, dass er einen Staatsehrenpreis zugesprochen bekam. Bei der Siegerehrung im neuen Repräsentaionssaal des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums in München nahm er die Auszeichnung von Staatsminister Helmut Brunner entgegen.
 
An dem heuer erstmals ausgelobten Wettbewerb hatten sich 100 Brennereien aus dem ganzen Freistaat beworben. Die eingereichten Produkte wurden anonymisiert von einer Experten-Jury analytisch und sensorisch geprüft und bewertet. „Auf diese Auszeichnung können Sie zu Recht stolz sein. Sie belegt, dass Sie mit großem handwerklichem Können und hochwertigen Rohstoffen aus der Region die besten Obstbrände Bayerns erzeugen“, sagte der Minister in seiner Laudatio. Die neue Auszeichnung, die künftig alle zwei Jahre vergeben wird, soll zudem den Beitrag der Brennereien zum Erhalt der Kulturlandschaft würdigen. Denn die Verarbeitung heimischen Obstes – vielfach auch alter Sorten aus wertvollen Streuobstwiesen – sorgt laut Brunner dafür, dass der Landschaftscharakter der Regionen erhalten bleibt. „Edelbrände sind Kulturlandschaft in höchster Konzentration“, so Brunner.

Die Verleihung des Staatsehrenpreises für Edelbrenner ist ein Eckpfeiler der Initiative „Bayern Brand – wir brennen für Bayern“, die im vergangenen Jahr vom Landwirtschaftsministerium gemeinsam mit den drei Kleinbrennerverbänden der Regionen Südostbayern, Franken und Lindau ins Leben gerufen wurde. Sie soll die Erzeugung heimischer Edelbrände und ihre Vermarktung als hochwertige Regionalprodukte voranbringen, aber auch die Zusammenarbeit der Brenner mit der Gastronomie intensivieren.

Detaillierte Informationen zum neuen Wettbewerb und der Initiative „Bayern Brand“ gibt es im Internet unter:

www.bayern-brand.de

Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen