BierWochen in der „Fränkischen“ gestartet

Die geladenen Gäste stoßen auf die BierWochen an. Foto: Tourismuszentrale Fränkische Schweiz
  • Die geladenen Gäste stoßen auf die BierWochen an. Foto: Tourismuszentrale Fränkische Schweiz
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

FRÄNKISCHE SCHWEIZ (pm/rr/mue) - Nach dem Motto „Erleben, Schmecken, Wohlfühlen“ haben die ersten kulinarischen BierWochen begonnen; noch bis zum 23. April bieten Gastronomiebetriebe der Region jeweils mindestens drei Gerichte an, in denen Bier verarbeitet wurde.


Zu fränkischen Bratwürsten mit Biersauerkraut, einem Karpfenfilet im Bierteig, einem Braumeisterschnitzel oder einer Weißbiermousse passt natürlich am besten eine Biersorte aus der Region; auch davon werden zu den BierWochen mindestens zwei zum Probieren angeboten. Da fällt die Auswahl schwer – immerhin pflegen in der Fränkischen Schweiz rund 70 familiengeführte Brauereibetriebe das traditionsreiche Brauhandwerk (meist seit mehreren Generationen) und stellen qualitativ hochwertige Biere her, mittlerweile insgesamt 350 Sorten.

Eröffnet wurden die ersten BierWochen in der Fränkischen Schweiz im Gasthof Höhn in Memmelsdorf; dabei konnten die geladenen Gäste, darunter die Landräte Johann Kalb (Bamberg) und Dr. Hermann Ulm (Forchheim), sowie Bernd Sauer von der Genussregion Oberfranken, Dr. Steffi Widera von Oberfranken Offensiv e.V. und Vertreter einiger teilnehmender Gastronomiebetriebe ein Menü mit jeweils abgestimmten Bieren probieren. Der legendäre Forchheimer Bierkönig „Gambrinus“ (dargestellt vom Gästeführer und Genussbotschafter Jürgen Zöbelein) informierte zudem auf unterhaltsame Weise über die Herkunft des Reinheitsgebotes und gab Anekdoten zur Braukunst zum Besten. Hausherr und Braumeister Jürgen Höhn begeisterte die Gäste mit einer Führung durch seine besondere Brauerei, wobei vor allem das selten gewordene Kühlschiff auf großes Interesse stieß.

Als Region mit einer der größten Brauereidichten der Welt feiert die Fränkische Schweiz das 500. Jubiläum des Bayerischen Reinheitsgebots in großem Stil: Neben geführten Brauereiwanderungen, einem bierig geschmückten Osterbrunnen oder einer rollenden Bierverkostung in der Dampfbahn gibt es viele weitere Veranstaltungen und Aktionen. Der 23. April dagegen ist der „Tag des Deutschen Bieres“, an dem mit dem Ende der BierWochen die Biergartensaison eingeläutet wird.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.