Immer ein Genuss – Kartoffeln aus regionalem Anbau
Das Allroundtalent für Topf und Pfanne

Viele Köche veredeln den Brei: Bettina Hechtel, Kreisbäuerin, Landrat Matthias Dießl, Doris Greul-Leuzmann, Ernährungsfachfrau des Bayerischen Bauernverbandes, Gerhard Schöner, Initiative „Ihre Regionalgärtnerei“ und Horst Krehn, Leiter Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sind von der Vielseitigkeit der Kartoffel überzeugt.
  • Viele Köche veredeln den Brei: Bettina Hechtel, Kreisbäuerin, Landrat Matthias Dießl, Doris Greul-Leuzmann, Ernährungsfachfrau des Bayerischen Bauernverbandes, Gerhard Schöner, Initiative „Ihre Regionalgärtnerei“ und Horst Krehn, Leiter Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sind von der Vielseitigkeit der Kartoffel überzeugt.
  • Foto: Thomas Scherer
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

FÜRTH (pm/ak) – Erdapfel, Grundbirne, Äbiern: Es gibt die unterschiedlichsten Namen für die Kartoffel. Bei einem gemeinsamen Kochen in der Küche der Landwirtschaftsschule Fürth erfuhr Landrat Matthias Dießl viele faszinierende Fakten über Kartoffeln.

Gemeinsam mit Kreisbäuerin Bettina Hechtel und Horst Krehn, Amtsleiters Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, wurden verschiedene Gerichte mit regionalen Kartoffeln zubereitet. Doris Greul-Leuzmann, Ernährungsfachfrau des Bayerischen Bauernverbandes, und Anna Brochloß-Gerner von der Landwirtschaftsschule leiteten den Landrat sowie weitere Teilnehmer mit viel Fachwissen an. Im Landkreis Fürth stehen aktuell etwa 43 Hektar Kartoffeln im Anbau. In der Stadt Fürth ist der Anbau von Knollen etwas stärker. Die Anbauflächen sind seit Jahren relativ konstant.
“Im Trend liegen rotschalige Speisesorten wie Laura”, erläuterte Bettina Hechtel. “Für Feinschmecker bereitet die alte Kartoffelsorte Bamberger Hörnla eine wahre Gaumenfreude”, ergänzte sie. “Augen und grüne Stellen an der Kartoffel sollten großzügig weggeschnitten werden”, so der Rat von Doris Greul-Leuzmann.
Neben Stärke enthalten Kartoffeln hochwertiges Eiweiß und viele Vitamine sowie Mineralstoffe. Der Hauptbestandteil mit knapp 80 Prozent ist Wasser, deshalb ist die Kartoffel ein energiearmes Lebensmittel. 100 g Kartoffel enthalten nur 70 kcal.
“Ganz frisch erhalten die Verbraucher regionale Kartoffeln aus dem Landkreis Fürth natürlich in den Hofläden”, sagte Landrat Matthias Dießl. Kartoffeln seien günstig, schmackhaft, bekömmlich und gesund. Und wie sich bei dem gemeinsamen Kochen zeigte, sind Kartoffeln zum Kochen und Genießen ein Allroundtalent.

Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen