Horst Krehn

Beiträge zum Thema Horst Krehn

Freizeit & Sport
Viele Köche veredeln den Brei: Bettina Hechtel, Kreisbäuerin, Landrat Matthias Dießl, Doris Greul-Leuzmann, Ernährungsfachfrau des Bayerischen Bauernverbandes, Gerhard Schöner, Initiative „Ihre Regionalgärtnerei“ und Horst Krehn, Leiter Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sind von der Vielseitigkeit der Kartoffel überzeugt.

Immer ein Genuss – Kartoffeln aus regionalem Anbau
Das Allroundtalent für Topf und Pfanne

FÜRTH (pm/ak) – Erdapfel, Grundbirne, Äbiern: Es gibt die unterschiedlichsten Namen für die Kartoffel. Bei einem gemeinsamen Kochen in der Küche der Landwirtschaftsschule Fürth erfuhr Landrat Matthias Dießl viele faszinierende Fakten über Kartoffeln. Gemeinsam mit Kreisbäuerin Bettina Hechtel und Horst Krehn, Amtsleiters Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, wurden verschiedene Gerichte mit regionalen Kartoffeln zubereitet. Doris Greul-Leuzmann, Ernährungsfachfrau des Bayerischen...

  • Fürth
  • 13.09.19
Panorama
Zu Besuch auf dem Biohof Decker (v.l.n.r.): Kreisbäuerin Bettina Hechtel, 1.Bürgermeister Bernd Obst, Landrat Matthias Dießl und Amtsleiter Horst Krehn, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, sowie Familie Decker�.
2 Bilder

Hofladen aus Wachendorf vermarktet Superfood
Kennen Sie Haskap?

WACHENDORF (pm/ak) - Die Initiative “Gutes aus dem Fürther Land” besuchte den Biohof und erhielt zur jetzt bevorstehenden Erntezeit viele Informationen über die besondere Frucht. Sie ist eine Mischung aus Heidel-, Brom- und Himbeere und wird in Japan schon seit mehr als 25 Jahren als Lebensmittel geschätzt. Seit Dezember 2018 ist die Haskap-Beere als neuartiges Lebensmittel zugelassen und wird mittlerweile auch im Landkreis Fürth erfolgreich von Familie Decker in Wachendorf angebaut.Die...

  • Landkreis Fürth
  • 19.06.19
Panorama
Der Regenwurm als Bodenverbesserer (v.l.n.r.): Kreisobmann Peter Köninger, Horst Krehn AELF, Landrat Matthias Dießl und Steffen Köninger bei der Spatendiagnose.
2 Bilder

Regenwürmern auf der Spur
Unermüdliche Helfer der Landwirtschaft

WILHERMSDORF (pm/ak) - Sie sind blind, taub, stumm, können nur kriechen und haben noch nicht einmal einen irgendwie besonders geformten Körper. Dennoch sind sie für den Boden sowie für die Humusbildung enorm wichtig. Die Regionalinitiative “Gutes aus dem Fürther Land” hat sich zusammen mit Landrat Matthias Dießl auf einem Feld in Kreben (Wilhermsdorf) informiert, welche Vorteile das Vorhandensein von Regenwürmern auf den Ackerboden haben kann. Dabei spielt auch die sogenannte Mulchsaat eine...

  • Landkreis Fürth
  • 08.03.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.