Fürth erstrahlt im Lichterglanz!

Manfred Krebs, technischer Leiter der "Fürther Glanzlichter" und Walter Landgraf, Projektleiter des Jubiläums, warben gemeinsam vor dem Gebäude der Volkshochschule (vhs) für die befristete Gebäudeillumination „Fürther Glanzlichter“. Dauerhafte Beleuchtungsaktionen, wie an der vhs, gehen an diesem Abend ebenfalls in Betrieb. Foto: Birgit Gaßner
  • Manfred Krebs, technischer Leiter der "Fürther Glanzlichter" und Walter Landgraf, Projektleiter des Jubiläums, warben gemeinsam vor dem Gebäude der Volkshochschule (vhs) für die befristete Gebäudeillumination „Fürther Glanzlichter“. Dauerhafte Beleuchtungsaktionen, wie an der vhs, gehen an diesem Abend ebenfalls in Betrieb. Foto: Birgit Gaßner
  • Foto: Birgit Gaßner
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

FÜRTH (pm/ak) - So hat Fürth noch nie geleuchtet: 21 Gebäude in der Innenstadt erstrahlen am Samstag, 10. November (18 bis 23 Uhr), in einem ganz besonderen Licht, wenn Künstlerinnen und Künstlern, die im Rahmen des Wettbewerbs „Fürther Glanzlichter“ ausgewählt worden sind, sie auf unterschiedliche Weise illuminieren.

Dabei wird den Besucherinnen und Besuchern bei freiem Eintritt ein ganz besonderer Blick auf die Kleeblattstadt gewährt und lädt dazu ein, Fürth aus einer neuen Perspektive zu entdecken.
Im Mittelpunkt stehen dabei geschichtsträchtige oder besonders prägnante Gebäude, wie zum Beispiel die Geburtshäuser von Henry Kissinger, Ludwig Erhard, Leopold Ullstein und Wilhelm Löhe, ein Außenbereich der Stadthalle, das Jüdische Museum, der Rathausturm und die Innenstadtbibliothek in der Neuen Mitte Fürth, aber auch die ehemalige Spiegelfabrik der Familie Bendit, das ehemalige Ladenlokal von Max Grundig und weitere historische Gebäude in der Altstadt.
Damit die Kleeblattstadt auch über diesen Abend hinaus weiterhin in besonderem Licht glänzt, werden am Samstag, 10. November, zum ersten Mal dauerhafte Beleuchtungsakzente erstrahlen, darunter an der Volkshochschule, dem Kulturforum, am Stadtmuseum, am Sudhaus der ehemaligen Humbserbrauerei, am Sparkassen-Hochhaus sowie dem Turm der Kirche St. Paul. Ab Frühjahr 2019 soll dann auch der Durch-gang zur Altstadt (Waagplatz/Königstraße) durch hellere Leuchten besser wahrgenommen werden.
Das Programmheft „Fürther Glanzlichter“ liegt an verschiedenen Stellen aus und steht zum Download unter www.fuerth.de/Glanzlichter bereit.

Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen