Vom 12. bis 19. August wird die Nürnberger Straße gesperrt
Vollsperrung an der Stadtgrenze

Ab Montag, 12. August mit Betriebsbeginn bis Montag, 19. August, ist die Kreuzung Fürther Straße – Höfener Straße – Nürnberger Straße – Ludwig-Quellen-Straße an der Stadtgrenze Fürth und Nürnberg für den Autoverkehr gesperrt.
2Bilder
  • Ab Montag, 12. August mit Betriebsbeginn bis Montag, 19. August, ist die Kreuzung Fürther Straße – Höfener Straße – Nürnberger Straße – Ludwig-Quellen-Straße an der Stadtgrenze Fürth und Nürnberg für den Autoverkehr gesperrt.
  • Foto: Grafik: Stadt Fürth
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

FÜRTH (pm/ak) - Bei der gemeinsam mit der Stadt Fürth durchgeführten Baustelle führt der Servicebetrieb Öffentlicher Raum (Sör) auf Nürnberger Seite unter anderem eine Fahrbahndeckensanierung durch und modernisiert die Ampelanlage der Kreuzung. Zudem wird auf einem Teilstück der Fahrbahn in der Ludwig-Quellen-Straße die Fahrbahn erneuert.

Ab Montag, 12. August mit Betriebsbeginn bis Montag, 19. August, ist die Kreuzung Fürther Straße – Höfener Straße – Nürnberger Straße – Ludwig-Quellen-Straße an der Stadtgrenze Fürth und Nürnberg für den Autoverkehr gesperrt.�
  • Ab Montag, 12. August mit Betriebsbeginn bis Montag, 19. August, ist die Kreuzung Fürther Straße – Höfener Straße – Nürnberger Straße – Ludwig-Quellen-Straße an der Stadtgrenze Fürth und Nürnberg für den Autoverkehr gesperrt.
  • Foto: Grafik: Stadt Fürth
  • hochgeladen von Arthur Kreklau

Autofahrer, die vom Stadtgebiet Fürth in Richtung Nürnberg unterwegs sind, umfahren die Baustelle über die Karolinenstraße, Höfner Spange, Leyher Straße, Sigmundstraße und gelangen dann wieder auf die Fürther Straße.Von Nürnberg kommend geht es in Richtung Fürth über die Adolf-Braun-Straße, die Brettergartenstraße, Herderstraße und Kurgartenstraße zurück auf die Nürnberger Straße.
Verkehrsteilnehmer aus Richtung Erlangen, die die Frankenschnellweg-Abfahrt Nürnberg/Fürth nutzen, gelangen über die Ludwig-Quellen-Straße zur nördlichen Umleitungsstrecke.
Die Umleitungsempfehlungen sind vor Ort ausgeschildert. In beide Fahrtrichtungen muss mit erheblichen Behinderungen gerechnet werden.
Für Radfahrer und Fußgänger kommt es nur zu geringen Einschränkungen. Sie benutzen gemeinsam die Gehwege im Bereich der Kreuzung.

Auswirkungen auf den ÖPNV
Wegen der Vollsperrung müssen auch der Busverkehr ab Montag, 12. August mit Betriebsbeginn bis Montag, 19. August im Laufe des Tages umgeleitet werden und die regulären Haltestellen an der Stadtgrenze können dadurch nicht angefahren werden.

Linie 175
Die Linie 175 fährt über die Kurgartenstraße, Nürnberger Straße und Jakobinenstraße zur Endhaltestelle in der Gebhardtstraße. Hierbei wird die Ersatzhaltestelle in der Kurgartenstraße mitbedient. In Richtung Vach Nord fahren die Busse von der Hornschuchpromenade nach links in die Kurgartenstraße.

Linie 37
Die Linie 37 fährt in Fahrtrichtung Nürnberg von der Hornschuchpromenade nach links in die Kurgartenstraße zur Ersatzhaltestelle Stadtgrenze (nach der Einmündung Schwabenstraße). In Fahrtrichtung Fürth wird eine Ersatzhaltestelle in der Kurgartenstraße eingerichtet. Von dort fahren die Busse geradeaus und biegen dann nach rechts in die Nürnberger Straße, den regulären Linienweg, ein.

Linie 38
Die Linie 38 fährt wie die Linie 175 nach der Ersatzhaltestelle in der Kurgartenstraße nach rechts in die Nürnberger Straße und weiter über die Jakobinenstraße in die Gebhardtstraße. Dort befindet sich rechts die Endhaltestelle Jakobinenstraße. In der Gegenrichtung fahren die Busse über Hornschuchpromenade und dann nach links in die Kurgartenstraße.

Linie N9
Von Nürnberg kommend fahren die Busse des N9 ab der Haltestelle Leyh Kirche geradeaus über die Leyher Straße, Höfener Straße, Karolinenstraße, Jakobinenstraße und Zähstraße zur Jakobinenstraße. Hierbei wird die reguläre Haltestelle Jakobinenstraße in der Nürnberger Straße bedient. In der Gegenrichtung wird in der Gebhardtstraße vor der Kreuzung Jakobinenstraße eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Die auf der Strecke liegenden Haltestellen werden in beiden Fahrtrichtungen mitbedient. Die Haltestellen Matthiasstraße, Muggenhof, Dooser Straße, Stadtgrenze und Finkenstraße entfallen.

Linie N11
Für diese Linien befindet sich die Ersatzhaltestelle für den Endhaltepunkt Stadtgrenze ebenfalls in der Kurgartenstraße.

Ab Montag, 12. August mit Betriebsbeginn bis Montag, 19. August, ist die Kreuzung Fürther Straße – Höfener Straße – Nürnberger Straße – Ludwig-Quellen-Straße an der Stadtgrenze Fürth und Nürnberg für den Autoverkehr gesperrt.
Ab Montag, 12. August mit Betriebsbeginn bis Montag, 19. August, ist die Kreuzung Fürther Straße – Höfener Straße – Nürnberger Straße – Ludwig-Quellen-Straße an der Stadtgrenze Fürth und Nürnberg für den Autoverkehr gesperrt.�
Autor:

Arthur Kreklau aus Fürth

Webseite von Arthur Kreklau
Arthur Kreklau auf Facebook
Arthur Kreklau auf Instagram
Arthur Kreklau auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.