Radfahrer

Beiträge zum Thema Radfahrer

Panorama
Symbolfoto: © goodluz / Fotolia.com

Planungen werden konkreter
Ein Radweg mitten durch die Region!

REGION (pm/mue) - Auf Einladung des Ratsvorsitzenden der Europäischen Metropolregion Nürnberg, Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke, trafen sich Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Kommunen und Landkreise, um das Gemeinschaftsprojekt eines durchgehenden Radwegs entlang des Main-Donau-Kanals von Bamberg nach Nürnberg zu starten. Ergebnis der Arbeitssitzung war die Zustimmung aller Anwesenden zum Vorschlag von Oberbürgermeister Starke, dass Stadt und Landkreis Bamberg die...

  • Erlangen
  • 23.10.20
Lokales
Matthias Dießl fährt mit bestem Beispiel voran: So oft es Terminkalender und Wetter zulassen, kommt er mit dem Fahrrad zum Dienst. 
Foto: © Uwe Müller
2 Bilder

Saubere Verkehrswende im Fokus
Landrat Matthias Dießl wünscht sich mehr Radfahrer

ZIRNDORF / LANDKREIS (mue) - Mehr Bewusstsein für die Umwelt schaffen ist ein Thema, das nicht nur regelmäßig die große Politik beschäftigt, sondern auch für immer mehr Bürger in den Vordergrund rückt. Dabei sind plakative Schlagworte wie „Energiesparen“, „Saubere Umwelt“ oder auch „Verkehrswende“ zu vernehmen. Allesamt nicht wirklich neu, sondern – meist praxisbedingt – echte Dauerbrenner. „Gerade eine saubere und verantwortungsvolle Verkehrswende“, so der Fürther Landrat Matthias Dießl,...

  • Fürth
  • 11.09.19
Panorama
Bei den im Straßenverkehr verunglückten Menschen lag der Anteil der Senioren bei über 50 Prozent.

Senioren verunglücken häufiger im Straßenverkehr

Aus dem Ausschuss Verkehr und digitale Infrastruktur BERLIN (hib/HAU) - Im Jahr 2017 sind nach Angaben der Bundesregierung 382 Fahrradfahrer im Straßenverkehr tödlich verunglückt. Mehr als die Hälfte (58,6 Prozent) davon waren 65 Jahre und älter. Der Anteil der Kinder unter 15 Jahren lag bei 3,9 Prozent, der Anteil der Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren bei 2,4 Prozent. Das geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor. Auch bei den im Jahr 2017 tödlich...

  • Nürnberg
  • 04.02.19
Panorama
Fahrradfahrerin mit Musik im Ohr. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

ADAC warnt vor Kopfhörern im Straßenverkehr

(ampnet/mue) - Viele Radfahrer tragen heutzutage Kopfhörer oder Ohrstöpsel und können so nur sehr eingeschränkt das Verkehrsgeschehen wahrnehmen. Das hat der ADAC bei einer groß angelegten Untersuchung in mehreren deutschen Städten herausgefunden. Von mehr als 7.300 beobachteten Schülern und Studenten ließen sich knapp 700 über Kopfhörer beschallen; damit verhindert fast jeder zehnte Radfahrer, dass relevante Verkehrsgeräusche vollständig zu ihm durchdringen. Verkehrssituationen können so...

  • Nürnberg
  • 25.10.17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Panorama
Nur wenn sie absteigen und schieben, haben Radfahrer am Zebrastreifen Vorrang. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Zebrastreifen: Radfahrer müssen hier absteigen und schieben

(ampnet/mue) - An einem Zebrastreifen (wird in diesem Jahr 65 Jahre alt) gibt es Rechte, aber auch Pflichten für die Verkehrsteilnehmer. Darauf weist der ADAC in einer Pressemeldung hin. Radfahrer haben auf dem Zebrastreifen zum Beispiel nur Vorrang, wenn sie absteigen und das Fahrrad schieben. Denn nur dann gelten sie als Fußgänger und haben entsprechende Rechte. Absoluten Vorrang haben daneben Fußgänger, Rollstuhlfahrer sowie Nutzer von Krankenfahrstühlen. Fahrzeuge müssen den genannten...

  • Nürnberg
  • 19.07.17
Anzeige
Freizeit & Sport
Gemeinsam mit Vertretern der Initiatoren und Sponsoren gaben Fürths OB Thomas Jung (vorne 3.v.re.) und der Fürther Landrat Matthias Dießl (li. danaben) den Startschuss für die Gesundheitsaktion.

Bundesweite Gesundheitsaktion "Mit dem Rad zur Arbeit" auch in Fürth gestartet

FÜRTH (web) - „Mit dem Rad zur Arbeit“ heißt es wieder bis 31. August. Die bayernweite Gesundheitsaktion des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und der Gesundheitskasse AOK geht damit in die 17. Runde - auch in Fürth. Mitmachen können Beschäftigte aller Betriebe in Bayern. Geradelt wird in der Regel in Teams zu je vier Teilnehmern. Bei Betrieben mit weniger als vier Mitarbeitern kann das Team auch kleiner sein, zudem können auch Einzelpersonen teilnehmen. Größere Betriebe können mit...

  • Fürth
  • 09.05.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.