Schwedische Kultkomödie aus Fürth

Baiersdorf: Kulturzentrum Jahnhalle |

BAIERSDORF (pm/rr) – Am Freitag, 9. Februar um 20.00 Uhr gastieren die „Theatergastspiele Fürth“ im Kulturzentrum Jahnhalle, Jahnstraße 11.

Gezeigt wird mit „Patrick 1,5“ eine schwedische Kultkomödie von Michael Druker: Über 170 Vorstellungen gab es bisher, und ein Ende ist nicht in Sicht.

Erzählt wird die Geschichte von Göran und Sven. Sie leben in einer eingetragenen Partnerschaft, und schon lange haben sich die beiden Männer gewünscht, ein Kind zu adoptieren. Nun haben sie eine Ausnahmegenehmigung erhalten und erwarten jeden Augenblick die Ankunft des 1,5 Jahre alten Patrick.

Durch ein Versehen beim Sozialamt steht jedoch der kriminelle Rabauke Patrick, 15 Jahre alt, in der Tür. Trotz aller Vorurteile, die alsbald zum Vorschein kommen, müssen die drei sich erst einmal arrangieren. Es ist nämlich Gründonnerstagnachmittag und beim Sozialamt niemand erreichbar.

So treffen zwei Welten aufeinander, die beide außerhalb der gesellschaftlichen Normen stehen. Auf der einen Seite das homosexuelle Paar, auf der anderen Seite der kriminelle Jugendliche, mit dem keiner etwas zu tun haben will. Der Behördenfehler wird zum Auslöser für eine Veränderung im Leben dieser drei und für eine turbulente Komödie voller Pointen und übermütiger Situationskomik.

Karten sind an der Abendkasse (ab 19 Uhr) und bei www.eventim.de erhältlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.