Aktuelle Warnung vor belastetem Trinkwasser
Stadtwerke Roth mahnen eindringlich

Deutliche Warnung: Bitte nur abgekochtes Leitungswasser trinken oder zum Zähneputzen verwenden.
  • Deutliche Warnung: Bitte nur abgekochtes Leitungswasser trinken oder zum Zähneputzen verwenden.
  • Foto: fotohansel-stock.adobe.com (Symbolgrafik)
  • hochgeladen von Victor Schlampp

ROTH (pm/vs) - Jetzt hat es auch weite Bereiche des Versorgungsgebietes der Stadtwerke Roth erwischt: Durch die Starkregenereignisse in den vergangenen Wochen kam es vermutlich durch einen mikrobiellen Eintrag zu einer bakteriellen Verunreinigung. Bei Beprobungen wurde eine Kontamination durch Fäkalkeime (Enterokokken) im Trinkwassernetz nachgewiesen.

Deshalb hat das Gesundheitsamt Roth für Teile der Stadt Roth und des Landkreises angeordnet bis auf weiteres das Leitungswasser vor dem Gebrauch abzukochen.
Betroffen sind die Stadtwerke Roth mit folgenden Versorgungsbereichen:

• Kernstadt Roth
• Eckersmühlen
• Haimpfarrich und Hofstetten.

Wegen einer Verbindungsleitung zum Zweckverband zur Wasserversorgung der Bernloher Gruppe können möglicherweise zusätzlich folgende Ortsteile betroffen sein:

• Kiliansdorf
• Belmbrach

Aktuell arbeiten die Stadtwerke Roth mit Hochdruck daran, die durch höhere Gewalt verursachten Schäden zu beheben. Dazu werden aktuell alle Brunnen sowie der Trinkwasserspeicher und das Rohrnetz beprobt und eine Chlorung des Rohrnetzes vorbereitet. Die Abkochanordnung wird aufgehoben, sobald die Trinkwasserqualität wieder der entsprechenden Verordnung entspricht.

So machen Sie es richtig!

Die Bürgerinnen und Bürger sollen bis zur Aufhebung des Abkochgebotes Leitungswasser nur abgekocht trinken.
Das Gesundheitsamt Roth empfiehlt, das Wasser einmalig sprudelnd aufzukochen und dann langsam über mindestens zehn Minuten abzukühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers wird empfohlen.
Für die Zubereitung von Nahrung und zum Reinigen offener Wunden soll ausschließlich abgekochtes Leitungswasser verwendet werden.
Für die Körperpflege kann das Leitungswasser ohne Bedenken weiter genutzt werden. Es darf aber nicht verschluckt werden und keinen Kontakt zu offenen Wunden bekommen. Wunden sollten mit wasserundurchlässigem Pflaster abgedeckt sein. Während der Dauer des Abkochgebotes sollte zum Zähneputzen abgekochtes oder abgepacktes Wasser verwendet werden.
Die Stadtwerke Roth werden über Aushänge sowie über die Internetseite gesondert informieren. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, auch ihre Nachbarn und Bekannten über das Abkochgebot zu informieren.
Weitere Informationen sind auch auf der Internetseite des Zweckverbands zur Wasserversorgung der Bernloher Gruppe zu finden.

Für Rückfragen zur Trinkwasserhygiene steht der Werkleiter Dr. Gerhard Brunner unter der Mobilnummer 0178/3303921 zur Verfügung.

Bei den Stadtwerken in Schwabach ist übrigens aktuell keine Warnmeldung eingegangen. In dessem Versorgungsbereich scheint es keine Probleme zu geben. Stadt Schwabach und die Stadtwerke Schwabach informieren zeitnah, wenn es Änderungen geben sollte.

Autor:

Victor Schlampp aus Schwabach

Webseite von Victor Schlampp
Victor Schlampp auf Facebook
Victor Schlampp auf Instagram
Victor Schlampp auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen