Leitungswasser

Beiträge zum Thema Leitungswasser

Panorama
In Pariser Geschäften gibt es ab jetzt kostenlos frisches Wasser - für jeden, der eine Trinkflasche mitbringt. Die Aktion soll den Plastikmüll verringern.

Kampf gegen Plastikmüll
Frankreich startet eine ungewöhnliche Aktion

PARIS (dpa) - In Paris haben die Wasserwerke im Kampf gegen Plastikmüll eine Aktion gestartet, bei der Geschäfte kostenlos die Trinkflaschen der durstigen Einwohner und Touristen auffüllen. 500 Läden machen bereits mit und möglichst viele weitere werden gesucht, wie die Stadt mitteilte. Die Geschäfte machen mit einem Aufkleber «Ici je choisis l'eau de Paris» (Hier wähle ich das Wasser von Paris) auf den Service aufmerksam, der nicht zu irgendeinem Kauf oder Konsum verpflichtet. Auf einer...

  • Bayern
  • 11.05.22
Ratgeber
Im Bereich der Stadtwerke Roth ist das Trinkwasser jetzt wieder sauber und chlorfrei.

Kein Chlor mehr im Rother Trinkwasser
Stadtwerke können Entwarnung geben

ROTH (pm/vs) - Dem Trinkwasser der Stadtwerke Roth wird seit gestern kein Chlor mehr zugesetzt. Die Maßnahme war erforderlich, da als Folge eines Juli-Unwetters auch im Rother Trinkwassernetz Fäkalkeime nachgewiesen worden waren. Am 8. August hatten die Stadtwerke Roth bekanntgegeben, dass das Abkochgebot für das Trinkwasser nach dem Keimbefall am 19. Juli 2021 im gesamten Versorgungsgebiet der Stadtwerke Roth aufgehoben werden konnte. Die Chlorung des Trinkwassers wurde vorsorglich...

  • Landkreis Roth
  • 19.08.21
Lokales
Deutliche Warnung: Bitte nur abgekochtes Leitungswasser trinken oder zum Zähneputzen verwenden.

Aktuelle Warnung vor belastetem Trinkwasser
Stadtwerke Roth mahnen eindringlich

ROTH (pm/vs) - Jetzt hat es auch weite Bereiche des Versorgungsgebietes der Stadtwerke Roth erwischt: Durch die Starkregenereignisse in den vergangenen Wochen kam es vermutlich durch einen mikrobiellen Eintrag zu einer bakteriellen Verunreinigung. Bei Beprobungen wurde eine Kontamination durch Fäkalkeime (Enterokokken) im Trinkwassernetz nachgewiesen. Deshalb hat das Gesundheitsamt Roth für Teile der Stadt Roth und des Landkreises angeordnet bis auf weiteres das Leitungswasser vor dem Gebrauch...

  • Landkreis Roth
  • 20.07.21
Lokales
Nach Überschwemmung Bakterien im Leitungswasser: Abkochgebot.

Betroffen sind die Landkreise Weißenburg-Gunzenhausen, Ansbach und Roth
Nach Überschwemmung unbedingt Leitungswasser abkochen

GUNZENHAUSEN (dpa/lby) - Rund 150 000 Menschen in Mittelfranken müssen ab sofort vor dem Trinken ihr Leitungswasser abkochen. Aufgrund der anhaltenden Niederschläge und Überschwemmungen habe es in vermutlich zwei Brunnen Grenzüberschreitungen bei E. coli-Bakterien gegeben, teilte der Wasserversorger Reckenberg-Gruppe am Mittwoch mit. Das Darmbakterium finde sich in Fäkalien und könne Durchfall und Übelkeit verursachen. Betroffen sind Gebiete in den Landkreisen Weißenburg-Gunzenhausen, Ansbach...

  • Mittelfranken
  • 14.07.21
Ratgeber

Eines der am strengsten kontrollierten Lebensmittel in Deutschland
Forchheimer Leitungswasser ist besser als Mineralwasser

FORCHHEIM (pm/rr) – Die Stadtwerke Forchheim haben das Trinkwasser der Stadt mit den aktuellen Mineralwasser-Testergebnissen verglichen und festgestellt, dass das Wasser aus der Leitung deutlich besser abschneidet. Während Stiftung Warentest 32 stille Mineralwässer getestet hat, nahm Öko-Test 53 kohlensäurehaltige Mineralwässer der Sorte „Classic“ unter die Lupe. Das Ergebnis beider Tests und Sorten ist ernüchternd. Bei den stillen Mineralwässern erhielt nicht einmal die Hälfte die Note „gut“....

  • Forchheim
  • 04.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.