Standort in der Schulhausstraße feiert 65-jähriges Bestehen
Geschichte des Zolls in Weißenburg geht bis ins 11. Jahrhundert zurück

Den Zoll - Standort in Weißenburg gibt es seit 65 Jahren.
  • Den Zoll - Standort in Weißenburg gibt es seit 65 Jahren.
  • hochgeladen von Nicole Fuchsbauer

REGION (pm/nf) - Am 30. Juni 1954 wurde in der Schulhausstr. 9 in Weißenburg vom Zoll ein neues Gebäude für das Zollamt in Betrieb genommen. Daher feiert der Standort, der seit dem 1. Januar 2016 als weiterer Dienstsitz des Zollamts Ansbach fortbesteht, am kommenden Sonntag sein 65-jähriges Bestehen. ,,Trotz einer Umstrukturierung der Zollämter im Jahr 2016 konnte der Standort in Weißenburg aufrechterhalten werden und ist somit weiterhin ein wichtiger Ansprechpartner vor Ort für Wirtschaftsbeteiligte und sorgt für kürzere Wege bei der Abholung von Postpaketen", so Fred Kaunzinger, Leiter des Zollamts Ansbach - Weißenburg.

Die Geschichte des Zolls in Weißenburg geht wahrscheinlich bis ins 11. Jahrhundert zurück, als sich die Stadt zur befestigten Siedlung mit Toren entwickelte. Torzöllner gelten allgemein als die ersten Zöllner, denn an Stadttoren befanden sich schon seit alter Zeit Zollstätten. Spätere Standorte im 20. Jahrhundert sind Am Marktplatz, in der Bahnhofstraße und in der Niederhofener Straße dokumentiert.

Heute ist der Zoll eine moderne Wirtschaftsverwaltung, die sich durch ein breites Aufgabenspektrum von der Warenabfertigung über die Einnahme von Steuern bis hin zur Bekämpfung von Schwarzarbeit auszeichnet. So werden in Weißenburg nicht nur Waren zur Ein- und Ausfuhr abgefertigt, sondern auch bestimmte Bereiche der Kfz - Steuer bearbeitet.

Die Zollstelle in Weißenburg mit ihren fünf Bediensteten hat 2018 weit über 4.000 Einfuhrsendungen und über 30.000 Ausfuhrsendungen abgefertigt. "Darunter ca. 1.200 Postsendungen aus aller Welt, die Verbotenes wie Plagiate oder Arzneimittel, aber auch Ungewöhnliches wie ein eiliges Brautkleid oder eine Urne samt Inhalt enthalten können", berichtet Manuela Mühlöder aus ihrer 10-jährigen Erfahrung als Abfertigungsleitung beim Dienstsitz Weißenburg. Die Schwerpunkte der Warenabfertigung liegen u.a. im Bereich von Kunststoffteilen für die Automobilindustrie, Maschinenbauprodukten und Sportartikeln. Daneben werden über Weißenburg leonische Waren (Kabel), Textilien, Juramarmor, KFZ, sowie Bier abgefertigt.

Der Zoll bildet in Weißenburg auch Nachwuchskräfte des mittleren und gehobenen Zolldienstes aus. Die Zollverwaltung ist für ihren bundesweiten Einsatz stets auf der Suche nach engagierten und flexiblen Bewerberinnen und Bewerbern für die Ausbildung oder das duale Studium.

Weitere Informationen zur Zollverwaltung unter www.zoll.de, zur Ausbildung beim Zoll unter www.talent-im-einsatz.de.

Autor:

Nicole Fuchsbauer aus Nürnberg

Webseite von Nicole Fuchsbauer
Nicole Fuchsbauer auf Facebook
Nicole Fuchsbauer auf Instagram
Nicole Fuchsbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.