Arteon als streng limitierte Sonderedition
VW hübscht Businessklasse auf

Volkswagen Arteon R-Line-Edition.
Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen
  • Volkswagen Arteon R-Line-Edition.
    Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

(ampnet/mue) - Volkswagen bringt den Arteon als limitierte Sonderedition auf den Markt; der Arteon R-Line-Edition ist auf 250 Exemplare limitiert.

Bei der Edition kann aus vier Turbomotoren mit 190 bis 272 PS gewählt werden, die Serienausstattung wird in einer exklusiven Kombination angeboten. Die Zweifarblackierung in „Mondsteingrau“ mit schwarzem Dach ist ausschließlich für den Arteon R-Line-Edition erhältlich. 20-Zoll-Leichtmetallfelgen und abgedunkelte Scheiben komplettieren das Ganze. Das Leder-Paket „Nappa“ prägt den Innenraum, der farblich über eine Ambientebeleuchtung individualisiert werden kann. Als Bestandteil des serienmäßigen Winterpaketes lassen sich auch die äußeren Rücksitze beheizen. Das Infotainmentsystem „Discover Pro“ weist neben der Navigationsfunktion auch „Wireless App-Connect“, eine Sprachbedienung und den digitalen Radioempfang DAB+ auf. Das „Discover Pro“ und das digitale Cockpit bilden eine Einheit. Der Zugang erfolgt schlüssellos.

Moderne Assistenzsysteme sind ebenfalls an Bord, darunter eine Umgebungsansicht inklusive Rückfahrkamera, ein Parkassistent, eine Verkehrszeichenerkennung, ein Spurwechselassistent, ein Umfeldbeobachtungssystem und ein Abstandstempomat. Serienmäßig verfügt der Arteon R-Line Edition über LED-Scheinwerfer mit Fernlichtassistent und dynamischem Kurvenfahrlicht. Für die Motorisierung halten vier 2,0-Liter-Turbomotoren her, die alle mit einem Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe verbunden sind. Zur Wahl stehen zwei Benziner mit 190 und 272 PS sowie zwei Diesel mit 190 und 242 PS. Der jeweils stärkste Benziner und Diesel fährt mit dem Allradantrieb 4-Motion. Das elektronische Stabilitätsprogramm ist wie bei neuen R-Modellen komplett deaktivierbar.

Die beiden stärksten Versionen der Arteon R-Line-Edition haben die aktuell höchste Ausbaustufe der adaptiven Fahrwerksregelung „DCC“ an Bord; für die 140-kW-Modelle steht das „DCC“ optional zur Wahl. Das System erlaubt es, die geregelten Dämpfer über die Einstellungen der Fahrprofilauswahl (Comfort, Normal, Sport, Individual) hinaus stufenlos von Comfort+ bis Sport+ zu konfigurieren.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen