Gala: 30 Jahre Salonorchester

Nach dem Jubiläumskonzert ist das Salonorchester u.a. am 15. September im Heilig Geist-Saal Nürnberg im Rahmen der ,,Stadt(ver)führungen“ zu erleben.       Foto: oh
  • Nach dem Jubiläumskonzert ist das Salonorchester u.a. am 15. September im Heilig Geist-Saal Nürnberg im Rahmen der ,,Stadt(ver)führungen“ zu erleben. Foto: oh
  • hochgeladen von Archiv MarktSpiegel

Das Jubiläumskonzert des beliebten Salonorchester Ferenc Babari

NÜRNBERG - Das Geigespielen war Ferenc Babari schon in die Wiege gelegt. Seine Mutter stammte aus Deutschland, sein Vater aus Ungarn. Schon als Kind griff er, wie selbstverständlich zur Geige und gewann bereits mit 10 Jahren den 1. Preis beim Jugendmusikwettbewerb in Budapest. Jetzt feiert der ,,Teufelsgeiger“ mit seinem Salonorchester das 30. Jubiläum.

In seinen Studienjahren entdeckte er die Salonmusik für sich, der er bis heute treu blieb. Bereits mit 19 Jahren leitete er in Budapest ein Ensemble, bestehend aus einer ungarischen Volkstanzgruppe und einem Orchester. Er studierte in Ungarn, Österreich und Deutschland, wo er in der Hochschule für Musik Würzburg ein Meisterklassendiplom erwarb. Als jüngstes Mitglied kam er zu den Nürnberger Philharmonikern und spielte alle Zigeuner-Primas-Rollen auf der Bühne des Opernhauses Nürnberg in den Operetten ,,Maske in Blau, Gräfin Mariza und Csardasfürstin“ und wirkte in den Inszenierungen von Kurt Leo Sourriseux mit den Gesangs-Solisten wie Sonja Knittel, Marita Kral, Günter Neubert, Helmut Kummer, Cesare Curzi, Anne Lünenbürger, Richard Kindley, Nandor Tomory, Nancy Hermiston u.a. zusammen.
Voll Enthusiasmus gründete er 1983 sein Salonorchester aus Mitgliedern des Opernhauses Nürnberg, wo er bereits als Konzertmeister engagiert war. In seinem Salonorchester spielen unter seiner Leitung zur Zeit weitere renommierte Künstler.  Der 2. Violinist, Alexandru Duma ist Primgeiger der Nürnberger Philharmoniker. Der Cellist Rainer Bartke und der Bassist Joachim Sevenitz sind allesamt langjährige Nürnberger Philharmoniker. Der Pianist Noorman Widjaja ist seit 2002 Chef-Dirigent der Seto Philharonic Orchestra und 1. Gast-Chefdirigent des Symphonieorchesters Dubrovnik. Drei CDs sind bisher erschienen: ,,Intermezzo“, ,,Die Lerche“ und ,,Träumerei“. 
Das ,,Jubiläums-Gala-Konzert mit Highlights - 30 Jahre Salonorchester Ferenc Babari“ findet statt am Sonntag 16. Juni, 16 Uhr, im  Dehnberger Hof Theater. Kartenbestellung unter Tel. 09123 - 954491.

Autor:

Archiv MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen