Neues vom Papst und den Katholiken

Presseclubvorsitzender Dr. Siegfried Zelnhefer (l.) mit Alois Glück (M.) und Moderator Alexander Jungkunz im Gespräch.
  • Presseclubvorsitzender Dr. Siegfried Zelnhefer (l.) mit Alois Glück (M.) und Moderator Alexander Jungkunz im Gespräch.
  • Foto: oh
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

NÜRNBERG (pm/vs) - Ein Glück für den Presseclub und dessen Vorstandsmitglied Alexander Jungkunz, der den äußerst kurzweiligen Abend moderierte. Zum Jahresauftakt des Programms im Nürnberger Presseclub füllte Alois Glück den Marmorsaal in der NÜRNBERGER Akademie.

Er kam als Vorsitzender des Zentralkomitees der Katholiken in Deutschland und konnte zum Einstieg gleich Neues über den Kirchentag berichten, der im Mai in Regensburg stattfindet. Dort werden Bundespräsident Joachim Gauck und Kanzlerin Angela Merkel teilnehmen und nicht nur ein Grußwort sprechen, sondern sich aktiv am Programm beteiligen. Papst Franziskus, den Glück als klugen und furchtlosen Mann be­schrieb, wird eine Videobotschaft übermitteln. Glück hält Franziskus für durchaus in der Lage, Herr über die Missstände im Vatikan zu werden und diese zu beseitigen. Mit seinen Einblicken in den Vatikan und in die Strukturen der katholischen Kirche in Deutschland sorgte Glück für einen hoch interessanten Abend. Dabei gab er auch Kenntnisse über sein Leben preis und ging auf Ereignisse ein, die sein Leben geprägt haben. Am Ende kamen viele Besucher zu dem Ergebnis, gäbe es mehr Menschen wie Alois Glück in der Politik, die Welt sähe deutlich anders aus.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen