Siegfried Jerusalem neues Ehrenmitglied 
im „Freunde der Staatsoper Nürnberg e.V.“

Staatsopernfreunde-Präsident Dr. Roland Fleck, der designierte Staatsintendant Jens-Daniel Herzog, Prof. Siegfried Jerusalem, Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner und Staatsintendant Peter Theiler.
  • Staatsopernfreunde-Präsident Dr. Roland Fleck, der designierte Staatsintendant Jens-Daniel Herzog, Prof. Siegfried Jerusalem, Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner und Staatsintendant Peter Theiler.
  • Foto: Ruth Beugel
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

NÜRNBERG (pm/nf) - Professor Siegfried Jerusalem ist neues Ehrenmitglied in der Gesellschaft der „Freunde der Staatsoper Nürnberg e.V.“. Während eines Festaktes im Opernhaus überreichte der Präsident der Staatsopernfreunde, Dr. Roland Fleck, dem weltberühmten Tenor die Ernennungsurkunde.

In Würdigung seiner Verdienste um den Musikstandort Stadt und Metropolregion Nürnberg, zeichneten die Staatsopernfreunde den Wagner-Tenor mit der Ehrenmitgliedschaft in der Fördergesellschaft der Nürnberger Staatsoper aus.

Siegried Jerusalem war lange Jahre der Startenor bei den Bayreuther Festspielen und bildete mit Waltraud Meier das sogenannte „Traumpaar von Bayreuth“. In der Frankenmetropole Nürnberg trug die Stadt Nürnberg ihm die Position des Gründungspräsidenten der Musikhochschule an. Dieser administrativen wie künstlerischen Herausforderung zugleich stellte sich Jerusalem mit Bravour und fungiert bis 2009 als Präsident der Hochschule für Musik in Nürnberg. Seit 2015 ist Jerusalem zudem Präsident der Jury des Internationalen Gesangswettbewerbs „Die Meistersinger von Nürnberg“.

Der Präsident der Staatsopernfreunde, NürnbergMesse-Chef Dr. Roland Fleck, sagte in seiner Laudatio: „Über Jahrzehnte hinweg hat Siegfried Jerusalem insbesondere bei den Bayreuther Festspielen, als Gründungspräsident der Hochschule für Musik in Nürnberg sowie zuletzt als Jury-Vorsitzender des Internationalen Meistersinger-Gesangswettbewerbs das Profil des Musikstandortes Stadt und Metropolregion Nürnberg maßgeblich geprägt. Dafür gebührt Siegfried Jerusalem unser aller Dank.“

Auch Nürnbergs Kulturreferentin, Professor Dr. Julia Lehner, war es ein Anliegen, dem Kammersänger der Republik Österreich persönlich zu der Auszeichnung zu gratulieren: „Ohne Siegfried Jerusalem hätten wir die Entwicklung der Musikhochschule Nürnberg bei weitem nicht so erfolgreich vorangebracht. Mit diesem Engagement und mit seinem Einsatz für die Gesangswettbewerb ‚Die Meistersinger von Nürnberg‘ setzte und setzt er echte Akzente für die Musikstadt Nürnberg.“

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.