FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki zu Besuch im Marmorsaal

FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki (li.) und FDP-Landtagskandidat für den Nürnberger Westen Ümit Sormaz.
2Bilder
  • FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki (li.) und FDP-Landtagskandidat für den Nürnberger Westen Ümit Sormaz.
  • Foto: © John R. Braun
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

NÜRNBERG (mask) - Zur Einstimmung in den Landtagswahlkampf hielt der bayerische FDP-Spitzenkandidat Martin Hagen im Marmorsaal am Gewerbemuseumsplatz eine fulminante Rede vor rund 100 Gästen. Mit dem Slogan "Unser Land braucht ein Update" will Hagen die Liberalen zurück ins Münchner Maximilianeum bringen. Als Ehrengast sprach Bundestagsvizepräsident und FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki, ein oft gesehener Gast in politischen Talkshows. Beide kamen auf Einladung des Nürnberger Bildungsunternehmers Ümit Sormaz, der im Nürnberger Westen für die FDP das Rennen machen will. ,,Hier ist das neue Gesicht der Nürnberger FDP für die Zukunftsthemen Bildung, Wirtschaft und Integration", so Kubicki, der große Hoffnungen in den 38-jährigen Selbständigen setzt.

FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki (li.) und FDP-Landtagskandidat für den Nürnberger Westen Ümit Sormaz.
FDP-Spitzenkandidat Martin Hagen am Rednerpult im Marmorsaal des Presseclubs.
Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.