Karl Freller bedankt sich bei der Polizei
Immer weniger Straftaten in Schwabach

Karl Freller mit einem Exemplar des aktuellen Sicherheitsberichtes.
  • Karl Freller mit einem Exemplar des aktuellen Sicherheitsberichtes.
  • Foto: CSU Schwabach
  • hochgeladen von Victor Schlampp

Schwabach (pm/vs) - Landtagsvizepräsident Karl Freller bedankt sich für die hervorragende Arbeit der Schwabacher Polizistinnen und Polizisten: Dadurch sei Schwabach 2019 die sicherste kreisfreie Stadt Mittelfrankens gewesen.

Weniger Straftaten und eine gestiegene Aufklärungsquote im vergangenen Jahr 2019: Der neueste Kriminalitätsbericht kann sich sehen lassen: Um 3,8 Prozent ging die Anzahl der Gesamtstraftaten in der Goldschlägerstadt im vergangenen Jahr zurück, wie aus dem aktuellen Sicherheitsbericht zu entnehmen ist. Unterm Strich wurden in Schwabach noch 1.499 Delikte verzeichnet – ein erneuter Rückgang im Vergleich zum Vorjahr, diesmal um 59 Straftaten. Rückläufig waren insbesondere Gewaltkriminalität, Betrugsdelikte, Sachbeschädigungen sowie Wohnungseinbrüche. Gestiegen ist hingegen die Aufklärung durch die Schwabacher Polizei. 65,9 Prozent aller Straftaten wurden gelöst, ein Zuwachs um 1,1Prozent.
„Diese Zahlen sind natürlich erfreulich und zeigen: Schwabach ist und bleibt eine sichere Stadt. Die Zahlen unterstreichen aber auch die hervorragende Arbeit, die unsere Polizei hier in Schwabach verrichtet. Dafür meinen allergrößten Dank an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der PI und KPI Schwabach für ihren täglichen Dienst, den sie für uns alle verantwortungsbewusst und mit all den beinhalteten Risiken aufopferungsvoll leistet.“

Autor:

Victor Schlampp aus Schwabach

Webseite von Victor Schlampp
Victor Schlampp auf Facebook
Victor Schlampp auf Instagram
Victor Schlampp auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen