Fahrerinnen und Fahrer tragen eine große Verantwortung
Stadt Schwabach bedankt sich bei ihren Busfahrern

Alle sagen Danke: Stadtverkehr-Leiter Tobias Mayr, Geschäftsführer Winfried Klinger, Stadtratsmitglied Eckhard Göll, Stadtrechtsrat Knut Engelbrecht und Oberbürgermeister Matthias Thürauf (rechts). Das Fahrerteam, vertreten durch Renate Ziman, Atso Nastovski (2. v. r.) und Richard Ziman (4. v. r.) freut`s.
  • Alle sagen Danke: Stadtverkehr-Leiter Tobias Mayr, Geschäftsführer Winfried Klinger, Stadtratsmitglied Eckhard Göll, Stadtrechtsrat Knut Engelbrecht und Oberbürgermeister Matthias Thürauf (rechts). Das Fahrerteam, vertreten durch Renate Ziman, Atso Nastovski (2. v. r.) und Richard Ziman (4. v. r.) freut`s.
  • Foto: © Stadt Schwabach
  • hochgeladen von Victor Schlampp

SCHWABACH (pm/vs) - Diese Aktion ist geglückt: Am 14. Mai hat Schwabach zum ersten Mal den „Tag des Busfahrers“ begangen. Neben einem Dankeschön für die Fahrerinnen und Fahrer gab es auch Denkanstöße für einen freundlichen und respektvollen Umgang zwischen Fahrern und Gästen.
Die Initiative war vom Stadtverkehr Schwabach und dem „BUSFahrer-Magazin“ ausgegangen. Im Vorfeld der Aktion war unter dem Hashtag „DankDemBusfahrer“ online dazu aufgefordert worden, in wenigen Worten Dank, Respekt und Hochachtung auszudrücken, um das zu würdigen, was Busfahrerinnen und Busfahrer jeden Tag zum Gelingen der Gemeinschaft beitragen. Die Grüße wurden nun von Oberbürgermeister Matthias Thürauf im Rahmen der offiziellen Premiere des Aktionstages persönlich an die Fahrerinnen und Fahrer überreicht. Stadtverkehr-Geschäftsführer Winfried Klinger betonte die Verantwortung, welche Busfahrerinnen und Busfahrer jeden Tag im Dienst tragen. „Sie bringen morgens und mittags unsere Kinder sicher zur Schule und nach Hause. Sie helfen älteren Fahrgä-sten beim Ein- und Aussteigen. Trotzdem werden sie von einigen Fahrgästen immer wieder als Sündenbock dafür gesehen, wenn der Bus mal ein paar Minuten später kommt. Da fällt es manchem schwer, die Ruhe zu bewahren.“ Auch Sascha Böhnke vom „BUSFahrer-Magazin“ plädierte für ein wenig mehr Gelassenheit. „Wir haben die Aktion sehr gern unterstützt, weil wir hoffen, dass der Tag des Busfahrers nicht nur in Schwabach dazu beiträgt, die Leistungen der Fahrer und Fahrerinnen mehr ins Bewusstsein zu rücken. Was in anderen Ländern üblich ist - ein Danke und ein Gruß - sollte doch auch in Deutschland klappen: ein freundlicher und respektvoller Umgang miteinander.“

Autor:

Victor Schlampp aus Schwabach

Webseite von Victor Schlampp
Victor Schlampp auf Facebook
Victor Schlampp auf Instagram
Victor Schlampp auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.