Bitcoin

Beiträge zum Thema Bitcoin

Panorama
In Deutschland setzen Kriminelle immer häufiger digitale Währungen ein.
Symbolfoto: Ina Fassbender / dpa

Bitcoin & Co. im Fokus
Kriminelle nutzen vermehrt Kryptowährungen

ROM (dpa/mue) - Digitalwährungen werden zunehmend auch für das organisierte Verbrechen zu einem Thema. So nutzt zum Beispiel die Mafia in Italien immer wieder Kryptowährungen für ihre illegalen Geschäfte. 
«Alle kriminellen Organisationen, auch solche vom Typ Mafia, haben ein Interesse daran, diese Instrumente für ihre Geschäfte zu nutzen», sagt ein Leiter der italienischen Anti-Mafia-Polizei Dia im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Die Dia ermittelt in Italien gegen das organisierte...

  • Nürnberg
  • 18.08.21
Panorama

Hunderte Firmen mit Erpressungssoftware angegriffen
Hacker fordern 70 Millionen Dollar für Generalschlüssel

BERLIN (dpa) - Die Hacker, die am Wochenende hunderte Unternehmen mit Erpressungssoftware angegriffen haben, machen sich Hoffnungen auf eine fette Beute. Die Gruppe REvil verlangt 70 Millionen US-Dollar in der Digitalwährung Bitcoin für einen Generalschlüssel zu allen betroffenen Computern. Die Hacker behaupten, ihre Software habe mehr als eine Million Computer infiziert. Wenn das stimme, wäre dies die bisher größte Lösegeld-Attacke, sagte Mikko Hyppönen von der IT-Sicherheitsfirma F-Secure am...

  • Nürnberg
  • 05.07.21
Ratgeber
Die Digitalwährung Bitcoin setzt ihre Rekordjagd auch im neuen Jahr fort.

Wert von Bitcoin steigt rasant
Digitales Gold oder Zockerwährung?

REGION (Bernhard Funck/dpa-AFX) - Die Digitalwährung Bitcoin ist mal wieder schwer angesagt. An den Finanzmärkten nimmt das Interesse an der Ur-Kryptowährung rasant zu.
 Gestartet vor gut einer Dekade mit einem Wert von weniger als einem US-Dollar, ist ein Bitcoin heute fast 36.000 Dollar (rund 29.200 Euro) wert. Im vergangenen Jahr gehörte das "digitale Gold", wie der Bitcoin mitunter genannt wird, zu den Finanzanlagen mit den stärksten Kursgewinnen. Was sind die Gründe für den Boom - und ist...

  • Bayern
  • 07.01.21
Lokales

Versuchte Erpressung bei virtueller Bewerbung - Warnhinweis

ANSBACH/ NEUSTADT a. d. AISCH (ots) - Im Laufe der letzten Wochen wurden mehrere Unternehmen in den Landkreisen Ansbach und Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim Ziel von Computer-Sabotage. Die Ansbacher Kriminalpolizei warnt vor falschen Bewerbungen. In allen Fällen meldeten sich potentielle Bewerber bei den mittelständischen Unternehmen per E-Mail. In der E-Mail war jeweils ein Link enthalten, welcher auf die eigentlichen Bewerbungsunterlagen führen sollte. Durch diesen Link wurde jedoch...

  • Mittelfranken
  • 28.10.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.