Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Ratgeber
Eine Corona-Teststation in München.

Optimist Stöhr gegen Pessimist Drosten
Wie schlimm wird der Corona-Herbst 2022?

BERLIN (dpa/vs) - Mehr erfasste Fälle, mehr Ausbrüche in Pflegeheimen und auch wieder steigende Patientenzahlen auf Intensivstationen: Besser übertragbare Omikron-Sublinien treiben die Corona-Sommerwelle in Deutschland an. Über deren Gefahrenpotiential und notwendige Schutzmaßnamen sind sich Experten auch in der aktuellen Welle nicht einig. Trotzdem gibt das RKI Tipps, für alle jene, die sich bestmöglich vor einer Ansteckung schützen wollen. Wie erwartet worden war, ist der Erreger BA.5 nun...

  • Bayern
  • 24.06.22
Ratgeber
Die Omikron-Sublinie BA.5 sorgt in Deutschland aktuell für steigende Corona-Fallzahlen.

Coronawelle: vierte Impfung jetzt sinnvoll?
Experten spechen klare Empfehlungen aus

BERLIN (dpa/vs) - Wenn es um die Zahl der Corona-Neuonfektionen ging, konnte das Robert-Koch-Insitut (RKI) in den letzten beiden Jahren pünktlich zum Sommer immer von stark sinkenden Zahlen berichten. 2022 ist dies nicht der Fall. Damit stellt sich für viele Menshenin Deutschland die Frage: Soll ich mich jetzt erneut impfen lassen? - Experten geben klare Empfehlungen! Von Gisela Gross, dpa Vor allem die Omikron-Sublinie BA.5 beschert Deutschland steigende Corona-Fallzahlen. Sollte man sich...

  • Bayern
  • 22.06.22
Panorama
Steht im Herbst eine erneute Corona-Welle bevor?

Corona: Vier Bundesländer warnen vor dem Herbst
Klare Aufforderung an die "Ampel", umgehend zu handeln

STUTTGART (dpa/vs) - Der "Corona-Motor" in Deutschland läuft sich warm: Mit aktuell täglich mehr als 100.000 registrierten Neuinfektionen findet der 2021 beobachtete Rückgang im Sommer derzeit nicht statt. Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen drängen den Bund jetzt angesichts einer drohenden Corona-Welle im Herbst, schnell die gesetzlichen Voraussetzungen für schärfere Schutzmaßnahmen zu schaffen. Die Ampel müsse noch vor der Sommerpause eine Änderung des...

  • Bayern
  • 21.06.22
Ratgeber
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) spricht bei der Debatte über den Etat seines Ministeriums im Deutschen Bundestag.

Jeden Tag bis zu 100 Corona-Tote!
Wieder 2G, 3G und Maskenpflicht ab Herbst?

BERLIN (dpa/vs) - Laut Statistik sterben nach wie vor in Deutschland jeden Tag bis zu 100 Menschen an oder mit Corona. Die Diskussionen bei Politikern und Experten, was uns im Herbst erwarten könnte und wie man am besten dagegen steuert sind voll entbrannt: Haben sie etwas aus den Pandemiejahren 2020 und 2021 gelernt? Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat sich zuversichtlich gezeigt, den Koalitionspartner FDP von einer Verlängerung des Infektionsschutzgesetzes und der Maskenpflicht...

  • Bayern
  • 03.06.22
Panorama
Ein Passant geht an einem Corona-Testcenter in Dresden entlang.

Corona: Inzidenz steigt wieder
Wie verlässlich sind die Daten überhaupt noch?

BERLIN (dpa/vs) – Wie viele Menschen infizieren sich in Deutschland jeden Tag mit dem Corona-Virus, und wie  sieht die aktuelle Lage insgesamt aus? - Experten warnen vor großen Ungenauigkeiten. Das ist der Stand am heutigen Mittwoch: Das Robert Koch-Institut (RKI) hat die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz mit 207,0 angegeben. Am Vortag hatte der Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche bei 201,7 gelegen (Vorwoche: 281,8, Vormonat: 666,4). Allerdings liefert die Inzidenz kein...

  • Bayern
  • 01.06.22
Panorama
Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU).

So will Holetscheck den Corona-Herbst verhindern
Bayerns Gesundheitsminister setzt ganz stark auf Eigenverantwortung und Solidarität

MÜNCHEN (dpa/lby/vs) - Mit einem Fünf-Punkte-Plan will Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) den Freistaat für eine mögliche neue Corona-Welle im Herbst wappnen. Dazu zählen ein Ausbau von Corona-Früherkennung und -Monitoring, das weitere Vorantreiben von Impfungen, das Weiterführen eines Testkonzepts, die Stärkung der Klinik- und Pflegekapazitäten und schließlich eine dauerhafte Stärkung der Gesundheitsämter. «Im Falle einer neuen Pandemie-Welle muss es den bestmöglichen Schutz...

  • Bayern
  • 20.05.22
Panorama
Seit mehr als zwei Jahren schränkt die Corona-Pandemie auch die Menschen in Deutschland stark in ihrer Freiheit ein.

Corona-Plan für den Herbst 2022
Wieder blind ins Chaos oder machen wir es diesmal besser?

BERLIN (dpa/vs) - Das Management von Bund und Ländern in den vergangenen zwei "Corona-Jahren" gab immer auch Anlass zur Kritik. Nach einem Sommer mit wenig Einschränkungen kam dann die "Klatsche" im Herbst und Winter mit drastischen Ausgeh- und Besuchsverboten. Was erwartet uns in diesem Herbst? Hat die Politik dazu gelernt? Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will bald ein Konzept zur Bekämpfung von Corona im Herbst vorstellen. Er sagte dem Bayerischen Rundfunk in einem ausgestrahlten...

  • Bayern
  • 18.05.22
Panorama
Menschen spazieren durch die Fußgängerzone in der Münchener Innenstadt.

Ist der Corona-Horror vorbei?
Experten geben Einschätzungen zur aktuellen Lage in Deutschland

BERLIN (dpa) - Für viele Menschen in Deutschland hat Corona in den vergangenen Monaten seinen Schrecken verloren. Doch wie schätzen Experten die aktuelle Situation ein und wie sind ihre Prognosen? Von Anja Garms und Gisela Gross, dpa Mit dem Auftauchen der Omikron-Variante Ende vergangenen Jahres breitete sich das Virus zwar mit zuvor unbekannter Geschwindigkeit aus und infizierte binnen weniger Wochen Millionen Menschen in Deutschland. Allerdings erkrankten die meisten von ihnen - wenn...

  • Bayern
  • 11.05.22
Ratgeber
Die Macher der Luca-App haben nach eigenen Angaben sämtliche Daten aus dem Luca-System gelöscht, die seit dem Start der Anwendung zur Kontaktnachverfolgung während der Corona-Pandemie erfasst und verschlüsselt gespeichert worden sind.

DAS wird jetzt aus der Luca-App
Die während der Corona-Pandemie erfassten Daten sind angeblich gelöscht worden

BERLIN (dpa) - Die Macher der Luca-App haben nach eigenen Angaben sämtliche Daten aus dem Luca-System gelöscht, die seit dem Start der Anwendung zur Kontaktnachverfolgung während der Corona-Pandemie erfasst und verschlüsselt gespeichert worden sind. Das teilte der Geschäftsführer der Betreibergesellschaft, Patrick Hennig, am Mittwoch in Berlin mit. Die Daten seien nur noch lokal auf dem Smartphones der Nutzerinnen und Nutzer gespeichert und sichtbar, sagte Hennig. «Luca hat darauf keinerlei...

  • Bayern
  • 04.05.22
Panorama
Eine medizinisch-technische Laborassistentin bereitet in einem PCR-Labor die Auswertung von Corona-Tests vor.

Wer hat noch nicht Corona gehabt?
Realistische Schätzung für Deutschland: Mindestens 50 Millionen Fälle seit Pandemie-Beginn

BERLIN (dpa) – Seit Beginn der Corona-Pandemie sind mehr als 25 Millionen Corona-Infektionen offiziell in Deutschland registriert worden - Fachleute gehen aber von einer hohen Zahl nicht erfasster Fälle aus. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete 25.033.970 Ansteckungen (Stand des RKI-Dashboards von 07.25 Uhr). Die Zahl der tatsächlichen Fälle könnte Experten zufolge bereits 50 Millionen oder mehr betragen: «Die untere Grenze der Dunkelziffer dürfte bei einem Faktor 2 liegen, je nach Alter und...

  • Bayern
  • 04.05.22
Ratgeber
RKI-Wochenbericht: Welche Varianten sind in Deutschland vorherrschend? Welche machen besonders krank?

Corona: Ist das Schlimmste überstanden?
Omikron-Subvariante mit häufig mildem Verlauf dominiert in Deutschland

BERLIN (dpa) - Die Omikron-Subvariante BA.2 dürfte nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) mittlerweile die allermeisten Corona-Ansteckungen in Deutschland hervorrufen. Ihr Anteil habe nach jüngsten Erkenntnissen - einer Stichprobe von vorletzter Woche - 97 Prozent betragen, heißt es im RKI-Wochenbericht von Donnerstagabend. Auf knapp drei Prozent kommt demnach BA.1, der zuvor vorherrschende Subtyp. Die relativ neu aufgekommenen Omikron-Sublinien BA.4 und BA.5 spielen nach den Daten bisher...

  • Bayern
  • 29.04.22
Ratgeber
Menschen gehen über die Hohe Straße in Köln.

Wirtschaft stemmt sich gegen Ukraine-Krise
So sieht die Lage aktuell in Deutschland aus

MÜNCHEN (Christof Rührmair und Andreas Hoenig, dpa) - Die deutsche Wirtschaft leidet unter dem Ukraine-Krieg, stemmt sich aber gegen die Folgen des Schocks. So hat sich die Stimmung im April überraschend leicht verbessert, wie das Münchner Ifo-Institut am Montag mitteilte. Das von den Wirtschaftsforschern erhobene Geschäftsklima stieg gegenüber März um einen Punkt auf 91,8 Zähler. Analysten hatten mit einer weiteren Eintrübung nach dem Einbruch im März gerechnet. «Nach dem ersten Schock über...

  • Bayern
  • 26.04.22
Ratgeber
Das Abfallen der Antikörperspiegel nach einer Infektion oder Impfung sei «ein ganz normaler Vorgang», sagt Immunologe Andreas Radbruch.

Viertimpfung weiterhin umstritten
Aktuell keine Empfehlung für gesunde Menschen unter 70 Jahren

BERLIN (dpa) - In der Debatte um eine Ausweitung der Empfehlung zu Corona-Viertimpfungen zeigen sich Fachleute weiter sehr skeptisch. In der Regel sei man nach der Grundimmunisierung und einer Auffrischung (Booster) sehr gut gegen einen schweren Verlauf im Falle einer Anstreckung geschützt. Einen kompletten Schutz vor einer Infektion durch wiederholtes Boostern erreichen zu wollen sei vermutlich kein realistisches Ziel, sagte Christoph Neumann-Haefelin, Leiter der Arbeitsgruppe Translationale...

  • Bayern
  • 22.04.22
Ratgeber
Eine Ärztin impft eine Frau gegen Corona.

Grundrente nach Impfschaden
Antrag ist jetzt auch online möglich

BAYREUTH (dpa/lby/vs) - Opfer einer Gewalttat oder mutmaßlich Impfgeschädigte können künftig eine Entschädigung auch online beantragen. Dabei geht es vor allem um eine sogenannte Grundrente, die jedoch im Falle eines Impfschadens nicht allzu üppig bemessen ist. Gibt das zuständige Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) in Bayreuth dem Antrag nach einer Prüfung statt, erhalten die Betroffenen einen finanziellen Ausgleich - beispielsweise dafür, dass der Staat nicht in der Lage war, die...

  • Bayern
  • 12.04.22
Freizeit & Sport
Rock im Park fand zuletzt 2019 statt. 2020 und 2021 wurden Rock im Park und Rock am Ring wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Veranstalter haben viel vor
Festival-Sommer in Bayern

MÜNCHEN/ALTEGLOFSHEIM (dpa/lby) - Festivalgänger dürfen sich auf einen umfangreichen Festivalsommer in Bayern freuen. Nach zwei Jahren Corona-Auszeit sind derzeit viele Rock- und Pop-Festivals geplant. Egal ob Olympiapark in München, Mainwiesen in Würzburg oder Flugplatz in Dinkelsbühl: Dieses Jahr soll das Festivalgefühl zurückkehren. Für «Rock im Park» in Nürnberg sind laut Veranstalterangaben schon fast alle Tickets verkauft. Headliner sind unter anderem Muse und Green Day. Das Festival war...

  • Bayern
  • 11.04.22
Panorama
Die Impfkampagne ist quasi zum Erliegen gekommen - im Wochendurchschnitt sind es täglich gut 36.000 Impfungen.

Impfpflicht-Aus: Corona-Horror im Herbst?
Warnungen vor erneuten Einschränkungen bis hin zum Lockdown

BERLIN (dpa/vs) - Bundeskanzler Olaf Scholz hat das Scheitern einer allgemeinen Corona-Impfpflicht bedauert, sieht aber keine Basis für einen erneuten Anlauf. Politiker und Fachleute warnen jetzt vor einer neuen Welle im Herbst. Selbst ein Lockdown wird nicht mehr ausgeschlossen! Die Aussage des Parlaments sei sehr klar gewesen, sagte der SPD-Politiker. «Es gibt im Bundestag keine Gesetzgebungsmehrheit für eine Impfpflicht. Das ist die Realität, die wir jetzt als Ausgangspunkt für unser Handeln...

  • Bayern
  • 08.04.22
Panorama
Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) äußert sich bei einer Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Lage.

Nun doch: Quarantäne-Pflicht bleibt!
Karl Lauterbach hebt die zum 1. Mai geplante Änderung auf

BERLIN (dpa) - Die zum 1. Mai geplante freiwillige Isolation von Corona-Infizierten soll es nun doch nicht geben. Das kündigte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach an. «Die Beendigung der Anordnung der Isolation nach Corona-Infektion durch die Gesundheitsämter zugunsten von Freiwilligkeit wäre falsch und wird nicht kommen. Hier habe ich einen Fehler gemacht», schrieb der SPD-Politiker auf Twitter. Die geplante Änderung entlaste zwar die Gesundheitsämter. Aber das Signal sei «falsch und...

  • Bayern
  • 06.04.22
Panorama
Zahlreiche Corona-Beschränkungen werden in Deutschland gelockert.

Corona-Quarantäne entfällt ab 1. Mai
VdK: "Diese Politik gefährdet Menschenleben!"

BERLIN (dpa) - Corona-Infizierte und Kontaktpersonen brauchen ab 1. Mai in der Regel nur noch freiwillig und für kürzere Zeit in Isolierung oder Quarantäne. Darauf verständigten sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern, wie Bundesminister Karl Lauterbach (SPD) am Montag mitteilte. Infizierten wird demnach künftig nur noch «dringend empfohlen», sich für fünf Tage zu isolieren und Kontakte zu meiden - für Kontaktpersonen von Infizierten soll es entsprechend gelten. Eine Anordnung des...

  • Bayern
  • 05.04.22
Ratgeber
Ivermectin-Kapseln und Ivermectin-Tropfen helfen nicht gegen Covid-19.

Invermectin unwirksam gegen Corona
Neue Studie aus Brasilien jetzt veröffentlicht

BERLIN (dpa) - Dass der Arzneistoff Ivermectin nicht gegen Covid-19 hilft, hat nun eine große Studie aus Brasilien bestätigt. Die im äußerst renommierten «New England Journal of Medicine» veröffentlichte Untersuchung kommt zu dem Schluss, dass das Wurmmittel etwa das Risiko für eine erforderliche Behandlung im Krankenhaus nach einer Coronavirus-Infektion im Vergleich zum Placebo nicht senkt. Eine gewisse Popularität erlangte Ivermectin, das beim Menschen etwa gegen bestimmte Fadenwürmer und...

  • Bayern
  • 01.04.22
Ratgeber
Vierte Impfung schon ab 60? Nicht jeder hält das für die richtige Idee.

Corona: Reichen drei Impfungen?
Immunologen widersprechen Gesundheitsminister Karl Lauterbach

BERLIN (dpa) - Die von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) angeregte vierte Corona-Impfung schon für Menschen ab 60 Jahren wird von Immunologen nicht gestützt. «Ein generelles Absenken der Altersschwelle bei der Impfempfehlung ist momentan nicht angezeigt», sagte der Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI), Reinhold Förster von der Medizinischen Hochschule Hannover, der Deutschen Presse-Agentur. In Ausnahmefällen könne ein zweiter Booster aber auch ab 60...

  • Bayern
  • 31.03.22
Ratgeber
Ein positiver Corona-Schnelltest (l.) neben einem Corona-Schnelltest, der schwach eine positive Linie hat.

Pfusch bei Schnelltest-Studie?
Münchner Virologe Oliver Keppeler wirft Studienmachern grobe Fehler vor

MÜNCHEN (dpa) - Der Münchner Virologe Oliver Keppler hält die günstige Bewertung von Corona-Schnelltests durch das bundeseigene Paul-Ehrlich-Institut (PEI) für falsch. Der Leiter der Virologie an der Münchner Ludwig Maximilians-Universität (LMU) wirft den Studienautoren des PEI vor, dass die Arbeit wissenschaftlichen Standards nicht genüge. Keppler kritisiert unter anderem, dass die Zahl der Proben für eine verlässliche Studie viel zu gering gewesen sei. Das im hessischen Langen sitzende PEI...

  • Bayern
  • 30.03.22
Panorama
Eine biologisch-technische Assistentin bereitet PCR-Tests auf das Coronavirus vor.

Corona-Schrecken Deltacron: Nur ein Gerücht?
Wissenschaftler klären auf

BERLIN (dpa) - So krankmachend wie Delta, so ansteckend wie Omikron - das Schreckgespenst einer solchen Supervariante des Coronavirus geistert schon seit einiger Zeit herum. In dem Kontext taucht teils der eingängige, aber nicht offizielle Name Deltakron auf. Doch was stimmt wirklich an den Gerüchten? Anfang des Jahres wollten zunächst Forscher aus Zypern den Nachweis einer Kombination der beiden Sars-CoV-2-Varianten Delta und Omikron erbracht haben. Rasch stellte sich heraus, dass es sich...

  • Bayern
  • 24.03.22
Panorama
Klinikmitarbeiter in Leipzig. Deutschlandweit sind aktuell viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst mit dem Corona-Virus infiziert.

Omikron-Alarm: Immer mehr Klinikpersonal infiziert
75 Prozent der Krankenhäuser muss Angebot einschränken

BERLIN (dpa/vs) - Die Krankenhäuser in Deutschland haben während der Omikron-Welle mit einem massiven Personalausfall zu kämpfen. Droht bald der Zusammenbruch unserer Gesundheitsversorgung? «Eine hohe Zahl von positiv getestetem Personal ist für viele Krankenhäuser sehr belastend», sagte der Präsident der Intensivmediziner-Vereinigung DIVI, Gernot Marx, der «Augsburger Allgemeinen». «So geben derzeit auch wieder 518 von 1320 Intensivstationen an, in einem eingeschränkten Betrieb zu arbeiten.»...

  • Bayern
  • 22.03.22
Panorama
Viele Länder halten an ihrem Öffnungskurs fest.

Corona in Europa: So lockern andere Länder!
Zwischen Zögerlichkeit und großer Freiheit

BERLIN (dpa) - Trotz immer neuer Höchststände bei den Neuinfektionen in Deutschland sollen nach dem Willen der Bundesregierung an diesem Samstag die meisten Corona-Regeln auslaufen. Mit einem neuen Rechtsrahmen sollen ab Sonntag nur noch wenige allgemeine Vorgaben zu Masken und Tests in Einrichtungen für gefährdete Gruppen bestehen bleiben. Im europäischen Ausland ist ein Großteil der Beschränkungen bereits gefallen. Einige Beispiele, wie es in anderen Ländern läuft: Einzigartige...

  • Bayern
  • 18.03.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.