Coronavirus

Der COVID-Atlas für Nürnberg ist da

Die Verteilung des COVID 19-Infektionsgeschehens im Stadtgebiet Nürnberg wurde erstmals auf einer Karte zusammengefasst. Das Ergebnis ist der 1. COVID-Atlas für Nürnberg, der den Bürgern eine anschauliche Übersicht präsentiert, welche Stadtteile besonders von COVID 19-Infektionen betroffen sind.

Beiträge zum Thema Coronavirus

Lokales

Indische Mutation in drei Fällen
Corona: Delta-Variante im Landkreis Bamberg nachgewiesen

BAMBERG (pm/nf) -  Es gibt erste Nachweise der indischen Mutation des Corona-Virus in Stadt und Landkreis Bamberg. Betroffen sind drei Familien mit mehreren Infizierten. Bei zwei Familien wurde die Mutation nun durch Laborergebnisse bestätigt. In einem Fall ist die Wahrscheinlichkeit, dass die mutierte Form vorliegt, groß. Bei den bestätigten Fällen liegt die Infektion bereits knapp vier Wochen zurück. Die Betroffenen konnten die Quarantäne bereits wieder verlassen. Da der Nachweis der...

  • Nürnberg
  • 17.06.21
Panorama
Für Eltern kleiner Kinder war der Lockdown eine Herausforderung.

Dritte Corona-Welle
Mehr als 1,5 Millionen Kinderkrankentage!

BERLIN (dpa) - Zahlreiche Eltern haben sich in der dritten Corona-Welle wegen geschlossener Kitas und Schulen krankschreiben lassen. Aktuelle Zahlen der größten deutschen Krankenkassen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen, zeigen, dass zwischen Januar und Mai dieses Jahres mehr als 1,5 Millionen Kinderkrankentage von Eltern genommen wurden, weil die Einrichtungen nicht oder nur eingeschränkt im Betrieb waren. Kinderkrankengeld Mehr als 600.000 Mal wurde pandemiebedingtes...

  • Nürnberg
  • 17.06.21
Panorama
Die Coronavirus-Variante Delta nimmt in Deutschland zu.

Corona-Pandemie
Virus-Variante Delta nimmt in Deutschland weiter zu

BERLIN (dpa) - Die in Indien entdeckte Coronavirus-Variante Delta hat ihren Anteil an den Sars-CoV-2-Neuinfektionen in Deutschland binnen einer Woche deutlich gesteigert. Mit 6,2 Prozent in der Kalenderwoche 22 (31. Mai bis 6. Juni) bleibe sie aber weiter relativ selten, heißt es im jüngsten Bericht des Robert Koch-Instituts (RKI). In der Woche zuvor (KW 21) hatte der Anteil der Delta-Variante an den untersuchten Proben samt Nachmeldungen noch bei 3,7 Prozent gelegen. Das RKI wertet einmal pro...

  • Nürnberg
  • 17.06.21
Panorama
Die Impfzentren sollen über den Sommer hinaus in Bereitschaft gehalten werden.

Vollmundige Versprechen der Politik, doch der Impfstoff bleibt knapp
Corona-Pandemie: Impfzentren sollen in Bereitschaft bleiben

MÜNCHEN (dpa) - Städte und Gemeinden haben die Absicht der Gesundheitsminister der Länder begrüßt, die Impfzentren auch über September 2021 hinaus verfügbar zu halten. «Die Impfzentren sind ein unverzichtbarer Baustein in der Pandemiebekämpfung, der Weiterbetrieb mindestens bis Ende des Jahres notwendig», sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte-und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, der «Rheinischen Post» (Donnerstag). «Wenn, wie zu erwarten ist, die Lieferung von Impfdosen weiterhin...

  • Nürnberg
  • 17.06.21
Panorama
Post-Covid-Patienten trainieren in einem Reha-Zentrum mit Reifen.
2 Bilder

Spezialangebote für Erkrankte mit Langzeitfolgen
Corona-Arzt: Strukturen für Post-Covid-Patienten schaffen

MÜNCHEN (dpa/lby) - Zur Versorgung von Patienten mit Corona-Spätfolgen müssen nach Ansicht des Infektiologen Clemens Wendtner neue Strukturen geschaffen werden. «Die Patienten sind glücklicherweise meist nicht mehr so krank, dass sie eine stationäre Behandlung in der Klinik benötigen», schilderte der Chefarzt der München Klinik Schwabing, der Anfang 2020 die ersten Corona-Patienten in Deutschland betreut hatte. Dennoch würden sie von einer interdisziplinären Versorgung durch verschiedene...

  • Nürnberg
  • 17.06.21
Lokales

Die Regelungen gelten ab sofort
Nürnberg: Keine Maskenpflicht mehr im Freien an Schulen und Kitas

NÜRNBERG (pm/nf) - An den Nürnberger Schulen kann ab sofort auf das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung beziehungsweise eines Mund-Nasen-Schutzes im Freien, etwa auf dem Pausenhof, verzichtet werden. Dies gilt nach entsprechenden Beratungen im Ministerrat des Freistaats Bayern vom 15. Juni 2021 bezüglich der Maskenpflicht an Schulen in Bayern, unabhängig von der Inzidenz, seit dem heutigen Mittwoch, 16. Juni. Im Übrigen gelten die bisherigen Regelungen unverändert fort. Die Maskenpflicht umfasst...

  • Nürnberg
  • 16.06.21
Lokales
Aktuell gibt es nur noch 13 gemeldete Covid-19-Fälle im gesamten Landkreis Roth
Aktion

13 als Glückszahl
Nur noch wenige Coronafälle im Landkreis Roth!

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Nicht konstant unter 50, sondern unter 5, das ist die 7-Tage-Inzidenz bezogen auf 100.000 Einwohner laut Auskunft des Robert-Koch Instituts (RKI) für den Landkreis Roth und das schon am vierten Tag in Folge! Mit aktuell nur noch 13 Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert sind, ist der Landkreis Roth auf der Zielgeraden, die Corona-Pandmie - zumindest in den nächsten Wochen - hinter sich gelassen zu haben. In der Kreisstadt Roth sind aktuell nur noch 7 aktive Fälle...

  • Landkreis Roth
  • 16.06.21
Lokales

10 Corona-Spitzenreiter in Bayern
UPDATE: Bayreuth hat eine Inzidenz von Null!

UPDATE: 17. Juni 2021 RKI: Straubing und Bayreuth bei Inzidenz Null REGION (dpa/lby) - In zwei bayerischen Städten ist die Corona-Inzidenz auf Null gesunken. Sowohl in Bayreuth als auch in Straubing gab es in den vergangenen sieben Tagen keine neuen Infektionen mehr, wie das Robert Koch-Institut am Donnerstagmorgen auf seinem Covid19-Dashboard meldete. Die bayernweite Inzidenz liegt nun mit 13,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner etwas über dem Bundesdurchschnitt von 11,6. Doch gibt es...

  • Nürnberg
  • 16.06.21
Panorama
Wie es mit den Impfzentren weitergeht, ist offen - mehrere Bundesländer wollen sie länger als geplant weiterführen.

Impfzentren vor Verlängerung ++ Frust in Kliniken groß
Bund und Ländern beraten heute über Corona-Folgen bei Kindern

BERLIN/MÜNCHEN (dpa) - Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern beraten heute über die Zukunft der regionalen Impfzentren und die Corona-Folgen bei Kindern und Jugendlichen. Die Zukunft der Impfzentren ist offen, mehrere Länder wollen die Einrichtungen länger als bisher geplant weiterführen, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Geplant sind auch Schritte gegen Langzeitfolgen von Covid-Erkrankungen, wie der Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz und bayerische...

  • Nürnberg
  • 16.06.21
Panorama
Florian Herrmann (CSU), Leiter der bayerischen Staatskanzlei.

Meinungen sind geteilt++ Infektionsschutzverordnung mit Präzisierungen
Bayerns Schüler dürfen bei Pausen im Freien Masken ablegen

MÜNCHEN (dpa/lby) - Bayerns Schüler können unter freiem Himmel künftig wieder ihre Corona-Schutzmasken ablegen. In den Pausen bestehe keine Maskenpflicht mehr, gleiches gelte etwa bei Wandertagen oder Exkursionen, sagte Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) am Dienstag in München. Er betonte aber, dass die bestehende Infektionsschutzverordnung dafür nicht geändert werde, vielmehr werde sie nur präzisiert. «Das ist keine grundlegende Abkehr von der Maske», sagte Herrmann. Kultusminister...

  • Nürnberg
  • 15.06.21
Panorama
Die Zahl der für den Beitrag angemeldeten Haushalte in Deutschland sank 2020 den Angaben zufolge um 0,5 Prozent auf rund 39,7 Millionen. Sie machen die Masse der Beitragskonten aus.

Den Löwenanteil kassiert die ARD
Rundfunkbeitrag: 8,1 Milliarden Euro im Coronajahr 2020

KÖLN (dpa) - Die Erträge aus dem Rundfunkbeitrag in Deutschland sind im Corona-Jahr 2020 stabil geblieben. Sie stiegen um 0,5 Prozent auf insgesamt 8,11 Milliarden Euro, wie der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio am Dienstag in Köln mitteilte. 2019 waren es 8,07 Milliarden Euro gewesen. Seit 2017 (7,97 Milliarden) steigen die Erträge leicht. Der Rundfunkbeitrag wird pro Haushalt erhoben, auch Firmen zahlen. Es gibt zugleich Ausnahmeregelungen. Die Beitragshöhe pro Haushalt liegt...

  • Nürnberg
  • 15.06.21
Panorama
Seit Beginn der Pandemie wurden in Deutschland 3.716.170 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 verzeichnet.

Robert-Koch-Institut
RKI: 652 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 15,5

BERLIN (dpa) - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 652 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das geht aus Zahlen vom Dienstagmorgen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 05.02 Uhr wiedergeben. Zum Vergleich: Vor einer Woche hatte der Wert bei 1204 Ansteckungen gelegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz gab das RKI am Dienstagmorgen mit bundesweit 15,5 an (Vortag: 16,6; Vorwoche: 22,9). Deutschlandweit wurden den Angaben nach binnen 24 Stunden 93...

  • Nürnberg
  • 15.06.21
Ratgeber
Erste Anlaufstelle für Klinikum-Beschäftigte mit Post-COVID- Beschwerden: Ulrich Neff, Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie am Klinikum Nürnberg.

Sprechstunde für Beschäftigte des Klinikums Nürnberg
Erschöpfung und geringe Belastbarkeit: Wenn COVID-19-Symptome einfach nicht verschwinden

NÜRNBERG (pm/nf) - Bleierne Müdigkeit, Atembeschwerden und geringe Belastbarkeit: Auch Wochen oder Monate nach einer Infektion mit dem Coronavirus können Betroffene an den Folgen der Erkrankung leiden. „Wir erleben es immer wieder, dass jemand, der die Infektion eigentlich überstanden hat, später noch Einschränkungen beklagt“, sagt Ulrich Neff, Oberarzt in der Klinik für Innere Medizin 3, Schwerpunkt Pneumologie, am Klinikum Nürnberg. Solche Post- oder Long-COVID-Symptome können in allen...

  • Nürnberg
  • 15.06.21
Panorama
Dr. Markus Söder.

Impfung von Hotel-Mitarbeitern aus Italien ++ Woher stammte der Impfstoff?
Aufklärung gefordert: Söder gegen Impftourismus in Bayern!

MÜNCHEN (dpa) - Nach der Corona-Impfung von italienischen Hotel-Mitarbeitern in Deutschland hat der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) Aufklärung verlangt. «Ich habe da große Bauschmerzen, wenn so was stattfindet», sagte Söder am Montag in München. «Wir wollen keinen Impftourismus nach Deutschland.» Hintergrund war eine Kurzreise von etwa 100 Hotel-Mitarbeitern im Mai von Sardinien nach Bayern. Nach Medienberichten wurden die Beschäftigten einer Ferienanlage eingeflogen und am...

  • Nürnberg
  • 15.06.21
Freizeit & Sport
Endlich machen in Bayern die Freizeitparks wieder auf. Für den PLAYMOBIL-FunPark in Zirndorf verlosen wir 20 Familienpakete. Der familienfreundliche Tageseintritt beträgt nur 12,90 Euro pro Person.

Jetzt kann der Familienspaß endlich wieder losgehen
Bayerns Freizeitparks öffnen wieder

BAYERN/REGION (dpa/lby) - In ganz Bayern öffnen in diesen Tagen wieder die Freizeitparks. Am vergangenen Freitag hatte die Staatsregierung bekanntgegeben, dass Spaß auf Riesenrad und Wildwasserbahn ab sofort wieder möglich ist - wenn auch mit Einschränkungen. An Orten mit einer Inzidenz zwischen 50 und 100 müssen Besucher ab sechs Jahren vor dem Eintritt in Freizeitparks einen negativen Schnelltest vorweisen - es sei denn, sie sind vollständig geimpft oder genesen. Liegt die lokale Inzidenz...

  • Bayern
  • 09.06.21
Lokales
Die Städte und Gemeinden im Landkreis Roth haben die "Dritte Welle" der Corona-Pandemie aktuell fast überstanden.

Das Ende der "dritten Welle"?
Nur noch 35 aktuelle Coronafälle im Landkreis Roth

LANDKREIS ROTH (pm/vs) - Mit Stand heute (8. Juni 2021) gibt es im gesamten Landkreis Roth 35 Personen, die aktuell mit dem Coronavirus infiziert sind. Dies teilt das Landratsamt Roth auf seiner Homepage mit. Die Werte pendeln sich damit auf dem Niveau vor einem Jahr ein, als die sogenannte "Erste Welle" beendet war. Die aktuellen Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden geben Anlass zur Freude: Neben sechs coronafreien Gemeinden sind alle anderen im einstelligen Bereich. Und so sieht das...

  • Landkreis Roth
  • 08.06.21
Lokales
Für eine Teilnahme an den Präsenzphasen des Unterrichts ist ein negativer Corona-Test notwendig.

So geht es im Schul- und Kitabetrieb nach den Pfingstferien weiter

NÜRNBERG (pm/nf) - Die aktuelle positive Entwicklung der Infektionszahlen in Nürnberg erlaubt im Schulbereich folgende Öffnungsschritte ab dem Montag, 7. Juni 2021.  Es gilt Wechsel- beziehungsweise Präsenzunterricht unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Meter für alle Jahrgangsstufen in allen Schularten. Weiterhin ist für eine Teilnahme an den Präsenzphasen des Unterrichts ein negativer Corona-Test notwendig. Ein negatives Testergebnis kann erbracht werden durch einen Selbsttest,...

  • Nürnberg
  • 04.06.21
Ratgeber

Schlafstörungen ++ Depression ++ Schmerzen
Hilft Vitamin C bei Long COVID?

REGION (DGP/nf) - Fatigue (Erschöpfungszustand)  ist nicht nur bei Krebspatienten ein häufiges, stark belastendes Symptom, sondern auch nach Infektionen. Zwei deutsche Wissenschaftlerinnen fassten mit einem systematischen Literaturreview nun den Wissensstand zur Wirksamkeit von hochdosiertem Vitamin C bei Fatigue aufgrund unterschiedlicher Erkrankungen zusammen. Dazu analysierten sie neun klinische Studien mit 720 Teilnehmern. Die bisherigen Studien zeigen demnach ein vielversprechendes Bild...

  • Nürnberg
  • 04.06.21
Panorama
Eine Dosis des Biontech/Pfizer-Impfstoffs wird vorbereitet.

Impfungen für Kinder ++ Coronavirus in Deutschland ++ Das ändert sich jetzt
Die nächste große Impf-Etappe: Wie rasch kommen alle dran?

BERLIN (dpa) - Gut fünf Monate ist es her, dass die erste Spritze gegen das Coronavirus in Deutschland gesetzt wurde. Nach reichlich Ärger und Frust zu Beginn haben die Impfungen immer mehr Fahrt aufgenommen. Und jetzt startet die nächste große Etappe: An diesem Montag fallen für Millionen Menschen Hindernisse weg, an begehrte Termine zu kommen. Dann endet die Priorisierung, die einen Vorrang für besonders gefährdete Gruppen sichern sollte. Zugleich wird das Impfnetz noch größer, und...

  • Nürnberg
  • 04.06.21
Lokales
2 Bilder

Mehr Kontrollen ++ Ministerium verstärkt Vorgehen
Betrug in Corona-Testzentren: Verdachtsfall in Nürnberg

MÜNCHEN/NÜRNBERG (dpa/lby) - Nach Betrugsvorwürfen in Zusammenhang mit Abrechnungen in Corona-Testzentren sollen die Kontrollen verstärkt und mögliche Vergehen streng verfolgt werden. Sämtliche Fälle, die mit der Abrechnung von Tests in Zusammenhang stehen, würden ab sofort bei der Zentralstelle zur Bekämpfung von Betrug und Korruption im Gesundheitswesen in Bayern (ZKG) gebündelt, sagte Justizminister Georg Eisenreich (CSU) laut Mitteilung vom Donnerstag. Das gelte jetzt auch für Testanbieter...

  • Nürnberg
  • 04.06.21
Panorama
Blick in den Plenarsaal des Bayerischen Landtags.
2 Bilder

Aufhebung Sperrstunde ++ Freizeitparks ++ Impfungen
Gastronomie, Sport & Co.: Kabinett berät über Lockerungen

MÜNCHEN (dpa/lby) - Nachdem Biergärten und Straßencafés in Bayern bei niedrigen Inzidenzwerten öffnen dürfen, gibt es Forderungen nach einer Erlaubnis für die Innengastronomie. Das bayerische Kabinett will am Freitag unter der Leitung von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) über weitere Lockerungen bei den Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie beraten - dabei soll es auch um Gastronomie, Kultur und Sport gehen. Die bisherigen Corona-Regelungen, zuletzt aktualisiert am 25. Mai, laufen an...

  • Nürnberg
  • 04.06.21
Panorama
Hubert Aiwanger, Wirtschaftsminister von Bayern, spricht auf einer Veranstaltung.

Heute Sitzung im Bayerischen Kabinett
Aiwanger fordert weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen!

MÜNCHEN (dpa/lby) - Vor der Sitzung des bayerischen Kabinetts hat Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen gefordert. «Es geht ja von der Kultur über das Thema Schule, von Märkten bis Freizeitparks, von Innen-Gastro bis Wellness», sagte er dem Bayerischen Rundfunk. «Viele Dinge, die noch unter den Corona-Lockdown-Maßnahmen leiden, wo viel Geld verloren geht, wo auch das Verständnis der Menschen nicht mehr da ist und wo auch die Notwendigkeit...

  • Nürnberg
  • 04.06.21
Ratgeber
2 Bilder

Neue Studie zum Post-COVID-Syndrom
COVID-19: Auch milde Verläufe können schwere Folgen haben

KÖLN (pm/nf) - Post-COVID, auch Long COVID genannt, ist eine mögliche Langzeitfolge einer COVID-19-Erkrankung. Der Begriff beschreibt das Symptom-Bündel, das auch nach einer SARS-CoV-2-Infektion mit milden Krankheitsverlauf auftreten kann. Bislang weiß man nicht viel über langfristige gesundheitliche Folgen einer Coronavirus-Infektion. Die meisten Studien dazu beschreiben vorrangig gesundheitliche Folgen bei Patienten während einer COVID-19-Erkrankung und bei Patienten, die im Krankenhaus...

  • Nürnberg
  • 02.06.21
Panorama

Corona-Pandemie
Robert Koch-Institut stuft Corona-Risikobewertung herab

BERLIN (dpa) – Das Robert Koch-Institut (RKI) hat Deutschland in seiner Corona-Risikobewertung herabgestuft. Das gaben Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und RKI-Chef Lothar Wieler bekannt. Die Gefahrenlage werde von «sehr hoch» auf «hoch» heruntergestuft, sagte Spahn. Am 11. Dezember sei sie hochgestuft worden. Angesichts der über Tage niedrigeren Inzidenzen, der sinkenden Infektionszahlen und der Entspannung auf den Intensivstationen in Deutschland sei dieser Schritt möglich. «Die...

  • Nürnberg
  • 01.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.