Coronavirus

Die aktuellen Corona-Regeln in Nürnberg

Ausgangssperren, Maskenpflicht, Alkoholkonsumverbot - welche Regeln gelten aktuell in Nürnberg? Welche Vorschriften gibt es in Alten- und Pflegeheimen? Gibt es neue Regelungen bezüglich des Schulunterrichts in Franken? Wir haben die aktuellen Maßnahmen für Sie in einer Übersicht zusammengefasst.

Beiträge zum Thema Coronavirus

Panorama
Der bis Ende Januar befristete Lockdown wird bis Mitte Februar verlängert – solange sollen auch die Schulen dicht bleiben. 

Foto: Klaus-Dietmar Gabbert / dpa-Zentralbild / dpa

Beschluss von Bund und Ländern
Lockdown wird verlängert, auch Schulen bleiben dicht!

BERLIN (dpa/mue) - Die Menschen in Deutschland brauchen in der Corona-Pandemie weiter Geduld: Bund und Länder haben den Lockdown aus Sorge über die Virusmutation bis mindestens 14. Februar verlängert.
 Auch Schulen und Kitas sollen nach dem Beschluss vom Dienstagabend bis dahin weiter geschlossen bleiben. Doch deutete sich an, dass die Länder diese umstrittene Entscheidung unterschiedlich umsetzen werden. 
So kündigte Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) noch am...

  • Nürnberg
  • 20.01.21
Panorama
Symbolfoto: dpa / Friso Gentsch

Corona in Bayern
Hohe Quote an Menschen mit FFP2-Maske im Nahverkehr

MÜNCHEN / REGION (dpa/lby/mue) - Die FFP2-Maskenpflicht im Nahverkehr in Bayern wird gut angenommen. In den größten bayerischen Städten berichteten Sprecher der Verkehrsbetriebe am Montag unisono von einem problemlosen Start der neuen Regelung und einer großen Zahl von Maskenträgern. Noch wird die neue Regel nicht konsequent durchgesetzt - derzeit gilt eine Kulanzwoche. In Nürnbergs Bussen und Bahnen lief der Start der FFP-2-Maskenpflicht problemlos, sagte eine Sprecherin des Verkehrsbetriebes...

  • Nürnberg
  • 18.01.21
Panorama
Vorbereitete Spritzen für Corona-Impfungen liegen in einer Schale bereit. 
Symbolfoto: Andreas Arnold / dpa pool / dpa

Gesundheit / Covid-19 / Corona / Bayern
Freistaat bestellt zusätzliche 2,1 Millionen Spritzen!

MÜNCHEN (dpa/lby/mue) - Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) hat weitere 2,1 Millionen Spritzen Für die Impfungen gegen Covid-19 bestellt. Aus einer Mitteilung des Ministeriums geht hervor, dass somit auch die Nutzung zusätzlicher Impfdosen sichergestellt ist.
 Bayern habe bereits vor der neuesten Bestellung genügend Spritzen und Kanülen eingekauft, um die gesamte bayerische Bevölkerung zweimal zu impfen, heißt es. Die zusätzlichen 2,1 Millionen Spritzen mit einem Fassungsvermögen...

  • Nürnberg
  • 16.01.21
Panorama
Polizeibeamte fordern Unterstützung von der Staatsregierung.

Mehr Homeoffice, FFP2-Masken und Impfungen
Kripo-Beamte fordern Unterstützung von der Staatsregierung

FÜRTH (dpa/lby) - Die bayerischen Kripo-Beamten fordern von der Staatsregierung mehr Technik für's Homeoffice, FFP2-Masken und Impfungen. "Es fehlen ausreichend FZI-Clients für Laptops, Konvertibles oder Notebooks für die Bayerische Polizei, um von zu Hause aus arbeiten zu können", teilte der Landesverband Bayern des Bundes Deutscher Kriminalbeamter am 14. Januar in Nürnberg mit. Er forderte zudem, dass die Pflicht der Bevölkerung zum Tragen von FFP2-Masken auch auf Polizeigebäude ausgeweitet...

  • Fürth
  • 14.01.21
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Panorama
Leeres Klassenzimmer.
Archivbild: dpa / Armin Weigel

Forderung der Freien Wähler
"Wieder öffnen, wenn es irgendwo geht!"

MÜNCHEN (dpa/lby) - Bayerns Freie Wähler wollen Öffnungen von Kitas, Schulen und Handel forcieren, sobald dies irgendwie möglich ist. Das sagten Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Landtagsfraktionschef Florian Streibl nach einer Fraktionsklausur in München.
 «Wenn das irgendwo möglich ist und gesundheitsmäßig verantwortbar, dann wollen wir gezielte weitere Öffnungen», sagte Aiwanger. Die Frage, wie es mit dem Lockdown im Februar weitergehe, könne man zwar noch nicht beantworten, da man...

  • Nürnberg
  • 14.01.21
Anzeige
Panorama
Symbolfoto: © Rico Löb / stock.adobe.com

Polizei kontrolliert, empfindliche Strafen drohen
Wo der Bewegungsradius auf 15 Kilometer beschränkt ist

BAYERN (dpa/lby/stmi/mue) - In 31 Landkreisen und kreisfreien Städten in Bayern sind die Menschen wegen hoher Infektionszahlen nun in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Hier gelte die 15-Kilometer-Regel für touristische Tagesausflüge, teilte das Bayerische Innenministerium auf seiner Internetseite mit. Fünf Regionen haben ihr Gebiet zudem für Ausflügler gesperrt: Die Landkreise Berchtesgadener Land, Deggendorf, Freyung-Grafenau, Passau und Regen. Die 15-Kilometer-Regel besagt, dass Ausflüge...

  • Nürnberg
  • 13.01.21
Ratgeber
Symbolfoto: dpa / Marcel Kusch

Familie / Gesundheit / Eltern / Deutschland
Mehr Klarheit bei geplanten zusätzlichen Kinderkrankentagen

BERLIN (dpa) - Für Familien gibt es nun mehr Klarheit bei den geplanten zusätzlichen Kinderkrankentagen in diesem Jahr.
 Die Extra-Tage sollen nicht nur bei geschlossenen Schulen und Kitas genutzt werden können, sondern auch, wenn lediglich die Anwesenheitspflicht ausgesetzt ist oder der Zugang zur Kita eingeschränkt wurde, teilte das Bundesgesundheitsministerium mit. Laut einer der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Formulierungshilfe für einen entsprechenden Gesetzentwurf gilt das auch,...

  • Nürnberg
  • 12.01.21
Panorama
Symbolbild: dpa / Karl-Josef Hildenbrand

Gesundheit / Corona / Covid-19 / Deutschland
Pflege-Verbände lehnen Impfpflicht nachdrücklich ab!

MÜNCHEN (dpa/lby) - Die von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ins Gespräch gebrachte Impfpflicht für Pflegekräfte wird von deren Berufsverbänden abgelehnt. «Die Impfung gegen Corona muss eine freiwillige Entscheidung jedes einzelnen Menschen bleiben, und das muss auch für die Pflegenden gelten», betonte die Geschäftsführerin des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe Südost, Marliese Biederbeck, am Dienstag.
Die Vereinigung der Pflegenden in Bayern sprach sich ebenfalls gegen eine...

  • Nürnberg
  • 12.01.21
Panorama
Volker Heißmann und Martin Rassau vermissen ihr Live-Publikum.

"Fastnacht in Franken" dieses Jahr als Aufzeichnung ohne Publikum
Heißmann und Rassau: "Wir vermissen unsere Bühne"

FÜRTH/VEITSHÖCHHEIM (dpa/lby) - Die Kabarettisten Volker Heißmann und Martin Rassau hoffen, dass die diesjährige Aufzeichnung der Fernseh-Prunksitzung "Fastnacht in Franken" eine "Notlösung" bleibt. Die Fernseh-Prunksitzung "Fastnacht in Franken" wird in diesem Jahr erstmals nicht live übertragen, sondern vor leeren Sitzplätzen in den Mainfrankensälen von Veitshöchheim aufgezeichnet. Am 5. Februar strahlt der Bayerische Rundfunk die Sendung aus. "Eine solche Show ohne Publikum und Politiker...

  • Fürth
  • 11.01.21
Lokales
Das gemeinsame Impfzentrum von Stadt und Landkreis Fürth - das ehemalige Seniorenzentrum Curanum in der Rosenstraße 16-20 in Fürth.

Erste Empfänger sollen kommende Woche angeschrieben werden
Impfstart vor Ort angelaufen

STADT/LANDKREIS FÜRTH (pm/ak) - Auch wenn die Impfstofflieferungen noch nicht so schnell von statten gehen, wie sich das Oberbürgermeister Thomas Jung und Landrat Matthias Dießl wünschen, zeigt sich, dass das von der Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin Fürth (AGNF) betriebene Impfzentrum für Stadt und Landkreis für die Herausforderung gewappnet und die Versorgung der Pflegeeinrichtungen und des Klinikums reibungslos angelaufen ist. Auch die Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung bei...

  • Fürth
  • 08.01.21
Lokales
Unter dem Lockdown werden die Serviceangebote der infra weiter eingeschränkt.

Verschärfung durch den Lockdown
infra schränkt ihren Kundenservice vor Ort ein

FÜRTH (pm/ak) - Zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat die Bayerische Staatsregierung in dieser Woche weitergehende Maßnahmen beschlossen.In diesem Zuge schließt die infra ab Montag, 11. Januar 2021, das Kundencenter in der Leyher Straße 69. Ausschließlich Themen rund um den Zahlungsverkehr, wie zum Beispiel Bareinzahlungen oder Ratenvereinbarungen, können vor Ort abgewickelt werden. Dies gilt auch für den Zeitraum der kommenden Jahresverbrauchsabrechnung. Telefonisch und online berät die infra...

  • Fürth
  • 08.01.21
Lokales
Das gemeinsame Impfzentrum von Stadt und Landkreis Fürth - die ehemalige Seniorenresidenz Curanum in der Rosenstraße 16-20 in Fürth.

Impfzentrum Fürth
Impfstoff gegen Corona wird am 11. Januar geliefert

STADT/LANDKREIS FÜRTH (pm/ak) - Nach aktuellen Informationen finden in der ersten Januarwoche keine weiteren Impfstoff-Lieferungen statt. Erst ab Montag, 11. Januar, soll es wieder wöchentliche Lieferungen von jeweils 107.250 Impfdosen für ganz Bayern geben. Die Nachfrage von über 80-jährigen Bürgerinnen und Bürgern aus dem Stadt und Landkreis Fürth in Sachen Impfstoff ist enorm und die Impfbereitschaft sehr groß. Dies werten die Verantwortlichen des Impfzentrums grundsätzlich als sehr...

  • Fürth
  • 04.01.21
Panorama
Symbolbild: © peterschreiber.media / stock.adobe.com

FAU-Projekt gegen COVID-19
Chance auf körpereigene Waffe!

ERLANGEN (pm/mue) - Die Fokus-Förderung COVID-19 der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG) fördert 33 Forschungsvorhaben zu „Immunität, Wirtssuszeptibilität und Pathomechanismen der Infektion mit SARS-CoV-2“ mit insgesamt 3,6 Millionen Euro. Mit 99.600 Euro wird ein Projekt der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) unterstützt: Prof. Dr. Armin Ensser, Forschungsgruppenleiter am Lehrstuhl für Klinische und Molekulare Virologie der FAU untersucht, welche Rolle TRIM-Proteine und...

  • Nürnberg
  • 30.12.20
Lokales
Besinnliches Fürth. Weihnachtsbaum vor dem Rathaus.

Böllerverbot
Fürth verbietet Silvesterfeuerwerk - auch privat

FÜRTH (pm/nf) - Die Stadt Fürth verbietet, wie alle Kreisverwaltungsbehörden in Mittelfranken, das Mitführen und Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen am Donnerstag, 31. Dezember 2020, und am Freitag, 1. Januar 2021. Das Verbot bezieht ausdrücklich auch private Flächen wie den eigenen Garten oder Balkone mit ein. Die mittelfränkischen Kreisverwaltungsbehörden haben sich auf Grund der angespannten Situation in den Krankenhäusern zu diesem Schritt entschlossen. Die Belegung der Kliniken und...

  • Fürth
  • 29.12.20
Freizeit & Sport

Heiliger Abend unter Coronabedingungen
Stille Nacht, heilige Nacht

Neuer Gottesdienstplan am 24.12.2020 für den Heiligen Abend: 15 Uhr: Christvesper in und um die Kirche 16 Uhr: Christvesper in und um die Kirche 17 Uhr: Christvesper in und um die Kirche Alle anderen Gottesdienste an Heilig Abend müssen leider auf Grund der derzeitigen Corona-Lage und Vorschriften entfallen. Für die Gottesdienste an Heilig Abend, sowie dem Gottesdienst am 1. Weihnachtsfeiertag um 9.30 Uhr ist eine Anmeldung dringend erforderlich. Platzreservierung Montag, Dienstag, Mittwoch,...

  • Fürth
  • 23.12.20
Lokales
Die infra fürth sorgt im ÖPNV mit dem angepassten Fahrplan für die höchstmögliche Sicherheit für die Fahrgäste und das Personal.

ÖPNV Fürth
Neuer Sonderfahrplan gilt ab 28. Dezember 2020

FÜRTH (pm/ak) - Wie die infra mitteilt, hat der erneute, coronabedingte Lockdown auch Auswirkungen auf die Fürther Buslinien. Ab 28. Dezember 2020 bis mindestens 10. Januar 2021 gilt von jeweils Montag bis Samstag ein Sonderfahrplan. In erster Linie soll damit jetzt den verbleibenden Berufspendlern, die trotz des Lockdowns unterwegs sein müssen, Rechnung getragen werden. Alle Sonderfahrpläne werden unter www.infra-fuerth.de/corona abrufbar sein. Leider ist eine Verknüpfung mit der VGN-Auskunft...

  • Fürth
  • 18.12.20
Panorama
„Mit unserem Adventskalender wollen wir die in diesem Jahr leider entbehrungsreiche Adventszeit etwas versüßen“: Brigitte Beißer, Diakonie-Vorständin Finanzen, zusammen mit Florian Fiedler, Leiter der Stationären Altenhilfe bei der Diakonie Fürth.

Adventskalender für Seniorenpflegeheimbewohner*innen der Diakonie Fürth
Für eine süße Adventszeit

FÜRTH (pm/ak) - Schokolade macht bekanntlich glücklich. Und wer, wenn nicht die Bewohner*innen der beiden Diakonie-Seniorenpflegeheime in Fürth und Zirndorf, hätten dieses Gefühl derzeit nötiger denn je. Das dachte sich auch der Stiftungsrat von mit|stiften. Die Stiftung der Diakonie Fürth hatte deshalb eine besondere Überraschung für alle Bewohner*innen parat. „Mit unserem Adventskalender wollen wir die in diesem Jahr leider entbehrungsreiche Adventszeit etwas versüßen“, so Brigitte Beißer....

  • Fürth
  • 10.12.20
Lokales
Das Team der Intensivstation des Klinikum Fürth hat eine wichtige Botschaft für alle.
Video

#forabetterchristmas-Aufruf des Intensiv-Teams des Klinikum Fürth
Wir müssen gemeinsam die Welle brechen

FÜRTH (pm/ask) - In den Vereinigten Staaten sind die Zahl der Neuinfektionen und die Todeszahlen so hoch wie nie! In Italien geht in einen kompletten Lockdown, sodass ab sofort und auch an Weihnachten dort niemand mehr seine Stadt verlassen darf! In Deutschland haben die Infektions- und Todeszahlen wieder die Höchstwerte erreicht! Und auch hier in der Metropolregion sind die Krankenhäuser und die Intensivstationen voll, wie inzwischen fast überall in Bayern! Deshalb hat das Team der...

  • Fürth
  • 09.12.20
Lokales
Fürth ist jetzt auch Corona-Hotspot.

Fürth ist Corona-Hotspot
Fürth verzeichnet Inzidenz von 249,8

FÜRTH (pm/ak) - Mit der vom Robert Koch Institut heute (Sonntag, 6. Dezember 2020) gemeldeten Sieben-Tage-Inzidenz von 249,8 hat Fürth den Schwellenwert von 200 überschritten und gilt nun als Hotspot. Damit treten nach den neunten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmen vom 30. November ab Montag, 7. Dezember, folgende zusätzliche verschärfende Regelungen in Kraft: Märkte und Wochenmärkte werden geschlossen (ausgenommen Lebensmittelverkauf).An den Schulen wird ab der achten Jahrgangsstufe der...

  • Fürth
  • 06.12.20
Lokales
Die Fußgängerzone mit stimmungsvoller Weihnachtsbeleuchtung.
3 Bilder

Gemeinsame Aktion des Einzelhandels der Kleeblattstadt
Entdecke "(D)ein Herz für Fürth"!

FÜRTH (ak) - Fürth, die wundervollste Stadt der Welt, hat ihren Gästen viel zu bieten. Damit das auch nach der Corona-Krise so bleibt, müssen alle zusammenhalten. Fürth bietet viele süße kleine Geschäfte, Restaurants, Bars, Studios und Cafes. Die Fürther Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister bieten unter dem Label "(D)ein Herz für Fürth" Gutscheine und Angebote zum Kauf oder Verschenken an. Jeder, der für sich selbst oder als Geschenk, solche Gutscheine kauft, hilft damit aktiv, dass...

  • Fürth
  • 06.12.20
Lokales
Dr. Thomas Jung, Oberbürgermeister der Stadt Fürth, und Landrat Matthias Dießl beim Termin für das gemeinsame Impfzentrum von Stadt und Landkreis Fürth.
2 Bilder

Stadt und Landkreis Fürth arbeiten eng zusammen
Neues gemeinsames Impfzentrum

STADT UND LANDKREIS FÜRTH (pm/ak) - Der Ort, an dem das gemeinsame Impfzentrum für Stadt und Landkreis entstehen soll, steht nun fest: es ist die ehemalige Seniorenresidenz Curanum in Fürth, Rosenstraße 16-20. Die Räumlichkeiten bieten nach Ansicht der Experten ideale Bedingungen und werden wie schon das Testzentrum im Golfpark Atzenhof in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin Fürth e.V. (AGNF) betrieben. „Mit der Vergabe an die AGNF sind wir einen wichtigen Schritt bis zur...

  • Fürth
  • 04.12.20
Panorama
Symbolfoto: © Daniel Bockwoldt / dpa

Corona in Bayern
Bayerns Taxi-Fahrer bitten Markus Söder um Hilfe

MÜNCHEN (dpa/lby) - Die bayerischen Taxiunternehmen bitten mit einem offenen Brief Ministerpräsident Markus Söder (CSU) um Hilfe. Die Lage des Gewerbes habe sich in der Corona-Krise "dramatisch entwickelt", beklagen sie. "Derzeit verlieren wir massenhaft Unternehmen." Allein in München seien derzeit mehr als 1.000 von 3.300 Konzessionen stillgelegt, hieß es am Dienstag. Bitte um Unternehmerlohn an SöderDie aktuellen Hilfen kämen im Taxigewerbe nicht an, beklagen die Unternehmer. So helfe unter...

  • Nürnberg
  • 01.12.20
Panorama
Symbolfoto: © Jens Wolf / dpa-Zentralbild / dpa

Corona in Bayern
5.000 Firmen warten auf Überbrückungshilfe

MÜNCHEN (dpa/lby/mue) - Rund 5.000 bayerische Unternehmen warten derzeit auf die Auszahlung der versprochenen Corona-Überbrückungshilfe II. Erste Anträge seien schon im Oktober gestellt worden, aber bis vergangenen Freitag seien erst 127 Auszahlungen erfolgt, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Wirtschaftskreisen. Die Bundesregierung hatte "unbürokratische und schnelle Zuschüsse" für Unternehmen zugesagt, deren Umsätze durch die Corona-Krise massiv eingebrochen waren. Die EU-Kommission hatte...

  • Nürnberg
  • 28.11.20
Panorama
Symbolfoto: © Robert Kneschke / Fotolia.com

Corona in Bayern
Hoteliers verlangen Öffnung für Familienbesuche zu Weihnachten

MÜNCHEN (dpa/lby) - Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband hat den Freistaat aufgefordert, Hotelübernachtungen bei Familienbesuchen über Weihnachten zuzulassen – wie es auch in anderen Bundesländern geplant sei. "Unsere Betriebe sind ja nicht geschlossen worden, weil der Aufenthalt bei uns gefährlich ist, sondern weil sich die Menschen möglichst wenig bewegen sollten", sagte Thomas Geppert, Landesgeschäftsführer von Dehoga Bayern, dem Münchner Merkur (Samstag). "Deshalb halten wir es für...

  • Nürnberg
  • 28.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.