Motorradrennen

Beiträge zum Thema Motorradrennen

Auto & Motor
Suzuki in der IDM (Archivibild).
Foto: Auto-Medienportal.Net/Suzuki

Rennserie
Suzuki verabschiedet sich aus der IDM

(ampnet/mue) - Suzuki wird in der kommenden Saison nicht mehr in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) antreten. Das Unternehmen teilte mit, man wolle die Aktivitäten in der von Corona dominierten Zeit auf andere Bereiche konzentrieren. Nähere Einzelheiten wurden nicht genannt. Die Rennserie, die in verschiedenen Klassen ausgetragen wird, wird von den teilnehmenden Herstellern finanziert.

  • Nürnberg
  • 04.11.20
Panorama
Yamaha YZF-R1 GYTR 20th Anniversary. Foto: Auto-Medienportal.Net

Yamaha geht in die Vollen: Sonderauflage YZF-R1 GYTR „20th Anniversary“

(ampnet/mue) - Vor 20 Jahren wurde die erste YZF-R1 vorgestellt – aus diesem Anlass geht Yamaha in die Vollen und legt eine exklusive Replika des siegreichen Suzuka-Acht-Stunden-Rennmotorrads auf. Die YZF-R1 GYTR „20th Anniversary“ ist weltweit auf 20 Exemplare limitiert und hat keine Straßenzulassung. Das Motorrad ist ausschließlich für den Rennstreckeneinsatz konzipiert und mit einer Reihe von GYTR-Teilen (Genuine Yamaha Technology Racing) sowie anderen Performance-Komponenten bestückt....

  • Nürnberg
  • 18.12.18
Panorama
Honda Forza 125. Foto: Auto-Medienportal.Net/Honda

Honda wertet den Forza 125 auf

(ampnet/mue) - Honda bringt im August den aufgewerteten Forza 125 in den Handel. Der Leichtkraftroller erhält eine elektrisch verstellbare Windschutzscheibe, überarbeitete Instrumente mit kombinierten Analog- und Digital-Anzeigen, LED-Blinker, ein um 5,5 Liter vergrößertes Staufach unter der Sitzbank sowie ein an das optionale 45-Liter-Topcase gekoppeltes Smart-Key-System. Der Forza 125 wird in fünf verschiedenen Lackierungen, darunter auch zweifarbige, angeboten.

  • Nürnberg
  • 20.06.18
Freizeit & Sport
Martin Moritz auf seinem schwarz-gelben E-Bike, mit dem er schon Preise gewonnen hat. Foto: privat

Mit E-Power zum (Renn-)Erfolg

FORCHHEIM (rr) – Der 36-jährige Martin Moritz aus Forchheim ist Motorradfahrer aus Leidenschaft. 2014 hat er die WAVE gewonnen, heuer wurde er Zweiter bei der nach eigenen Angaben größten Elektrofahrzeug Rallye der Welt. Während er früher eine Suzuki GSE 500 gefahren hat, ist er vor zwei Jahren auf eine Zero S umgestiegen – die von einem Elektromotor angetriebene Maschine bringt 150 km/h Höchstgeschwindigkeit auf die Strecke. „Im Stadtverkehr schaffe ich damit locker 230 Kilometer Reichweite,...

  • Forchheim
  • 12.08.15
Anzeige
Anzeige
Anzeige
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.