NS-Opfer

Beiträge zum Thema NS-Opfer

Lokales
In einer stillen Gedenkzeremonie haben am Mittwoch, 27. Januar 2021, Stadtdekan Andreas Lurz von der katholischen Kirche, Oberbürgermeister Marcus König, Jo-Achim Hamburger, Vorsitzender der Israelitischen Kultusgemeinde Nürnberg, und Dekan Christopher Krieghoff (v. l.) von der evangelischen Kirche am Synagogendenkmal der Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft gedacht.

Gedenkfeier musste coronabedingt ausfallen
Stilles Gedenken am Holocaustgedenktag

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Holocaustgedenktag am 27. Januar erinnert an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz. Weltweit wird der ermordeten Juden, Sinti und Roma, der kranken und behinderten Menschen, der Homosexuellen und all derer, denen ihr Recht auf Leben abgesprochen wurde, gedacht. In Nürnberg musste die jährliche Gedenkfeier in der Reformations-Gedächtnis-Kirche coronabedingt entfallen. Stattdessen hat die Stadt gemeinsam mit dem evangelischen Dekanat, der katholischen...

  • Nürnberg
  • 27.01.21
Panorama
Rosen liegen mit einem Zettel, mit der Aufschrift “#weremember” (übersetzt: "Wir erinnern uns daran") am Holocaust-Mahnmal in Berlin.

Heute ist Holocaust-Gedenktag!
Mahnung an alle Generationen

REGION (dpa) - Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat am heutigen Holocaust-Gedenktag vor einer Relativierung von NS-Verbrechen gewarnt.
 "Wenn wir der Opfer des Nationalsozialismus gedenken, stehen uns die Bilder des organisierten millionenfachen Massenmordes vor Augen", sagte die CDU-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, angesichts des Holocaust-Gedenktages am 27. Januar. "Sie zeugen von der Unmenschlichkeit einer gleichermaßen rassistischen wie gewalttätigen Ideologie. Umso...

  • Bayern
  • 27.01.21
Freizeit & Sport

MännerRunde Vach
Dietrich Bonhoeffer

MännerRunde Vach: Wir setzen unser Programm fort… Herzliche Einladung zum Informationsabend über den Widerstandskämpfer und Theologen „Dietrich Bonhoeffer“ Er trat entschieden gegen die Machthaber im 3. Reich ein und wurde dafür ins KZ geworfen. Vor 75 Jahren, wenige Tage vor Kriegsende, wurde er in Flossenbürg (Oberpfalz) ermordet. Nähere Infos unter: https://www.kirchevach.de/gedenken-an-dietrich-bonhoeffer/ und:...

  • Fürth
  • 20.10.20
Panorama
2017: Karl Freller (r.) im Gespräch mit Mike Pence. Das KZ in Dachau ist eine stetige Mahnung an alle Generationen, Faschismus und Demokratiefeindlichkeit keinen Spielraum zu geben.

Beflaggung am 29. April
Gedenken an die Befreiung von Dachau und Flossenbürg

SCHWABACH (pm/vs) - Am Mittwoch, 29. April, ist ab 7 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau und des Konzentrationslagers Flossenbürg auch in Schwabach die Beflaggung der Dienstgebäude angeordnet. Die Goldschlägerstadt hat eine besondere Beziehung zu diesen beiden Orten, denn Landtagsvizepräsident Karl Freller ist der Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten. „Trotz der herrschenden Corona-Krise und der Absagen der...

  • Schwabach
  • 28.04.20
Panorama
Karl Freller (r.) im Gespräch mit Mike Pence. Das KZ in Dachau ist eine stetige Mahnung an alle Generationen, Faschismus und Demokratiefeindlichkeit keinen Spielraum zu geben.

Stiftungsdirektor Karl Freller trifft US-Vizepräsident Mike Pence in Dachau

DACHAU (pm/vs) - US-Vizepräsident Mike Pence besuchte am vergangenen Sonntag die KZ-Gedenkstätte Dachau. Als Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten führte der Schwabacher Landtagsabgeordnete Karl Freller den Gast aus den USA über das ehemalige Lagergelände. Pence zeigte sich betroffen und bewegt über die Gräuel der Nazis im nach Auschwitz wohl weltweit bekanntesten früheren KZ. Zweieinhalb Stunden nahm sich der Vize für den Besuch Zeit. Ausreichend Gelegenheit für Stiftungsdirektor...

  • Nürnberg
  • 21.02.17
Lokales
Karl Freller, Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten, Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Staatsminister Joachim Herrmann und  Lucius A. Hemmer, Intendant der Nürnberger Symphoniker (v.l.).
7 Bilder

Gedenktag für die NS-Opfer

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Bayerische Landtag und die Stiftung Bayerische Gedenkstätten erinnern traditionell anlässlich des internationalen Gedenktags für die Opfer des Nationalsozialismusgemeinsam an die Menschen, die während der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft ausgegrenzt, verfolgt, ermordet wurden. Stifungsdirektor Karl Freller: ,,Diese Veranstaltung ist kein Verharren im Gestern, sondern Mahnung an die Zukunft." Der Gedenkakt fand im Musiksaal der Nürnberger Symphoniker,...

  • Nürnberg
  • 22.01.14
Lokales

Gedenktag für NS-Opfer

ERLANGEN - Aus Anlass des staatlichen Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus finden in Erlangen am Montag, 27. Januar, zwei Veranstaltungen statt. Das Ohm-Gymnasium lädt um 11.30 Uhr (Treffpunkt Betten Bühler, Hauptstraße 2) zu einer szenischen Collage ein: An drei Stationen im Stadtgebiet werden rund 70 Schülerinnen und Schüler das Schicksal der Erlanger Juden schauspielerisch darstellen. Die Umsetzung wird in Bild und Ton festgehalten, dazu werden Reaktionen von Passanten...

  • Nürnberg
  • 22.01.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.