Unfall

Beiträge zum Thema Unfall

Panorama
Unfall an Bahngleis: 14-Jähriger tödlich verletzt Fürth.

Tödlicher Unfall in Fürth
14-Jähriger von Zug erfasst

FÜRTH (dpa/lby) - Ein 14-Jähriger ist bei einem Unfall am Bahngleis in Fürth tödlich verletzt worden. Aus zunächst noch nicht geklärter Ursache wurde der Junge von einem durchfahrenden Zug erfasst, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ein 15-Jähriger war Zeuge des Unfalls. Die Jugendlichen hatten sich am Freitagnachmittag zusammen an den Bahngleisen aufgehalten. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Der Streckenabschnitt war mehrere Stunden für den Schienenverkehr gesperrt.

  • Fürth
  • 04.04.22
Panorama
Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Neue Allianz-Studie
Unfallrisiken für Zweiradfahrer deutlich höher

UNTERFÖHRING (dpa/mue) - Rad- und Motorradfahrer leben auf Deutschlands Straßen gefährlicher als andere Verkehrsteilnehmer: Wer ein Zweirad mit oder ohne Motor fährt, hat nach einer Auswertung der Allianz ein deutlich höheres Risiko schwerer Unfälle als andere Verkehrsteilnehmer.
 Insbesondere bei E-Bikes sind die Unfallzahlen in den vergangenen Jahren im Gegensatz zum allgemein rückläufigen Trend gestiegen, wie der Versicherer in Unterföhring bei München mitteilte. Auch E-Scooter seien demnach...

  • Nürnberg
  • 28.03.22
Lokales
Ein ausgebranntes Autowrack am Abend des schweren LKW-Unfalls.

LKW-Inferno in Fürth
Aktueller Ermittlungsstand nach der Chaosfahrt

FÜRTH (dpa/lby) - Einen Monat nach der Verwüstungsfahrt eines Lkws durch eine Straße in Fürth ist die Unfallursache noch ungeklärt. Das Ergebnis des technischen Gutachtens des Sattelzuges stehe noch aus, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth. Die Schäden in der Straße sind inzwischen zum Teil repariert. Der betrunkene Lkw-Fahrer hatte am 8. Februar in der Innenstadt mehrere Autos gerammt und teils ineinandergeschoben. Einige der Wagen gerieten in Brand. Auch Häuser wurden...

  • Fürth
  • 09.03.22
Lokales
"Man muss sich wirklich Gedanken machen, wie das mit Lkw-Gefahren in großstädtischen Wohngebieten ausschaut", resümiert Fürths OB Jung nach dem Vorfall.
6 Bilder

LKW-Unfall in Fürth
Was führte zu dem Horror-Unfall?

FÜRTH (dpa) - Nachdem ein betrunkener Lkw-Fahrer in Fürth bei einer Horrorfahrt eine verwüstete Straße hinterlassen hat, untersucht die Polizei weiter die Ursache für den schweren Unfall. Der 50 Jahre alte Fahrer sitzt unterdessen in Untersuchungshaft. Ermittelt wird gegen ihn unter anderem wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, fahrlässiger Körperverletzung, fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Brandstiftung. Ein Atemalkoholtest nach dem Unfall hatte zwei Promille...

  • Fürth
  • 10.02.22
Lokales
Drei Verletzte, 31 beschädigte PKW, ein demolierter LKW und ein brennendes Haus. Das ist die Bilanz des Unfalls in der Fürther Innenstadt.

Betrunkener LKW-Fahrer verwüstet Straßenzug
Flammendes Inferno in der Fürther Innenstadt

FÜRTH (dpa) - Mit seinem Sattelzug ist ein betrunkener Lkw-Fahrer am Dienstagabend in Fürth gegen Dutzende parkende Autos gerammt. Der 50-Jährige hinterließ auf mehreren hundert Metern eine Schneise der Zerstörung. Schließlich wurde er festgenommen. "So ein Verwüstungsszenario habe ich noch nie erlebt", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken der dpa. "Man kann nur erahnen, mit welcher Wucht der Lkw dort entlang ist. Das hätte ein Horrorszenario werden können, wenn dort mehr...

  • Fürth
  • 08.02.22
Lokales
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A 3 wurden bei Altdorf zwei Personen getötet.

Gutachter soll Ursache klären
Zwei Menschen sterben bei schwerem Verkehrsunfall

NÜRNBERGER LAND (pm/ak) - Am Dienstagabend (18.01.2022) ereignete sich auf der A 3 in Fahrtrichtung Würzburg ein schwerer Verkehrsunfall. Zwei Personen starben, eine weitere wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Auf Grund eines vorangegangenen Unfallgeschehens hatte sich auf beiden Fahrspuren der A 3 in Fahrtrichtung Würzburg, zwischen den Autobahnkreuzen Altdorf und Nürnberg ein Stau gebildet. Gegen 18:50 Uhr übersah der 32-jährige Fahrer eines...

  • Fürth
  • 19.01.22
Lokales
Der Fahrer, der den schweren Unfall verursacht hat, ist von der Unfallstelle geflüchtet.

Fahndung nach Verursacher
Schwerer Unfall mit anschließender Flucht

FÜRTH (pm/ak) - Am frühen Dienstagmorgen (18.01.2022) ereignete sich in der Fürther Innenstadt ein schwerer Verkehrsunfall. Der Fahrer eines unfallbeteiligten Fahrzeugs flüchtete. Gegen 04:15 Uhr befuhr ein Pkw, welcher nach derzeitigem Kenntnisstand mit drei Personen besetzt war, die Nürnberger Straße in stadteinwärtiger Richtung. An der Kreuzung Zähstraße kam es auch bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 58-jährigen Fahrzeugführerin. Durch den massiven Aufprall wurde...

  • Fürth
  • 18.01.22
Ratgeber
Symbolfoto: © benjaminnolte / stock.adobe.com

Erhöhtes Unfallrisiko in der Urlaubszeit
Was tun, wenn‘s gekracht hat?

(ampnet/mue) - In Corona-Zeiten steht Urlaub in der Heimat hoch im Kurs, und das Auto ist dabei immer noch die erste Wahl als Reisemittel. Somit nimmt der Verkehr also wieder deutlich zu. Damit steigt auch das Risiko, in einen Unfall verwickelt zu werden. Werden Menschen verletzt, sollte die Polizei und wenn nötig auch der Krankenwagen gerufen werden. Noch bevor die Polizei eintrifft, sind erste Hilfe zu leisten und die Unfallstelle zu sichern. Letzteres beginnt mit dem Einschalten der...

  • Nürnberg
  • 20.07.21
Panorama
Symbolfoto: © ADAC

Weniger Verkehrstote
Unfälle forderten deutschlandweit 2.719 Opfer

(ampnet/mue) - Corona tötet – wenn auch weniger im Straßenverkehr. Im Pandemiejahr 2020 sind dort in Deutschland nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 2.719 Menschen bei Unfällen ums Leben gekommen. Das waren 10,7 Prozent weniger als 2019 – die Zahl ist stark geprägt durch den generellen Rückgang des Verkehrs, der nach Berechnungen der Bundesanstalt für Straßenwesen gegenüber dem Vorjahr um fast 11 Prozent sank. Am stärksten zurück ging die Zahl der Verkehrstoten im Vergleich...

  • Nürnberg
  • 07.04.21
Lokales
Stadt Fürth bekommt im Streit um die Haftung für den Unfall eines Kindes an einer Absperrkette Recht.

Stadt Fürth gewinnt Prozess wegen Unfall-Haftung
Kind war in der Dunkelheit über eine Absperrkette gestürzt

FÜRTH (dpa/lby) - Im Streit um die Haftung für den Unfall eines Kindes an einer Absperrkette hat das Oberlandesgericht Nürnberg in zweiter Instanz der Stadt Fürth Recht gegeben.  Die Stadt habe ihre Verkehrssicherungspflicht nicht verletzt, auch wenn die am Straßenrand gezogene Absperrkette nicht weithin sichtbar gewesen sei, urteilte das Oberlandesgericht - und hob damit eine erstinstanzliche Entscheidung des Landgerichts Nürnberg-Fürth aus dem vergangenen Jahr auf (Az.: 4 U 47/20). Schwere...

  • Fürth
  • 04.02.21
Panorama
Symbolfoto: dpa / Patrick Seeger

Radfahrer sind die Ausnahme
Pandemie lässt Unfallzahlen deutlich sinken

WIESBADEN (dpa) - Die Corona-Pandemie hat die Zahl der Verkehrsunfälle im vergangenen Jahr deutlich sinken lassen. 
Von Januar bis November erfasste die Polizei 2,1 Millionen Straßenverkehrsunfälle, 15,5 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden unter Berufung auf vorläufige Ergebnisse mitteilte. Die Entwicklung sei auf das geringere Verkehrsaufkommen infolge der Corona-Einschränkungen zurückzuführen, erklärten die Statistiker. 
Auch für...

  • Nürnberg
  • 22.01.21
Panorama
Symbolfoto: Boris Roessler / dpa / Archivbild

Langenzenn (Landkreis Fürth)
Mann bei Fällarbeiten von Baum erschlagen

LANGENZENN (dpa/lby) - Ein Mann ist in Mittelfranken bei Baumfällarbeiten ums Leben gekommen. In einem Waldstück bei Langenzenn (Landkreis Fürth) habe ein umstürzender Baum den 55-Jährigen erfasst, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein Notarzt flog mit dem Rettungshubschrauber zum Unfallort, konnte den Verunglückten aber nicht mehr retten. Die Ursache des Unfalls am Montag war zunächst unklar.

  • Fürth
  • 19.01.21
Panorama
Siegfried & Roy waren für ihre Auftritte mit weißen Tigern und Löwen weltbekannt.
Foto: dpa

Es war Krebs
Magier Siegfried Fischbacher mit 81 Jahren gestorben

LAS VEGAS (dpa) - Als «Siegfried & Roy» waren sie umjubelt. Der gebürtige Rosenheimer Siegfried Fischbacher und sein aus Nordenham bei Bremen stammender Partner Roy Horn hatten sich mit ihrer Show am Strip von Las Vegas – einem explosiven Mix aus Zauberei, Illusionen und exotischen Tieren – einen Traum erfüllt.
 Der nahm im Oktober 2003 ein jähes Ende, als der Dompteur Horn von dem weißen Tiger Montecore angefallen und lebensgefährlich verletzt wurde, vor den Augen von mehr als 1500 entsetzten...

  • Nürnberg
  • 14.01.21
Panorama

Schwächeanfall
Chauffeur von Minister baut Unfall mit Dienstwagen

PLATTLING (dpa/lby) - Der Chauffeur von Bayerns Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU) hat mit einem Dienstwagen einen Unfall in der Innenstadt von Plattling (Landkreis Deggendorf) gebaut. Der Politiker war nicht im Auto. Der 58 Jahre alte Fahrer habe wahrscheinlich einen Schwächeanfall erlitten und sei gegen einen Poller in der Nähe einer Eisdiele gefahren, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Der Chauffeur wurde nach dem Unfall am Mittwochnachmittag vorsorglich in ein Krankenhaus...

  • Nürnberg
  • 30.07.20
Freizeit & Sport
Formel-1-Wagen fahren im freien Training auf der Rennstrecke.

Ein Toter bei Unfall auf dem Hockenheimring

HOCKENHEIM (dpa/lsw) - Bei einem Unfall auf dem Hockenheimring (Rhein-Neckar-Kreis) ist ein 68 Jahre alter Mann getötet worden. Im Rahmen einer privaten Veranstaltung seien am Donnerstag auf der Strecke drei Fahrzeuge zusammengestoßen, teilte die Polizei in Mannheim mit. Dabei sei der 68-Jährige tödlich verletzt worden. Die Fahrer der beiden anderen Fahrzeuge - ein 62-Jähriger und ein 16-Jähriger - seien unverletzt geblieben. Wie der Unfall passierte, soll nun mit der Hilfe eines...

  • Nürnberg
  • 11.06.20
Panorama
Veronika Vachenauer hockt in einem Gatter und hat zwei junge Rehkitze bei sich.

Die gute Nachricht
20-Jährige zieht verwaiste Rehkitze in ihrem Zimmer groß

REGION/IMMENSTADT (dpa/lby) - Nachdem ihre Mutter von einem umstürzenden Baum erschlagen wurde, werden zwei verwaiste Rehkitze von einer Auszubildenden einer Allgäuer Tierklinik nun von Hand aufgezogen. Die 20-Jährige hat die beiden Wildtiere dafür vorläufig in ihrem Zimmer in ihrem Elternhaus untergebracht. Die Mutter der Jungtiere war in einem Wald bei Immenstadt (Landkreis Oberallgäu) durch eine kranke Esche, die durch einen Windstoß umgefallen sei, getötet worden, berichtete Revierleiter...

  • Nürnberg
  • 10.06.20
Panorama
Königin Elizabeth II. und Prinz Philip vor Schloss Windsor. Zum 99. Geburtstag des Ehemanns von Königin Elizabeth II. hat der Buckingham-Palast ein neues Foto des Paares veröffentlicht.
3 Bilder

Prinzgemahl macht alles wie früher - nur langsamer
Geburtstag auf Schloss Windsor - Prinz Philip wird 99

Von Silvia Kusidlo, dpa WINDSOR (dpa) - Seinen 99. Geburtstag hat sich der britische Prinz Philip sicher anders vorgestellt. Seit fast drei Monaten sitzt der Royal nun schon auf Schloss Windsor in der Nähe von London fest. Wegen der Corona-Pandemie wurde der Prinzgemahl schon weit vor Ostern vom Landsitz Sandringham in der Grafschaft Norfolk per Hubschrauber zu Königin Elizabeth II. (94) nach Windsor gebracht. Aufgrund ihres Alters sind beide stark gefährdet durch das Virus. Fast 100 Jahre -...

  • Nürnberg
  • 10.06.20
Panorama
Gelber Engel: Ein ADAC-Pannenhelfer im Einsatz.
Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

ADAC meldet weniger Pannen
Ärgernis Nummer 1 bleibt nach wie vor die Batterie

(ampnet/mue) - Die Straßenwachtfahrer und Mobilitätspartner des ADAC sind im vergangenen Jahr zu 3.756.226 Pannenhilfen ausgerückt. Damit konnte fast 10.300-mal pro Tag havarierten Autofahrern geholfen werden. Im Vergleich zum Vorjahr ergibt sich ein leichter Rückgang von vier Prozent. Hauptgrund dafür waren die milden Temperaturen im Winter. Der arbeitsreichste Tag der Gelben Engel war der 21. Januar: Hier verzeichneten die Pannenhelfer rund 22.000 Einsätze, Dauerfrost habe an diesem Tag für...

  • Nürnberg
  • 11.02.20
Lokales
Staatsminister Joachim Herrmann zeigt ein Element der neuen Sichtschutzwände.

So stoppt Innenminister Joachim Herrmann die Unfall-Gaffer!

METROPOLREGION (tom) - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat jetzt in Franken ein Pilotprojekt gestartet, um endlich Unfälle vor den Blicken von Gaffern zu verbergen! Als hätten es die Rettungskräfte bei dramatischen Unfällen wie kürzlich beim Busunglück auf der A9 bei Münchberg nicht schwer genug. Doch dann erschweren Ihnen sensationsgierige Gaffer auch noch ihre Arbeit. Minister Joachim Herrmann wurde selbst Zeuge, wie auf der Gegenfahrbahn Schaulustige stark abbremsten um mit...

  • Nürnberg
  • 22.08.17
Ratgeber
So wichtig ist der Kinderschutz: Ohne das Gitter würde der kleine Entdecker große Gefahr laufen, in den Treppenschacht zu fallen.

So schützen Sie Ihre Kinder vor Treppenstürzen!

REGION (pr-jaeger/vs) - Sturzunfälle sind die häufigste Unfallart im Kleinkindalter und Treppen gehören zu den häufigsten Unfallorten, gerade auch im Elternhaus. Doch die daraus resultierenden oftmals schweren Verletzungen könnten häufig vermieden werden. Was für ein sicheres Auf und Ab der Kleinen zu beachten ist, erklärt Heinz Lammers, Leiter der technischen Entwicklung der Treppenmeister-Partnergemeinschaft. Für den Hersteller von Holztreppen ist Kindersicherheit immer ein zentrales Thema....

  • Nürnberg
  • 14.07.17
Lokales
Unfall Bahnübergang Alte Veste - Bergung der Insassen.
2 Bilder

Unfall Alte Veste Fürth: Bahnverkehr vorübergehend gesperrt

FÜRTH (nf) - Am Samstag kam es am Bahnübergang Aldringerstraße zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 78-Jährige hatte die Kontrolle über ihren BMW verloren und prallte nach dem Bahnübergang in die Leitplanke. Die Frau und ihr vermutlich nicht angeschnallter Ehemann wurden verletzt. Weil der Rettungshubschrauber nicht landen konnte, wurden die beiden mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gefahren. Ein Zug war nicht beteiligt - die Bahnstrecke wurde vorübergehend gesperrt.

  • Fürth
  • 18.10.15
Lokales

Juwelier in Fürth überfallen - Zeugen gesucht!

FÜRTH (nf/ots) - Am Samstag Nachmittag (22.02.2014) überfielen bislang Unbekannte einen Juwelier in der Fürther Innenstadt. Die Kripo Fürth bittet um Hinweise. Gegen 15:45 Uhr verständigte ein Nachbar per Notruf die Polizei. Kurz zuvor war der Inhaber des Schmuckgeschäfts Am Kohlenmarkt, unweit des Fürther Rathauses, von zwei oder drei Unbekannten überfallen worden. Nachdem sie den Verkaufsraum betreten hatten, gingen sie den Ladenbetreiber körperlich an. Anschließend raubten sie Schmuck aus...

  • Nürnberg
  • 24.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.