Alles zum Thema Verhinderungspflege

Beiträge zum Thema Verhinderungspflege

MarktplatzAnzeige
2 Bilder

Einkaufen ist mehr als notwendig

Eine Einkaufshilfe bietet Senioren auch ein Stück gesellschaftliche Teilhabe Einkaufen ist eine Notwendigkeit. Schließlich braucht man eine Vielzahl an Produkten – unter anderem, um sich sein Essen zuzubereiten, um den Haushalt in Schuss zu halten, zur Körperpflege oder auch um sich schön zu kleiden. Einkaufen ist aber auch ein Stück gesellschaftliches Leben. Beim Einkauf kommt man aus dem Haus, trifft Nachbarn und Bekannte, findet Gelegenheit für eine angeregte Unterhaltung. Doch was, wenn...

  • Nürnberg
  • 02.08.18
MarktplatzAnzeige

So werden pflegende Angehörige entlastet

Für rund 26.000 Pflegebedürftige gibt es derzeit Leistungen von der Pflegekasse der AOK in Mittelfranken. Das ist ein Plus von knapp 19 Prozent im Vergleich zum Start des zweiten Pflegestärkungsgesetzes (PSG II) im Jahr 2017. „Die hohe Inanspruchnahme der neuen Pflegeleistungen belegt, wie notwendig die gesetzliche Neuregelung war“, so Gerlinde Heilingbrunner, Pflegeberaterin der AOK in Nürnberg. Mehr Leistungen gibt es auch für die Pflege durch Angehörige. Sie versorgen rund 15.000...

  • Nürnberg
  • 14.06.18
Die EXPERTEN
cheerful young girl ironing and helping with household chores an elderly woman at home
2 Bilder

Individuelle Hilfe in Alltagsdingen

Ein Seniorenservice deckt ein breites Spektrum an Leistungen ab Auch im fortgeschrittenen Alter möchten viele Menschen ihr gewohntes Umfeld nicht verlassen. Das ist verständlich und – wenn man die nötige Unterstützung hat – meist auch kein Problem. Diese Unterstützung kann ganz unterschiedlich sein und umfasst nahezu alle Bereiche des Alltags, beinhaltet aber auch eine persönliche Absprache und Beratung. Um die gewohnte Lebensqualität und Eigenständigkeit auch im Alter beibehalten zu...

  • Nürnberg
  • 01.06.17
Die EXPERTEN

Jederzeit gut versorgt

Kurzzeitpflege im Senioren- und Pflegezentrum St. Elisabeth Entlastung für pflegende Angehörige und ein Tapetenwechsel für Pflegebedürftige – die Möglichkeit der Kurzzeitpflege kann für beide Parteien eine sichere Betreuungsform und eine Entlastung der Pflegesituation darstellen. Generell spricht man von Kurzzeitpflege, wenn eine pflegebedürftige Person für eine begrenzte Zeit einer vollstationären Pflege bedarf. Häufig ist dies nach einem Krankenhausaufenthalt der Fall oder auch wenn die...

  • Nürnberg
  • 01.06.17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Die EXPERTEN
2 Bilder

Mehr Geld für die Pflege zuhause

Das Erste Pflegestärkungsgesetz stellt 2,7 Millionen Pflegebedürftige besser Mit dem Inkrafttreten des Pflegestärkungsgesetzes stehen allen rund 2,7 Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland seit dem 1. Januar 2015 zusätzlich 1,4 Milliarden Euro pro Jahr für die ambulante Pflege und etwa 1 Milliarde Euro für die stationäre Pflege zur Verfügung. Deutlich ausgeweitet wurde nicht zuletzt die Unterstützung für pflegende Angehörige durch bessere Möglichkeiten zur Kombination verschiedener...

  • Nürnberg
  • 25.05.16
Anzeige
Die EXPERTEN
2 Bilder

Das zweite Pflegestärkungsgesetz

Einige Änderungen greifen bereits, andere folgen im kommenden Jahr 20 Jahre nach ihrer Einführung wird die Soziale Pflegeversicherung durch die Verabschiedung des Zweiten Pflege- stärkungsgesetzes auf eine neue Grundlage gestellt. Damit erhalten erstmals alle Pflegebedürftigen einen gleichberechtigten Zugang zu Pflegeleistungen – unabhängig davon, ob sie an körperlichen Beschwerden oder an einer Demenz erkrankt sind. Während der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff und das neue...

  • Nürnberg
  • 25.05.16
Die EXPERTEN
2 Bilder

Unterstützung in Alltagsdingen

Ein Seniorenservice deckt ein breites Spektrum an Dienstleistungen ab Der tägliche Einkauf kann mit zunehmendem Alter zu einem größeren Problem werden. Schließlich geht es ja nicht nur darum, sich in einem manchmal doch arg unübersichtlichen Sortiment zurechtzufinden, das Kleingedruckte auf den Verpackungen zu lesen oder aus einer Unzahl ähnlicher Produkte das richtige auszuwählen – vor allem das lange Anstehen an der Kasse kann gerade für ältere Menschen sehr beschwerlich sein und auch die...

  • Nürnberg
  • 25.05.16
Die EXPERTEN
2 Bilder

Wer kommt für die Heimkosten auf?

Geld aus der Pflegestufe reicht nicht aus, um einen Heimplatz zu bezahlen Dank besserer medizinischer Versorgung nimmt die Lebenserwartung in Deutschland stetig zu. Das bedeutet aber auch, dass die Zahl der älteren Menschen zunimmt, die in Alten- oder Pflegeheimen untergebracht werden. Und das ist mit ganz erheblichen Kosten verbunden. So können für einen Pflegeheimplatz schnell Kosten von 3.000 Euro und noch mehr anfallen. Da stellt sich dann die Frage, wer für diese Heimkosten aufkommt,...

  • Nürnberg
  • 25.05.16
Die EXPERTEN
2 Bilder

Tiere im Altenheim – Neue Welten und Eine Brücke zu mehr LebensFreude

Die „heilende Wirkung“ von Tieren kommt verstärkt auch bei alten Menschen zum Einsatz und führt diese aus der Isolation In jüngster Zeit wurde mehr und mehr erkannt, dass Tiere einen wertvollen Beitrag für die Gesundheit und die Lebensqualität leisten können. So haben zahlreiche wissenschaftliche Studien klar aufgezeigt, dass sich Heimtierhaltung positiv auf den Menschen auswirkt – sowohl in psychischer als auch in physischen Hinsicht. Das Wissen um die heilende Wirkung von Tieren im Einsatz...

  • Nürnberg
  • 12.05.15