Die Oberbürgermeister für Sie am Telefon!

Dr. Ulrich Maly (SPD) zu Gast bei der MarktSpiegel-Telefonaktion. (Foto: Stadt Nürnberg)

Telefonaktion zur Kommunalwahl: Dr. Ulrich Maly (Nürnberg) und Dr. Thomas Jung (Fürth) beantworten Ihre Fragen: 21. Februar, 12 bis 13 Uhr

NÜRNBERG/FÜRTH (nf) - Nur noch etwas mehr als drei Wochen und dann wird am 16. März gewählt: Die Kommunalwahlen 2014 stehen vor der Tür. Das bedeutet für die Bürger: riesige Zettel, ellenlange Listen und natürlich jede Menge Stimmen zu vergeben. Es bedeutet auch, dass die Bürgerinnen und Bürger darüber entscheiden, wer Oberbürgermeister wird - oder bleiben darf.

Eventuell nötige Stichwahlen für Bürgermeister- und Landratswahlen würden dann - so ist es vorgesehen - am 30. März 2014 stattfinden. Traditionell vor Kommunalwahlen, stellt der MarktSpiegel in seinen beliebten Telefonaktionen Amtshinhaber und Kandidaten vor. Auch im Jahr 2002 hat die MarktSpiegel Redaktion das getan - damals holten sich beide Herausforderer Dr. Ulrich Maly (SPD) und Dr. Thomas Jung (SPD) den Sieg. Und das ist bis heute so geblieben. Beide können mittlerweile auf gut zwölf Jahre politische Arbeit in der Spitzenposition zurückblicken.
Beide gehen am 16. März wieder ins  Rennen, wollen beide den ,,Abstieg“ unbedingt vermeiden und in der ersten ,,Liga“ bleiben. Die Assoziation ist nicht weit hergeholt, denn bekanntermaßen sind Maly und Jung sehr fußballaffin - nur eben in unterschiedlichen Vereinen.
MarktSpiegel-Leserinnen und -Leser haben am 21. Februar 2014 ab 12 Uhr während der MarktSpiegel-Telefonaktion eine Stunde lang Zeit, dem Nürnberger und dem Fürther Oberbürgermeister so richtig auf den Zahn zu fühlen. Heiße Themen gibt es genug: Fragen Sie OB Maly beispielsweise, wie es mit dem Frankenschnellweg, mit Bildung, dem Thema Kita-Plätze, Flughafen oder dem oft gescholtenen Nürnberger Winterdienst weitergehen soll. Was sagt er zu den Fahrpreiserhöhungen bei der VAG oder zur Ansiedlung von Spielhallen?

Sprechen Sie mit OB Jung über das Fürther Nummer 1  Thema ,,Neue Mitte“, was sagt er zum Abriss des altehrwürdigen ,,Park-Hotels“? Wie geht es mit dem City-Center weiter? Wie sieht er den sozialen Wohnungsbau in Fürth in den nächsten Jahren, wie will er den Schuldenabbau vorantreiben, Ausbildungplätze schaffen oder die Wirtschaft stärken?

Ihre Fragen können Sie stellen am 21. Februar 2014, von 12 bis 13 Uhr unter den MarktSpiegel-Telefonaktionsnummern:

* 0911 / 3 99 08 - 31 für Dr. Ulrich  Maly und

* 0911 / 3 99 08 - 15 für Dr. Thomas Jung
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.