Echter Service rund ums Rad: Projekte für Langzeitarbeitslose geplant

Schon im Sommer soll‘s offiziell losgehen, für den kommenden Januar ist die Inbetriebnahme einer Service-Station am Bahnhof vorgesehen. Symbolbild: © industrieblick / Fotolia.com
  • Schon im Sommer soll‘s offiziell losgehen, für den kommenden Januar ist die Inbetriebnahme einer Service-Station am Bahnhof vorgesehen. Symbolbild: © industrieblick / Fotolia.com
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

ERLANGEN (pm/mue) - Mehr Teilhabemöglichkeiten für Langzeitarbeitslose schaffen und das Profil Erlangens als Fahrradstadt schärfen: Dieses Ziel verfolgt die städtische Gesellschaft zur Förderung der Arbeit (GGFA).

Los geht es bereits im Sommer, dann nämlich werden in einer Qualifizierungsmaßnahme fünf Plätze bereitgestellt, die in zwei Teilzeitarbeitsplätze übergehen. Die hier Beschäftigten sollen sich um die Wartung, Bereitstellung und Buchung der städtischen Dienstfahrräder sowie der öffentlich entleihbaren Lastenfahrräder kümmern. Außerdem sind sie für den Verleih an städtische Besuchergruppen zuständig.

Im Januar 2019 soll dann die Fahrrad-Servicestation am Erlanger Bahnhof starten, mit deren Betrieb der Stadtrat jetzt die GGFA beauftragt hat. Die Station soll nahe der geplanten Fahrradabstellanlage untergebracht werden; dort werden zusätzlich sechs Voll- bzw. Teilzeitstellen für Langzeitarbeitslose über das neue Förder-Regelinstrument „Soziale Teilhabe“ entstehen und zwei geförderte Ausbildungsplätze für Zweiradmechaniker eingerichtet. Die Beschäftigten sind für Betrieb und Wartung der Fahrradparkanlage zuständig und sollen eine Werkstatt sowie weitere Serviceangebote vorhalten. Die neuen Projekte werden mit der bereits von der GGFA betreuten Fundfahrradverwaltung und der Schrottfahrradbeseitigung bestehender Fahrradparkanlagen eng verknüpft.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.