Schul-Außenbereiche im Fokus
Erlangen will weitere 1,2 Millionen Euro investieren

Auch die Neugestaltung von Pausenhöfen steht auf der Agenda.
Symbolfoto: © Kzenon / stock.adobe.com
  • Auch die Neugestaltung von Pausenhöfen steht auf der Agenda.
    Symbolfoto: © Kzenon / stock.adobe.com
  • hochgeladen von Uwe Müller

ERLANGEN (pm/mue) - Die Stadt Erlangen setzt die Investitionen im Schulbereich fort; parallel zu den laufenden großen Sanierungs- und Baumaßnahmen hat der Stadtrat weitere Maßnahmen auf den Weg gebracht.

So wurde die Entwurfsplanung zur Erneuerung des Hartplatzes am Gymnasium Fridericianum gebilligt – durch eine umfassende Generalsanierung soll der Schulsport hier wieder einen verkehrssicheren Allwetterplatz erhalten. Die Fläche soll neben der sportlichen Nutzung auch als Spiel- und Aufenthaltsbereich für Schulpausen genutzt werden und für die offene Ganztagsschule zur Verfügung stehen. Die Verwaltung wurde beauftragt, die weiteren Planungsschritte anzugehen, die Investitionskosten wurden auf 400.000 Euro angesetzt. Die Umsetzung soll noch in diesem Jahr erfolgen, und auch für weitere Maßnahmen wurde der Bedarf anerkannt, sodass die Verwaltung nun in vertiefte Planungen einsteigen kann. So soll der Pausenhof der Grundschule Frauenaurach umgestaltet werden. Ziel ist es, die nach dem Schulprojekt „Pausenträume“ 2016 errichteten Spielgeräte in ein Gesamtkonzept zu integrieren und auch andere Pausenhofbereiche ansprechend zu gestalten.

Die Entsiegelung von Baumstandorten und die Erneuerung der Sitzgelegenheiten wird bereits in diesem Jahr angegangen, Mittel für weitere Schritte sollen für die Haushaltsjahre 2021/2022 und folgende angemeldet werden. Erste grobe Kostenschätzungen gehen von rund 800.000 Euro Gesamtkosten aus. Bedarfsbeschlüsse wurden zudem für die Sanierung der Technikräume an der Eichendorff-Mittelschule, die Sanierung und Neuausstattung eines Elektroniklabors an der Fachschule für Techniker und die Errichtung eines integrierten Fachunterrichtsraumes an der Berufsschule (Fachbereich Kaufmännische Berufe / Einzelhandel) gefasst. Die hier erforderlichen Haushaltsmittel sollen jeweils für das Jahr 2021 angemeldet werden.

Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen