Sachspende: 200 Krankenhausbetten für Wladimir

ERLANGEN - Das Universitätsklinikum unterstützt das Notfallkrankenhaus in Wladimir mit einer großzügigen Sachspende in Form von rund 200 Betten aus dem alten Bettenhochhaus.


Bürgermeisterin Birgitt Aßmus verabschiedet am Donnerstag, 23. Januar, drei mit dem Mobiliar beladene Lkw, die sich auf die rund 2.500 Kilometer weite Reise in Erlangens russische Partnerstadt machen. Begleitet wird der kleine Hilfskonvoi vom Direktor des Notfallkrankenhauses aus Wladimir, Jewgenij Jaskin.

Möglich wurde die Aktion auch dank der tatkräftigen Unterstützung des Freundeskreises Wladimir sowie durch logistische Hilfe des kommunalen Entwässerungsbetriebs, der einen Gabelstapler sowie Helfer stellt.

Autor:

Uwe Müller aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.