Landkreishelden gesucht: Dreitägige Bildungsaktion startet bereits im Mai

Setzen bunte Akzente im grauen Schmuddelwetter: Landrat Alexander Tritthart, Alexander Zips (BDKJ), Jugendamtsleiterin Heike Krahmer, Hannah Lorenz (KJR, im Bus), Eileen Weiß (BDKJ), Dominik Hertel (Vorsitzender Kreisjugendring ERH), Jutta Leidel vom Ehrenamtsbüro und Bildungskoordinator Sven Czekal. Foto: LRA ERH

LANDKREIS (pm/mue) - Vom 22. bis 25. Mai steht das Projekt „Landkreishelden – Engagiert in ERH“ im Landkreis Erlangen-Höchstadt auf dem Programm.

Dabei arbeiten Jugendliche drei Tage lang ehrenamtlich in politischen, handwerklichen, sozialen, ökologischen oder inklusiven Projekten und präsentieren der Öffentlichkeit über Instagram, Snapchat & Co., was sie dabei leisten. Der Landkreis Erlangen-Höchstadt sucht dafür noch Jugendgruppen, -vereine, -verbände und -initiativen, die mitmachen möchten. Auch Träger, Einrichtungen, Organisationen und Gemeinden, die bei solchen Projekten „heldenhafte Unterstützung“ brauchen, sind gesucht. Weitere Informationen und Anmeldung im Internet unter www.landkreishelden-erh.de, Hannah Lorenz vom Kreisjugendring Erlangen-Höchstadt beantwortet Fragen via E-Mail: hannah.lorenz@kjr-erh.de. Auf Snapchat sind die Landkreishelden unter lkheld.in und auf Instagram unter landkreisheld_in.erh zu finden.

Die Aktion „Landkreishelden – Engagiert in ERH“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kreisjugendrings Erlangen-Höchstadt, der Bildungsregion Erlangen-Höchstadt sowie des Ehrenamtsbüros und wurde in Kooperation mit dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Höchstadt ins Leben gerufen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.