Stelldichein der Oldtimer

Dieser Opel aus dem Jahr 1933 ist der Stolz eines Neunkirchener Autobesitzers. Foto: R. Rosenbauer
  • Dieser Opel aus dem Jahr 1933 ist der Stolz eines Neunkirchener Autobesitzers. Foto: R. Rosenbauer
  • hochgeladen von Redaktion MarktSpiegel

NEUNKIRCHEN AM BRAND (rr) - Den Sonntag, 25. Juni sollten Oldtimerfreunde im Kalender notieren. Dann veranstaltet der 1. Automobilclub Neunkirchen am Brand das 4. ADAC Old- & Youngtimertreffen.


Ab 10.00 Uhr können auf dem Deelijker Platz an der Grundschule die Autoträume der Kindheit bewundert werden. Alle Besitzer von historischen Fahrzeugen oder auch Interessenten und Besucher sind willkommen. Der Eintritt ist frei. Bei dem Treffen gibt es Benzin- und Dieselgespräche, Leckeres vom Grill, Kaffee und Kuchen.

Der 1. ACN wurde im Jahre 1971 gegründet, und hat ca. 100 Mitglieder. Bis in die 1990er Jahre hinein nahmen die Mitglieder des Clubs aktiv am Motorsportgeschehen teil. Der Verein hatte damals u.a. Slalomrennen und Motocross- und Trailwettbewerbe veranstaltet. Mittlerweile steht die Erhaltung und Präsentation von Old- und Youngtimern im Zentrum der Aktivitäten. Die leidenschaftlichen Autofans bevorzugen keine bestimmte Automarke, sondern finden die Technik und das Design der vielen unterschiedlichen Fahrzeugen reizvoll.

Alle zwei Jahre richtet der Verein die Nordbayerische ADAC Veteranenrallye aus. Voriges Jahr sind über 200 Besitzer von Oldtimern der Einladung des Vereins gefolgt. Da die Rallye nur im Zwei-Jahres-Turnus stattfindet, gibt es seit 2011 in den Jahren dazwischen das ADAC Old- & Youngtimertreffen. Vor zwei Jahren waren auch viele historische Motorräder und Traktoren zu bewundern.

Autor:

Redaktion MarktSpiegel aus Nürnberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Impressum | Datenschutz | Rechtliches | Tipps für Leserreporter
Powered by Gogol Publishing 2002-2020. Dieses Nachrichtenportal mit dem integrierten Leserreporter-Modul wird mit Gogol Publishing produziert - dem einfachen Redaktionssystem für Anzeigenblätter und Lokalzeitungen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen