Die Kinder-Uni Forchheim startet in die 2. Runde

Die Vorträge der Kinder-Uni sind immer gut besucht.
  • Die Vorträge der Kinder-Uni sind immer gut besucht.
  • Foto: LRA Forchheim
  • hochgeladen von Roland Rosenbauer

FORCHHEIM (lra/rr) – Nach dem großen Erfolg der ersten Kinder-Uni im letzten Winter und Frühjahr finden ab Oktober weitere Veranstaltungen statt.

Dieses Mal sind die Vorlesungen nicht mehr nur im Herder-Gymnasium, sondern auch in der Kaiserpfalz und im Gymnasium Fränkische Schweiz in Ebermannstadt. Auch ein Besuch der Sternwarte Feuerstein ist aufgrund der großen Nachfrage erneut im Programm.

Den Auftakt macht Prof. Dr.-Ing. Joachim Hornegger, der Präsident der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg am 5. Oktober. An seiner ehemaligen Schule, dem Gymnasium Fränkische Schweiz in Ebermannstadt, gibt er Antworten auf die Frage: „Wie funktioniert ein Computertomograph?“

Zwei Wochen später, am 19. Oktober, wendet sich Dr. Andrea Buschner dem sozialwissenschaftlichen Thema „Familie früher – Familie heute“ zu und nimmt die kleinen Studierenden im Herder-Gymnasium mit auf eine historisch-soziologische Reise durch verschiedene Formen des Zusammenlebens von Eltern und Kindern.

Am 1. Februar verrät Dr. Thomas Eißing, was man aus den „Jahresringen eines Baumes“ alles herauslesen kann und wie dieses Wissen in der Altersbestimmung von Kunst- und Bauwerken eingesetzt wird. Für kunsthistorisches Flair sorgt dabei der Gewölbekeller der Kaiserpfalz als Veranstaltungsort.

Beim Thema „Lesen“ bleiben auch Dr. Anna-Maria Seemann und Heike Maria Schütz am 15. Februar und geben Einblicke, wie Geschichten und Bücher entstehen und verbreitet werden: „Wo wachsen Bücher und wie kommen sie ins Internet?“ – diesmal wieder im Herder-Gymnasium.

Der Besuch auf der Sternwarte Feuerstein findet schließlich aufgrund der Wetterverhältnisse erst im Frühjahr statt, und zwar am 21. März. Da die Plätze dort stark begrenzt sind, gibt es an diesem Vormittag zwei Termine.

„Wir freuen uns, dass wir für die zweite Saison der Forchheimer Kinder-Uni wieder namhafte Wissenschaftler aus unserer Region gewinnen und ein facettenreiches Programm über viele Disziplinen hinweg anbieten können“ freut sich Martin Haendl, Leiter des Bildungsbüros, das federführend bei der Organisation der Veranstaltungsreihe ist. Gemeinsam mit dem Staatlichen Schulamt, dem Bildungsbeirat der Stadt sowie dem Verein „FOrsprung e.V.“ hat das Bildungsbüro des Landratsamtes Forchheim im letzten Jahr das neue Konzept der Kinder-Uni erarbeitet.

Die Zielgruppe der Vorlesungen sind Kinder zwischen 9 und 12 Jahren. Zum Schuljahresbeginn wurden in allen Schulen des Landkreises Flyer verteilt. Die Teilnahme ist kostenfrei und ab sofort online möglich. Die Anmeldefristen enden jeweils zwei Wochen vor den Veranstaltungsterminen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.bildungsregion-forchheim.de

Autor:

Roland Rosenbauer aus Forchheim

Webseite von Roland Rosenbauer
Roland Rosenbauer auf Facebook
Roland Rosenbauer auf Instagram
Roland Rosenbauer auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.